Zwei Neuzugänge FC Vorwärts Röslau shoppt in Tschechien

  Foto:  

Der Fußball-Bezirksligist legt personell noch einmal nach. Einer der beiden Neuen gibt im Pokalspiel am Dienstagabend eine erste Kostprobe seines Könnens.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Der FC Vorwärts Röslau hat auf dem Transfermarkt nochmals zugeschlagen und zwei junge Spieler aus dem Nachbarland verpflichtet. Vom FK Banik Sokolov wechselt der 19-jährige Dominik Fuchs, der in der 2. tschechischen A-Junioren-Liga gespielt hat, zum Fußball-Bezirksligisten. Fuchs, ein 1,90 Meter großer junger Mann für die Defensive, ist der Neffe von Petr Kopriva, der selbst viele Jahre das Trikot des FC Vorwärts trug. Von Kralovske Porici kommt der 23-jährige Marek Klepacek. Er hat bei seinem Verein in Tschechien (vergleichbar mit Bezirksliga) Mittelstürmer gespielt und in der vergangenen Saison in 17 Spielen 22 Tore erzielt. „Ich bin sicher, dass uns beide Spieler weiterhelfen werden“, war Trainer Rüdiger Fuhrmann von den ersten Trainingseindrücken sehr angetan.

Klepacek hat bereits am Sonntag im Finale des BD-Sensors-Cup gegen die SpVgg Bayern Hof sein Debüt gegeben und am Dienstagabend beim 5:4-Pokalsieg einer gemischten Röslauer Mannschaft in Konnersreuth gleich drei Mal getroffen. „Ein Einstand nach Maß“, freut sich auch Vorwärts-Vorsitzender Bernd Nürnberger. Die Spielberechtigung für Dominik Fuchs sollte in den nächsten Tagen eingehen, hoffen die Vorwärts-Verantwortlichen.

Autor

Bilder