Lade Login-Box.

JÄGER (JAGD)

2020-01-15

15.01.2020

Fichtelgebirge

Gefährliche und gefräßige Gesellen

Was nicht so alles im Landkreis Wunsiedel kreucht und fleucht. Waschbären und Marderhunde werden zunehmend zum Problem. » mehr

Mehr als 1800 Tonnen Wildfleisch stammen aus NRW-Revieren

22.12.2019

Brennpunkte

Dürre schadet Wildschweinbeständen

Knapp 28.000 Tonnen Wildfleisch aus heimischen Wäldern haben Jäger im abgelaufenen Jagdjahr 2018/19 auf den Tisch gebracht. Das ist etwa 14 Prozent weniger als in der Vorsaison, wie aus Zahlen hervorg... » mehr

Heimisches Wildbret vermarktet der Forstbetrieb Selb jetzt selbst. Unser Bild zeigt Betriebsleiter Michael Grosch und Metzger Andreas Beck zusammen mit den Mitarbeiterinnen, die den Laden betreiben. Foto: Gisela König

19.11.2019

Selb

Staatsforsten mit eigenem Laden

Der Forstbetrieb in Selb steigt in die Direkt- vermarktung ein. Im Angebot ist Wildbret aus den heimischen Wäldern. » mehr

Auch an der Kreisstraße HO 27 zwischen Selbitz und Mühldorf kurz vor der Einfahrt Hüttung sind blaue Wildreflektoren an den Leitpfosten befestigt. Die blaue Farbbeschichtung ist die natürliche Warnfarbe für das Wild, da diese in der Natur nicht vorkommt. Die spezielle Halbkreisform simuliert beim Auftreffen des Lichtes eine Bewegung - das Wild reagiert mit Flucht.

28.10.2019

Hof

Jäger warnen: Die meisten Wild-Unfälle passieren im Oktober

Im Oktober passieren wegen der Brunft und der Zeitumstellung die meisten Unfälle mit Rehen. Experten erklären, was im Fall des Falles zu tun ist. » mehr

Der Wolf wird voraussichtlich irgendwann auch im Fichtelgebirge heimisch.

18.10.2019

Marktredwitz

Der Wolf kommt immer näher

Für die Mitglieder des Bundes Naturschutz ist das eine gute Nachricht. Sie wollen die Menschen im Fichtelgebirge auf den baldigen Neuankömmling vorbereiten. » mehr

Jäger erschießt freilaufende Hunde

02.10.2019

Brennpunkte

Jäger erschießt freilaufende Hunde - 4500 Euro Strafe

«Leni» und «Maja» waren gern allein unterwegs, manchmal stellten sie auch dem Wild nach - bis ein Jäger beide Hunde erschoss. Dafür ist der Waidmann nun verurteilt worden. » mehr

Ein Jäger auf einem Hochsitz

28.03.2018

Hof

Gericht lehnt Beweisanträge ab

Das Hofer Landgericht hat die Beweisanträge der Nebenklage im Jägerprozess abgelehnt. » mehr

Im Zeichen von Ehrungen stand die Hauptversammlung des Jagdschutz-und Jägervereins. Unser Bild zeigt die Geehrten mit Vorsitzendem Peter Müller (Zweiter von links), seinem Stellvertreter Otto Kreil (rechts dahinter), Landrat Klaus Peter Söllner (vordere Reihe, Dritter von links), Landtagsabgeordnetem Ludwig Freiherr von Lerchenfeld (rechts dahinter) und Oberbürgermeister Henry Schramm. Foto : Klaus Rößner

12.03.2018

Kulmbach

Waidmänner als Bewahrer der Natur

Der Jagdschutz- und Jägerverein Kulmbach sorgt sich wegen der Afrikanischen Schweinepest. Sie ist eine Gefahr nicht nur für die Wildschweine. » mehr

Dritter Prozesstag am Landgericht Hof: Der Jäger mit seinem Anwalt Jürgen Schmidt. Foto: Archiv Miedl

22.02.2018

Hof

Tod im Maisfeld: Unmut über mangelnde Ermittlungen

Wurden nach dem Todesschuss im Maisfeld alle möglichen Hyphothesen berücksichtigt? Nach dem dritten Verhandlungstag sind die Fragen größer denn je. » mehr

Hoffnung: Zum Prozessauftakt schilderte der Jäger sein Leben nach dem Unfall. Die tiefen Einschnitte sind für Verteidiger Jürgen Schmidt (rechts) auch ein Grund, auf ein milderes Urteil zu setzen.	Foto: Florian Miedl

31.01.2018

Fichtelgebirge

Wie viel Strafe ist genug?

Der Todesschuss im Maisfeld bei Selb beschäftigt erneut die Justiz. Schon jetzt steht fest: Gewinner wird es auch nach dem Berufungsverfahren nicht geben. » mehr

Unser Bild zeigt die sogenannten "Jungjäger" nach dem "Horrido" und dem Jägerschlag mit Bruch und Jägerbrief. Rechts im Bild Ausbilder Falk Windweh und Kreisgruppenvorsitzender Stefan Eul (von links). Foto: Hüttner

14.11.2017

Naila

Drei Schläge für junge Jäger

Die Jägerschaft Naila freut sich über elf frische Waidmänner und -frauen. Einer langen Tradition folgend treten sie in den Jägerstand. » mehr

Landwirt Michael Seuchz-Wirth (links) begutachtet mit den Anliegern Hildegard und Dieter Hertrich den Schaden, den die Rotte angerichtet hat. Foto: Engel

14.09.2017

Hof

Immer mehr Gewühl in den Feldern

Weil sich Wildschweine in der Region sauwohl fühlen, wächst ihre Zahl rasant. Das sehen Jäger und Bauern mit großer Sorge. Nun wollen sie das Problem gemeinsam lösen. » mehr

Hündin Anka ist immer an der Leine, wenn der Waidmann Markus Opitz in der verschneiten Winterlandschaft unterwegs ist.

20.01.2017

Naila

Wildtiere brauchen im Winter Ruhe

Für die Tiere in Wald und Flur herrschen harte Zeiten. Sie finden nicht nur wenig Nahrung, sondern müssen auch Kräfte sparen. » mehr

Den traditionsreichen Jägerschlag vollzieht Kreisvorsitzender Stefan Eul bei Florian Rohde. Foto: Sandra Hüttner

15.11.2016

Naila

Jäger pflegen altes Ritual

Sieben Jungjäger erhalten in Döbra den sogenannten Jägerschlag: Sie haben die Ausbildung absolviert. » mehr

"Herzlich willkommen", soll bald auf der Tafel vor dem "Matz'n" stehen. Markus Rossdeutscher baut die frühere Völkel-Gastwirtschaft am Ortseingang von Neudorf gerade um. Foto: Sören Göpel

17.09.2015

Hof

Der Glückspilz von Neudorf

Markus Rossdeutscher saniert gerade das Wirtshaus "Matz'n. Plötzlich finden Arbeiter Geld in einer Wand. Viel Geld? Die Gerüchteküche brodelt. » mehr

Weder Osterhasen noch Feldhasen liebkosten die Kleinen vom Kindergarten Am Park in Naila, sondern Kleinschecken havanna-weiß der Züchterin Sonja Wachter. 	Foto: Hüttner

19.04.2014

Naila

Jäger sorgen sich um die Hasen

Den Feldhasen geht es nicht gut - sie werden immer weniger. Die Kreisgruppe Naila der Jägerschaft setzt sich dafür ein, dass Landwirte sogenannte Blühstreifen anlegen, in denen Hasen Nahrung und Decku... » mehr

Auf dem liegenden Baumstamm links im Bild unmittelbar vor dem Hochsitz lag das Opfer, als Rettungskräfte und Notarzt eintrafen. 	Fotos (2): haj

07.04.2014

Oberfranken

Jäger muss nach Todesschuss vor Gericht

Im Herbst 2012 erschießt ein Waidmann einen 26-Jährigen in einem Maisfeld in Schönwald. Demnächst will das Schöffengericht in Wunsiedel klären, wie es dazu kam. » mehr

Ähnlich wie auf unserem Symbolbild könnte der Jäger auf Wildschweine gelauert haben - doch dann passierte das Unglück, das im September 2012 in der ganzen Region für Entsetzen sorgte.

02.03.2014

Oberfranken

Todesschuss im Maisfeld bleibt voller Rätsel

Ein Jäger erschießt auf der Wildschwein-Jagd im September 2012 einen 26-Jährigen. » mehr

Trauern um die Pudelmischung Ronja, die ein Jäger erschossen hat: Elke und Rainer Kaiser mit Fotos des erschossenen Tieres. 	Foto: Scharf

20.02.2014

Region

Jäger zahlt für Todesschuss auf Ronja

Ein junger Waidmann hat sich wegen der Tötung eines Pudelmischlings zu verantworten. Die Besitzer erhalten von dem Schützen 2000 Euro. Der Richter stellt daraufhin das Verfahren ein. » mehr

Der Leiter des Forstbetriebs, Fritz Maier (links), gibt seinem neuen Mitarbeiter Christof Mörtlbauer am Computer Erläuterungen zum Revier Nordhalben, das dieser künftig betreut.	 Foto: Wunder

23.12.2011

Region

Neuer Förster in Nordhalben

Christof Mörtlbauer tritt die Nachfolge von Hubert Kelle an. Sein Lieblingsbaum ist die Tanne. Der Waidmann will Wald gestalten. » mehr

fpwun_ecker_150910

15.09.2010

Region

Ein sehr seltenes Jubiläum

Fritz Ecker ist seit 50 Jahren Jäger und Pächter des Reviers Vierst-Kühlgrün. Zur Feier gibt es einen Auftritt der Jagdhornbläser, und es röhrt ein Hirsch. » mehr

fpst_ruediger_210410

22.04.2010

Region

Milde walten lassen, statt Recht einfordern

Selb/Rehau - Um jede Katze weint ein Kind! Diesen Satz lernt der angehende Jäger in der Jagdschule. Wie er nach der Ausbildung damit umgeht, muss jeder Waidmann für sich selbst entscheiden. » mehr

fpku_prey_080709

10.07.2009

FP

Dem Sänger Prey zum ewigen Gedächtnis

So hat man früher Platten gemacht, vor bald vierzig Jahren: Auf den Hüllen stand dieser Sänger für alles - als Waidmann mit Jagdhorn und -hund ging er durch, als Muttis Lieblingsschwiegersohn im seriö... » mehr

04.11.2008

Region

Schwarzkittel pflügen Spielfeld um

Da trauten die Verantwortlichen des TSV Carlsgrün ihren Augen nicht: Ihr Sportplatz wurde in der Nacht zum Samstag total „umgepflügt“. Aber schon beim erstem Hinsehen war klar: Hier war kein Traktor m... » mehr

fpha_hawe_waidman

07.02.2008

Region

„Nur Fun reicht uns nicht aus“

Hof – Der neue Jugendbildungsreferent des katholischen Dekanats Hof heißt Joachim Waidmann. Der 30-jährige Diplom-Pädagoge aus dem Raum Lichtenfels ist künftig für die kirchliche Jugendarbeit zuständi... » mehr

^