Der Heimat- und Wanderverein zeigt sich von dem geplanten Bau des Antennenträgers auf der Kösseine überrascht. Er befürchtet auch eine höhere Strahlenbelastung.