Wunsiedel - 49 junge weibliche Albinomäuse wuseln in einem zweiteiligen Käfig im Breitenbrunner Tierheim herum. Sie stammen aus dem illegalen Tiertransport, den die Zivilfahnder der Verkehrspolizei Amberg kürzlich gestoppt haben. Als Tierpflegerin Sandra Gonsewski das Häuschen im Gehege hebt, kommen rund 20 kleine Mäusebabys zum Vorschein. Noch mindestens eine der Mäuse ist trächtig. "Heute oder morgen werden es also noch einmal ein paar mehr", sagt Gonsewski.