Als Falkner Eckard Mickisch am Mittwochabend zum Rundgang durch den Greifvogelpark Katharinenberg aufbricht, bietet sich ihm ein Bild des Schreckens.