Lade Login-Box.

JUDEN

Altstadt von Jerusalem

22.02.2020

Brennpunkte

Angreifer bei Attacke in Jerusalemer Altstadt erschossen

Ein Angreifer ist nach Angaben der israelischen Polizei bei seiner eigenen Attacke in der Jerusalemer Altstadt erschossen worden. Der Mann sei mit einem Messer in der Hand auf Polizisten nahe dem Jude... » mehr

13.02.2020

Kunst und Kultur

Bund gibt Gemälde und Bibliothek als NS-Raubkunst zurück

Der Bund restituiert mehrere Gemälde und eine Bibliothek aus seinen Beständen an die Erben von Opfern nationalsozialistischer Verfolgung. » mehr

Gern gesehene Gäste aus Regensburg: Jean Ritzke-Rutherford und Karl-Ludwig Ritzke stellten diesmal den deutsch-tschechischen Schriftsteller Johannes Urzidil vor. Foto: Uschi Geiger

11.02.2020

Kunst und Kultur

Überzeugter Humanist und Weltbürger

Das Ehepaar Ritzke stellt im Literarischen Café in Marktredwitz den Autor Johannes Urzidil vor. Er bezeichnete sich selbst als "hinternational". » mehr

10.02.2020

Schlaglichter

Zentralratspräsident: Müssen Einfallstore wieder schließen

Die Wahl eines Ministerpräsidenten mit und dank Stimmen der AfD ist für den Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, «definitiv ein Dammbruch» gewesen. Er hätte die Möglic... » mehr

"Wir schwanken zwischen Hoffnung und Verzweiflung", sagt Gisela Strunz, links: Die Vorsitzende der Hermann-und-Bertl-Müller-Stiftung hatte den Schülerwettbewerb initiiert. Hier ist sie im Gespräch mit, von links, Jakob Gonczarowski, Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde Hof, Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, und Lehrerin Claudia Kleen, die den Wettbewerbs-Beitrag der FOS/BOS begleitet hatte. Schuster spricht in seiner Rede auch die Wahl des Thüringischen Ministerpräsidenten wenige Stunden zuvor an: "Etwas derartiges hätte ich mir nicht im Albtraum träumen lassen."

07.02.2020

Hof

Hof gibt Hoffnung

Josef Schuster, oberster Repräsentant des jüdischen Lebens in Deutschland, ist zu Besuch im Theater Hof. Anlass: Hier macht man vieles richtig, was anderswo völlig verkehrt läuft. » mehr

Josef Schuster

05.02.2020

Hof

Schuster begeistert von Hofer Einsatz gegen Antisemitismus

Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, war am Mittwoch zu Gast im Theater Hof. » mehr

Antijüdisches Relief

04.02.2020

Brennpunkte

OLG weist Klage gegen antijüdisches Kirchenrelief zurück

Die als «Judensau» bezeichnete Sandsteinplastik, die im 13. Jahrhundert an der Wittenberger Stadtkirche angebracht wurde, ist zutiefst antisemitisch. Dennoch darf sie bleiben, sagt das Oberlandesgeric... » mehr

Tempelberg

01.02.2020

Brennpunkte

Palästinenser reagieren resigniert auf Trumps Nahost-Plan

Wegen Trumps Nahost-Plan rief die Palästinenserführung zum «Tag des Zorns» auf, Israels Armee verstärkte ihre Truppen im Westjordanland. Jetzt geht es ums Ganze. Doch am Ende kam es nur vereinzelt zu ... » mehr

Fast ausverkauft war am Montag, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, das Theater-Studio: Acht Schülerinnen des Reinhart-Gymnasiums hatten eine literarische, musikalische und künstlerische Annäherung an das Schicksal der jüdischen Familie Franken aus Hof im Nationalsozialismus gestaltet. Unterstützt von Celloensemble und Oberstufenchor werden sie die Aufführung nächste Woche wiederholen. Fotos: Heike Schmidt, dpa, Thomas Stelzer

31.01.2020

Hof

"Wir erfahren eine enorme Anteilnahme"

Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, kommt nächste Woche nach Hof. Er möchte die großen Bemühungen hier im Kampf gegen Antisemitismus selbst erleben. » mehr

Protest gegen Nahost-Plan

28.01.2020

Brennpunkte

Trump stellt Palästinensern eigenen Staat in Aussicht

Monatelang wurde auf die Vorstellung von Trumps Nahost-Plan gewartet. Nun hat der US-Präsident den Plan vorgestellt, gemeinsam mit Israels Regierungschef Netanjahu. Vorgesehen sind eine Zwei-Staaten-L... » mehr

Holocaust Gedenktag - Auschwitz

27.01.2020

Hintergründe

Ein Ort des Grauens und deutscher Schuld

Frank-Walter Steinmeier hat schon viele frühere Konzentrationslager der Nazis gesehen. Doch nach Auschwitz kommen der Bundespräsident und seine Frau Elke Büdenbender erstmals. Auf den Tag genau 75 Jah... » mehr

Treffen in Bellevue

27.01.2020

Topthemen

Warnungen und Mahnungen zur Gedenkfeier in Auschwitz

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das deutsche Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Bei der internationalen Feier in der Gedenkstätte wendet sich Polens Präsident gegen eine Umdeutung der Gesch... » mehr

Auschwitz

26.01.2020

Brennpunkte

Mehrheit für Pflichtbesuche von Schülern in KZ-Gedenkstätten

Wird die Erinnerung an den Holocaust verblassen, wenn die letzten Zeitzeugen verstorben sind? 75 Jahre nach der Befreiung des KZs Auschwitz mehren sich die Forderungen gegenzusteuern - gerade vor dem ... » mehr

Denkmal für die ermordeten Juden Europas

25.01.2020

Brennpunkte

Jeder Fünfte findet: Zu viel Raum für Holocaust-Gedenken

75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz wird in vielen Veranstaltungen an die deutschen Gräueltaten und die Millionen Ermordeten erinnert. Eine Umfrage zeigt nun, wie die Deutsche... » mehr

Frank-Walter Steinmeier

23.01.2020

Brennpunkte

«Es ist dasselbe Böse» - Steinmeiers Mahnung in Yad Vashem

Die Weltgemeinschaft gedenkt der Befreiung des KZ Auschwitz vor 75 Jahren. Rund 50 Staats- und Regierungschefs sind dazu nach Yad Vashem gekommen. Erstmals darf dort das Staatsoberhaupt aus dem Land d... » mehr

"Kaum Geschichtslücken": Marianne W. bei ihrem Auftritt in der Nürnberger Innenstadt. Foto: Endstation Rechts Bayern

22.01.2020

Oberfranken

"Demokratie hat das Recht, sich zu wehren"

Die mehrfache Holocaust-Leugnerin Marianne W. bekommt in Hof eine Freiheitsstrafe. Sie wird noch einmal zur Bewährung ausgesetzt. » mehr

Die Anklage wirft ihr unter anderem antisemitische Einträge in die Internet-Gästebücher ahnungsloser Vereine vor: Marianne W., hier mit ihrem Verteidiger Wolfram Nahrath, bei der Hauptverhandlung in Hof. Foto: Joachim Dankbar

22.01.2020

Oberfranken

Prozess gegen Holocaust-Leugnerin: Urteil gefallen

An diesem Mittwoch hat das Schöffengericht Hof im Prozess gegen eine 65-jährige Rentnerin sein Urteil verkündet. Die Angeklagte hatte mehrfach den Holocaust öffentlich ableugnet. » mehr

Steinmeier in Israel

22.01.2020

Deutschland & Welt

Steinmeier: Verpflichtet zum Eintreten gegen Antisemitismus

Staatsgäste aus fast 50 Ländern erinnern in Yad Vashem an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren - es soll das größte Staatsereignis in Israels Geschichte werden. Als erster deutscher Präsident wir... » mehr

Die Erinnerung soll in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg wachgehalten werden. Foto: Nicolas Armer/dpa

21.01.2020

Oberfranken

Bayern will Gedenkstätten sanieren

75 Jahre nach dem Ende der Nazi-Diktatur gibt es immer weniger Zeitzeugen. Um die Erinnerung an das Grauen wachzuhalten, braucht es mehr als nur neue Konzepte. » mehr

Die Anklage wirft ihr unter anderem antisemitische Einträge in die Internet-Gästebücher ahnungsloser Vereine vor: Marianne W., hier mit ihrem Verteidiger Wolfram Nahrath, bei der Hauptverhandlung in Hof. Foto: Joachim Dankbar

15.01.2020

Oberfranken

Hetzbrief an den Staatsanwalt

Eine Rentnerin aus dem Landkreis Hof lässt keine Gelegenheit aus, um den millionenfachen Mord an den Juden öffentlich zu leugnen. Ihr drohen bis zu fünf Jahre Haft. » mehr

Professor Andreas Löschel (rechts) aus Münster beim Neujahrsempfang von Erzbischof Ludwig Schick in Bamberg. Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg/Dominik Schreiner

12.01.2020

Oberfranken

"Wir machen Schulden bei der Schöpfung"

Der Neujahrsempfang des Bamberger Erzbischofs wird bestimmt von der Sorge um das Klima und der Existenzangst in der Autoindustrie. » mehr

Trauerzug in Bagdad

04.01.2020

Topthemen

Al-Kuds-Brigaden: Irans Militäreinheit im Ausland

Die Al-Kuds-Brigaden der iranische Revolutionsgarden (IRGC) sind de facto die Militäreinheit des Irans im Ausland, insbesondere in der islamischen Welt. Nach Ahmad Wahidi übernahm Ende der 1990er Jahr... » mehr

In den Anfangsjahren zogen die Sternsinger am 3., 4. und 5. Januar in zwei Gruppen durch Marktschorgast und die umliegenden Orte. Rechts im Bild Dominik und Nadine Kofer. Fotos: Bruno Preißinger

02.01.2020

Region

Sternsinger bitten um Spenden

Am 5. Januar 2020 werden in Marktschorgast um 9 Uhr die Sternsinger in der St. Jakobus Kirche gesegnet und ausgesandt. Die Familie Kofer spielt dabei eine wichtige Rolle. » mehr

Von wegen Geschichtsbuch !

30.12.2019

Region

Von wegen Geschichtsbuch !

Der Kampf gegen Antisemitismus bestimmt das Jahr in Hof - in Form wissenschaftlicher Aufarbeitung genauso wie durch kreative Impulse. Das zieht weite Kreise. » mehr

Issacharoff gegen jüdische Emigration

29.12.2019

Deutschland & Welt

Israels Botschafter: Juden sollten nicht «weglaufen»

Wie sicher sind Juden in Deutschland? Nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle hat diese Diskussion an Fahrt aufgenommen. Jetzt schaltet sich der israelische Botschafter mit einem Ratschlag ein. » mehr

Messerangriff während jüdischer Feier in New York

30.12.2019

Deutschland & Welt

Entsetzen über Messerangriff bei Chanukka-Feier in New York

Schon wieder schreckt ein mutmaßlich antisemitisch motivierter Messerangriff die USA auf, schon wieder müssen Juden um ihr Leben fürchten. Politiker weltweit sind entsetzt - und fordern mehr Engagemen... » mehr

23.12.2019

FP/NP

Es geht um neue Hoffnung

In wenigen Tagen begehen die römisch-katholische, anglikanische und orthodoxe Kirche das Fest der Unschuldigen Kinder. » mehr

Kinopremiere - "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl"

22.12.2019

FP

Ein Mädchen auf der Flucht

Anna und Max müssen ihr Zuhause verlassen. In Deutschland ist es zu gefährlich geworden für sie und ihre Eltern. » mehr

Juden feiern vor der Marienkirche

20.12.2019

Region

Juden feiern vor der Marienkirche

Von Sonntag an werden jüdische Gläubige in diesem Jahr Chanukka, das Lichterfest, feiern. Der Auftakt ist auch im öffentlichen Raum zu erleben. » mehr

Zentralrat der Juden

19.12.2019

Deutschland & Welt

Jüdischer Gemeindetag startet in Berlin

Mehr als 1000 Mitglieder jüdischer Gemeinden aus ganz Deutschland kommen in Berlin zu einem bundesweiten Treffen zusammen. » mehr

Autor Ryan R. Ihde und Altbürgermeister Hannsjürgen Lommer als hervorragender Querflötenspieler gestalteten ein besonderes Erlebnis. Foto: Hüttner

17.12.2019

Region

Roman um die Habgier

"Albtraum" in der Nailaer Stadtbücherei: Autor Ryan R. Ihde liest aus seinem neuen Buch. Es ist das erste einer geplanten siebenteiligen Reihe. » mehr

Aktualisiert am 06.12.2019

FP/NP

Andere Dimension

Man kann Angela Merkel ja vieles nachsagen, aber eines ist ganz klar: Die Bundeskanzlerin zeigt Haltung, wenn es um die deutsche Geschichte geht. Ihr erster Besuch im ehemaligen Konzentrationslager Au... » mehr

Merkel in Auschwitz

06.12.2019

Topthemen

Merkel in Auschwitz: Wir dürfen niemals vergessen

Zum ersten Mal in ihrem Leben besucht Angela Merkel das ehemalige deutsche Konzentrationslager Auschwitz. Sie wirkt tief beeindruckt. Und findet unmissverständlich klare Worte. » mehr

Merkel in Auschwitz

06.12.2019

Deutschland & Welt

Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden

Ihr erster Besuch im ehemaligen deutschen KZ Auschwitz-Birkenau fiel Kanzlerin Merkel ganz offensichtlich alles andere als leicht. Die Gedenkstätte sei Mahnung gegen Vergessen und Relativieren. Merkel... » mehr

Pfarrer Wolfgang Oertel und Thomas Schwab beladen das Fahrzeug mit den Hilfsgütern für die Ukraine.	Foto: Privat

05.12.2019

Region

Hilfe für die Menschen in der Ukraine

Die Güter und Spenden kommen Waisen, Kranken, Schulen und Suppenküchen zugute. Der Transport zu den Empfängern erfolgt von Thurnau aus. » mehr

Weihnachtsmann

04.12.2019

Deutschland & Welt

Weihnachtsmann mit Diplom in Jerusalem

Issa Kassissieh aus Jerusalem begrüßt jedes Jahr Tausende Besucher in seinem Weihnachtsmannhaus, inklusive Schlitten, Weihnachtsbaum, Krippe und Weihnachtsmann-Diplomen. Er nimmt seine Aufgabe ernst -... » mehr

Auf seinem Thron

04.12.2019

Reisetourismus

Der diplomierte Weihnachtsmann von Jerusalem

Issa Kassissieh aus Jerusalem begrüßt jedes Jahr Tausende Besucher in seinem Weihnachtsmannhaus, inklusive Schlitten, Weihnachtsbaum, Krippe und Weihnachtsmann-Diplomen. Er nimmt seine Aufgabe ernst -... » mehr

Thüringen

03.12.2019

Deutschland & Welt

Studie: Immer mehr Thüringer mit rechtsextremen Ansichten

Immer mehr Menschen in Thüringen stimmen einer Studie zufolge antisemitischen und rechtsextremen Positionen zu. So befürworteten über ein Viertel der Befragten (26 Prozent) die Aussage, der Nationalso... » mehr

Hebron

01.12.2019

Deutschland & Welt

Israel will jüdisches Viertel auf Markt in Hebron bauen

Hebron gilt als Mikrokosmos des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern und als ein ewiges Pulverfass. Nun soll dort ein weiteres jüdisches Viertel gebaut werden. Zugleich steckt Israel weitere... » mehr

Auswärtiges Amt

28.11.2019

Deutschland & Welt

Bundesregierung prüft Betätigungsverbot für Hisbollah

Großbritannien hat die schiitische Hisbollah im März in ihrer Gesamtheit als terroristisch eingestuft und folgte damit unter anderem den Niederlanden, den USA und Kanada. Geht auch Deutschland stärker... » mehr

Hetty Berg

27.11.2019

Deutschland & Welt

Hetty Berg wird Leiterin des Jüdisches Museums Berlin

Der Rücktritt an der Spitze des Jüdischen Museums Berlin hatte Unruhe und Protest ausgelöst. Die Niederländerin Hetty Berg soll die Wogen glätten. » mehr

In der Stichwahl hat sich Klaus Iohannis durchgesetzt: Er bleibt Präsident Rumäniens. Foto: Vadim Ghirda/dpa

26.11.2019

Region

"Sie lieben ihn, ihren Iohannis"

Der Erkersreuther Pfarrer Jürgen Henkel kennt den rumänischen Präsidenten Klaus Iohannis persönlich. Nach dessen Wiederwahl erinnert er sich an das erste Treffen. » mehr

Dr. Josef Schuster

21.11.2019

Region

Schuster kommt doch

Der Präsident des Zentralrats der Juden will unbedingt nach Hof kommen, um den lokalen Kampf gegen Antisemitismus auszuzeichnen. Jetzt gibt es einen Termin. Und Theater. » mehr

Roger Hallam

20.11.2019

Deutschland & Welt

Extinction-Rebellion-Gründer verharmlost den Holocaust

Der Massenmord der Nazis an den Juden - ein «fast normales Ereignis» und «nur ein weiterer Scheiß» in der Menschheitsgeschichte? Roger Hallam, Mitgründer der Umweltbewegung Extinction Rebellion, beför... » mehr

Israel baut 600 neue Häuser

19.11.2019

Topthemen

US-Entscheid: Israels Siedlungsbau «nicht per se» illegitim

Die USA betrachten den israelischen Siedlungsbau im Westjordanland nicht länger als Verstoß gegen internationales Recht. Palästinenser klagen über das Leben zwischen Siedlungen und Kontrollposten - di... » mehr

Josef Schuster

17.11.2019

Deutschland & Welt

Warnung vor Extremismus und Hass zum Volkstrauertag

Die Geschichte von zwei Weltkriegen mahnt: Zum Volkstrauertag ist die Warnung vor Hass und Populismus in aller Munde. Im Bundestag wird der Toten gedacht. » mehr

Kollegah

15.11.2019

Deutschland & Welt

Kollegah weist Antisemitismus-Vorwürfe erneut zurück

Hass auf Juden, Schwule und Frauen? Diese Vorwürfe begleiten die Karriere von Skandalrapper Kollegah seit Jahren - und treffen ihn nun wieder vor einem geplanten Konzert in München. Jetzt hat er seine... » mehr

Kopfhörer im Theater

11.11.2019

Region

Münsterschule gewinnt Hörspiel-Preis

Die Münster-Mittelschule Hof hat mit ihrem Hörspiel "Juden in Hof - Entwicklung der Ausgrenzung der jüdischen Bevölkerung" den ersten Preis des Wettbewerbs "Hört Hört!" 2019 gewonnen. » mehr

Arie Rosen zeigt die Kopie einer Thora-Rolle, ein heiliges Schriftstück, das die jüdischen Gebote enthält.

10.11.2019

Region

Schabbat - Sonntag - Ruhetag

Schüler einer Ganztagesklasse des MGF erforschten vier Tage lang jüdische Bräuche und Traditionen. Dabei hatten sie besondere Unterstützung von zwei Gästen aus Israel. » mehr

Gespannte Blicke, mitfühlen, nachdenken: Die Präsentation der Beiträge in Form kurzer Video-Clips hinterlässt Eindruck bei den Gästen der Preisverleihung - ebenso wie die Beiträge selbst.

09.11.2019

Region

Der Hofer Gegenentwurf zum Hass

Antisemitismus im Land nimmt wieder zu, die Hofer Jugend hält dagegen. Und findet wortgewaltige Mitstreiter ebenso wie solche, denen es um versöhnliche Töne geht. » mehr

06.11.2019

Region

Schuster trifft Pompeo - und verpasst Hof

An diesem Donnerstag werden in der neuen VHS Hofer Land, wie berichtet, die Preise eines Schülerwettbewerbs zum Thema Antisemitismus verliehen. » mehr

Nimmt kein Blatt vor den Mund: Kabarettist Mathias Richling in Helmbrechts. Foto: Wilfert

04.11.2019

FP

Der parodierende Tausendsassa

Mathias Richling schlüpft in Helmbrechts in viele Rollen. Dabei erheitert und erstaunt er sein Publikum, und sorgt auch für Raunen unter den 330 Zuhörern. » mehr

^