Zur Einstimmung Musik aus „Der Pate“ WGG musiziert für die Filmtage

Mit der Musik des Filmes „Der Pate“ eröffnete das Instrumentalensemble des WGG die Grenzland-Filmtage. Foto: /WGG

Sechs Musikerinnen und Musiker des Gropius-Gymnasiums haben ihren Teil zu dem Filmfestival beigetragen. Das Video ist noch online zu sehen.

Selb - Eine besondere Ehre ist dem Instrumentalensemble des Walter-Gropius-Gymnasiums (WGG) Selb zuteil geworden: Die sechs Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 11 und 12 durften die diesjährigen Grenzland-Filmtage in Selb zumindest digital musikalisch eröffnen.

Die Organisatoren des Filmfestivals waren durch das Weihnachtsmusikvideo auf der Homepage des WGG auf das Ensemble aufmerksam geworden und fragten kurzerhand bei den Musikern an, ob sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen könnten, heißt es in einer Mitteilung.

Obwohl während der ohnehin kurzen Vorbereitungszeit keine einzige Stunde im Präsenzunterricht stattfinden durfte, waren die Schülerinnen und Schüler von der Idee so begeistert, dass sie diese Herausforderung gerne annahmen.

Stückauswahl, Probenarbeit und visuelle Gestaltung fanden dabei ausschließlich über digitale Kanäle statt. Am Ende der erfolgreichen Projektarbeit steht ein Musikvideo zur Filmmusik aus dem Film-Klassiker „Der Pate“. Und auch wer den digitalen Auftritt verpasst hat, kann sich das Video noch anschauen. Es ist auf der Homepage der Grenzland-Filmtage zu finden (www.grenzlandfilmtage-selb.de/de/programm.html unter dem Menüpunkt „Eröffnung“) sowie auf der Homepage des WGG Selb (www.wggselb.de).

Beteiligt an dem Projekt waren die Musiker Isabell Denzel, Pierre Luc Groß, Tom Hapke, Alexa Reinel, David Seuß und Katharina Thierfelder. Die visuelle Gestaltung übernahm das Instrumentalensemble Q11/12; für Arrangement, Schnitt und musikalische Leitung zeichnete Florian Niedrig verantwortlich. red

Autor

 

Bilder