Lade Login-Box.

JUDEN

Bayerns Antisemitismus-Beauftragter Ludwig Spaenle

vor 17 Stunden

Bayern

Spaenle kritisiert geplantes Kollegah-Konzert

Nach dem Echo-Skandal und seinem Besuch der KZ-Gedenkstätte Auschwitz gibt der Skandal-Rapper Kollegah sich geläutert. Doch das nimmt ihm nicht jeder ab - vor allem Bayerns Antisemitismus-Beauftragter... » mehr

Rabbi Menachem Margolin

12.11.2019

Bayern

Jüdischer Verband: Nazi-Erinnerungsstücke nicht versteigern

Die European Jewish Association (eja) in Brüssel kritisiert die Versteigerung von Nazi-Erinnerungsstücken in einem Auktionshaus bei München. «Mit einigen Dingen sollte man einfach keinen Handel treibe... » mehr

Kopfhörer im Theater

11.11.2019

Hof

Münsterschule gewinnt Hörspiel-Preis

Die Münster-Mittelschule Hof hat mit ihrem Hörspiel "Juden in Hof - Entwicklung der Ausgrenzung der jüdischen Bevölkerung" den ersten Preis des Wettbewerbs "Hört Hört!" 2019 gewonnen. » mehr

Vier Tage lang hat sich die Klasse 6a des MGF mit dem Judentum beschäftigt. Das Bild zeigt sie gemeinsam mit allen Akteuren des Projekts und den beiden Gästen aus Israel.	Fotos: Meike Schuster

10.11.2019

Kulmbach

Schabbat - Sonntag - Ruhetag

Schüler einer Ganztagesklasse des MGF erforschten vier Tage lang jüdische Bräuche und Traditionen. Dabei hatten sie besondere Unterstützung von zwei Gästen aus Israel. » mehr

Gespannte Blicke, mitfühlen, nachdenken: Die Präsentation der Beiträge in Form kurzer Video-Clips hinterlässt Eindruck bei den Gästen der Preisverleihung - ebenso wie die Beiträge selbst.

09.11.2019

Hof

Der Hofer Gegenentwurf zum Hass

Antisemitismus im Land nimmt wieder zu, die Hofer Jugend hält dagegen. Und findet wortgewaltige Mitstreiter ebenso wie solche, denen es um versöhnliche Töne geht. » mehr

06.11.2019

Hof

Schuster trifft Pompeo - und verpasst Hof

An diesem Donnerstag werden in der neuen VHS Hofer Land, wie berichtet, die Preise eines Schülerwettbewerbs zum Thema Antisemitismus verliehen. » mehr

Nimmt kein Blatt vor den Mund: Kabarettist Mathias Richling in Helmbrechts. Foto: Wilfert

04.11.2019

Kunst und Kultur

Der parodierende Tausendsassa

Mathias Richling schlüpft in Helmbrechts in viele Rollen. Dabei erheitert und erstaunt er sein Publikum, und sorgt auch für Raunen unter den 330 Zuhörern. » mehr

Kalenderblatt

01.11.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 2. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 2. November 2019: » mehr

30.10.2019

Schlaglichter

Zentralrat der Juden begrüßt Anti-Hass-Paket

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat die angekündigten Maßnahmen der Bundesregierung gegen Hass und Hetze begrüßt. «Es wird höchste Zeit, dass jetzt gehandelt wi... » mehr

Verleihung des Theodor-Herzl-Preises an Merkel

28.10.2019

Brennpunkte

Jüdischer Weltkongress fordert Verbot von Neo-Nazi-Parteien

Der Jüdische Weltkongress ehrt Angela Merkel als «Hüterin der Zivilisation». Die Bundeskanzlerin ruft die Deutschen auf, allen Antisemiten entgegenzutreten - und lässt eine Frage offen. » mehr

Oberster Vertreter des jüdischen Glaubens in Deutschland und Vizepräsident des jüdischen Weltkongresses: Dr. Josef Schuster aus Würzburg vertritt die Israelitischen Kultusgemeinden im In- und Ausland. Dass er nach Hof kommt, um den Kampf gegen Antisemitismus hier auszuzeichnen, ist die größtmögliche Ehre für alle, die sich hier einbringen. Foto: Jens Büttner, dpa

24.10.2019

Hof

Hof ist Vorbild im Antisemitismus-Kampf

Das Wirken hier gegen judenfeindliche Umtriebe ist einzigartig im ganzen Land. Deshalb kommt Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, nach Hof. » mehr

Davidstern

24.10.2019

Brennpunkte

Jeder vierte Deutsche hegt antisemitische Gedanken

Vor zwei Wochen verübte ein Deutscher einen Anschlag in Halle. Vermeintliches Ziel - eine Synagoge. Eine Umfrage des Jüdischen Weltkongresses belegt, Antisemitismus in Deutschland ist verbreitet. » mehr

24.10.2019

Schlaglichter

Studie: Jeder vierte Deutsche hegt antisemitische Gedanken

Jeder vierte Deutsche hegt laut einer neuen Studie antisemitische Gedanken. Und 41 Prozent sind gar der Meinung, Juden würden zu viel über den Massenmord des Nazi-Regimes an den europäischen Juden red... » mehr

Zwei Jungen im derzeit umkämpften Norden Syriens: Das Bild ist am Sonntag entstanden. Weit hergeholt für einen Hofer Wettbewerb zum Thema Antisemitismus? Nicht unbedingt: Zu einem breit aufgestellten Projekt der Münsterschule gehört ein Interview mit zwei ihrer Schülerinnen - Jesidinnen, die aufgrund ihres Glaubens aus Syrien fliehen mussten. Denn die Geschichte des Antisemitismus ist ebenfalls eine Geschichte von Flucht und Vertreibung.	Foto: dpa

22.10.2019

Hof

Schulen arbeiten gegen Antisemitismus

Ein Schülerwettbewerb zum Thema Judenfeindlichkeit in Hof bringt bemerkenswerte Beiträge hervor. Die Jury ist baff, wie sich die Jugendlichen der Materie nähern. » mehr

18.10.2019

Schlaglichter

Zentralrat der Juden: «Jetzt ist Handeln gefragt»

Mit Blick auf den Terroranschlag von Halle fordert der Zentralrat der Juden konkrete Schritte von den Innenministern. Solidaritätsbekundungen seien das Eine. Doch jetzt sei auch Handeln gefragt. Das s... » mehr

Abgesperrter Tatort in Halle

16.10.2019

Brennpunkte

Attentäter von Halle wollte 2018 als Soldat zur Bundeswehr

Eine Woche nach dem Anschlag von Halle werden neue Details über den Attentäter bekannt. Sein perfides Internet-«Manifest» führt zudem zu Ermittlungen in Nordrhein-Westfalen. » mehr

Holger Münch

15.10.2019

Brennpunkte

Rechter Terror: Behörden wollen Internet stärker beobachten

BKA und Verfassungsschutz wollen aufrüsten für den Kampf gegen Rechtsextremisten. Nicht erst seit dem Terror von Halle. Pläne für neue Strukturen und mehr Personal haben sie schon nach dem Lübcke-Mord... » mehr

«Unteilbar»-Demonstration

13.10.2019

Brennpunkte

Nach Terror in Halle: Tausende setzen ein Zeichen

Der antisemitische Terroranschlag von Halle hat Entsetzen ausgelöst. Vielerorts in Deutschland gehen die Menschen aus Protest gegen rechte Gewalt auf die Straße, viele mit Israel-Flaggen. Doch wie rea... » mehr

Demonstration in Hamburg

12.10.2019

Brennpunkte

Bürger setzen Zeichen gegen Antisemitismus und rechte Gewalt

Die Botschaft ist eindeutig: «Wir stehen in dieser schweren Stunde zusammen.» Nach dem Anschlag von Halle gehen mehrere tausend Menschen auf die Straße, um gegen rechten Terror zu demonstrieren. » mehr

Gal Gadot

12.10.2019

Boulevard

Gal Gadot dreht Holocaust-Drama

Als Schauspielerin ist Gal Gadot sehr erfolgreich. Künftig will die 34-Jährige aber auch Filme produzieren. Als Erstes nimmt sie sich die Geschichte einer polnische Widerstandskämpferin vor. » mehr

Die Tafel in der Hofer Oberfranken-Kaserne ist enthüllt. Im Bild (von links) der Hofer Standortälteste, Oberst Torsten Greve, Brigadegeneral Dag Baehr und Bürgermeister Eberhard Siller. Foto: BW-Pressesstelle

11.10.2019

Hof

Bundeswehr stellt klar: Hüttner war Nazi

Ein Sprecher weist die Kritik an einer Enthüllung in der Oberfranken-Kaserne zurück: Die Tafel diene nicht dem Gedenken, sondern ausschließlich der Information. » mehr

Nach Angriff in Halle/Saale - Trauer

11.10.2019

Hintergründe

Die AfD und der Terror von Halle

Das Rezept der AfD gegen antisemitischen Terror klingt einfach: mehr Polizei, mehr Schutz für jüdische Einrichtungen. Eine Debatte über den ideologischen Unterbau gewaltbereiter Rechtsextremisten und ... » mehr

Mutmaßlicher Täter

12.10.2019

Hintergründe

Das mutmaßliche Tätervideo: Protokoll des Attentats in Halle

Mit einer am Helm befestigten Kamera soll der mutmaßliche Attentäter von Halle seinen Anschlag gefilmt und das Material im Internet veröffentlicht haben. » mehr

Jüdische Gemeinde ist erschüttert

10.10.2019

Hof

Jüdische Gemeinde ist erschüttert

Nach dem Angriff auf eine Synagoge in Halle sollen die Sicherheitsmaßnahmen am Hofer Gotteshaus intensiviert werden. Die Polizei will mehr kontrollieren. » mehr

Twitch

10.10.2019

Hintergründe

Twitch: Die Schaubühne des Halle-Attentäters im Internet

Der Attentäter von Halle hatte nicht nur geplant, möglichst viele Juden zu töten. Er wollte bei seinem Amoklauf auch vor ein großes weltweites Publikum treten. Er suchte sich für den Live-Stream die W... » mehr

Döner-Imbiss

10.10.2019

Hintergründe

Nach dem Anschlag: Wie Halle den Schock verarbeitet

Überall Polizei, Journalisten, Blumen und trauernde Menschen. In Halle mischt sich am Tag nach dem Anschlag auf eine Synagoge mit zwei Toten Bedrückung in die alltägliche Betriebsamkeit. Was hat das g... » mehr

Jom Kippur in Israel

11.10.2019

Hintergründe

Jom Kippur: Jüdischer Versöhnungstag

Jom Kippur ist der höchste Festtag im Judentum. Der «Tag der Sühne» steht ganz im Zeichen von Umkehr und Versöhnung: Jüdische Gläubige sollen beten, fasten und Almosen geben - als Ausdruck von Reue un... » mehr

Seehofer in Halle

10.10.2019

Brennpunkte

Seehofer garantiert Juden nach Anschlag Sicherheit

Vier Schusswaffen, Sprengsätze, Bekennervideo und ein «Manifest». Für die Ermittler gibt es keinen Zweifel: Der rechtsextremistische Schütze von Halle plante ein Massaker in der Synagoge mit weltweite... » mehr

Polizeikontrolle auf Bundesstraße 91

09.10.2019

Hintergründe

Der Schock von Halle

Halle erlebt Stunden der Angst. Ein Mann erschießt zwei Menschen und will eine Synagoge angreifen. Erst nach und nach wird die Brutalität des Angriffs deutlich. » mehr

09.10.2019

Meinungen

Zäsur für unser Land

Der tödliche Angriff auf die Synagoge in Halle bedeutet eine Zäsur für unser Land und für unsere Mitbürger jüdischen Glaubens. Zwar sind Juden bereits in der Vergangenheit offenen Anfeindungen ausgese... » mehr

«Evakuierung»

09.10.2019

Brennpunkte

Rechtsextremist wollte Massaker in Halle anrichten

Die jüdische Gemeinde in Halle entgeht nur knapp einer Katastrophe. Ein Attentäter will das Gotteshaus stürmen, scheitert aber. Dann erschießt er zwei Menschen vor der Synagoge und in einem Döner-Lade... » mehr

03.10.2019

Schlaglichter

Friedliche Revolution in Einheitsgottesdienst gewürdigt

In einem ökumenischen Festgottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit haben Kirchenvertreter zu Toleranz und Respekt in der Gesellschaft aufgerufen. Nur so könne das weitere Zusammenwachsen gelingen, e... » mehr

Sie drehen seit 20 Jahren gemeinsam Dokumentarfilme: Dirk Szuszies, der am Montag nach Hof kommen wird, und seine Lebensgefährtin Karin Kaper.

27.09.2019

Kunst und Kultur

Interview

Die Dokumentation "Wir sind Juden aus Breslau" lässt Holocaust-Überlebende zu Wort kommen und sagt dabei viel über das Heute. Ein Gespräch mit dem Regisseur. » mehr

Thomas Gabelin zeigt ein Foto von ihm, seinem älteren Bruder Richard und seiner Mutter Lore - der Frau, die es schaffte, ihn als Neugeborenen im Konzentrationslager am Leben zu erhalten. Foto: Uschi Geiger

24.09.2019

Fichtelgebirge

Familiengeschichte eines KZ-Überlebenden

Dr. Thomas Gabelin spricht in Arzberg und Marktredwitz über das Schicksal seiner jüdischen Familie. Er wurde im Konzentrationslager geboren. » mehr

In seinem Lied "Sie sagen mir" verpackt der Rapper seine Erfahrungen mit Antisemitismus. Fotos: Florian Miedl

24.09.2019

Selb

Mit Musik und Diskussion gegen den Hass

Er ist Rapper und Buchautor mit einer klaren Botschaft: Ben Salomo bringt die Neunt- und Zehntklässler der Selber Realschule zum Nachdenken. » mehr

Günter Kunert

22.09.2019

Boulevard

Günter Kunert im Alter von 90 Jahren gestorben

Günter Kunert, einer der großen Dichter der Gegenwart, ist tot. Sein Leben berührte viele Epochen - von der Weimarer Republik über die Nazizeit, die DDR bis zum wiedervereinigten Deutschland. Traumata... » mehr

Der totgeglaubte Siegfried Weiß taucht 1958 völlig überraschend bei seinem Schulfreund Simon Hartmann in der Spitalgasse 12 auf. Ein Jahr später kann er auch stolz seine Jugendliebe "Gundi" vorstellen, die er nach langem Suchen gefunden hat.

19.09.2019

Kulmbach

Gesichter jüdischer Mitbürger

Am Montag wird in der Buchhandlung Friedrich eine Ausstellung mit Fotos von Kulmbacher Juden eröffnet. Bearbeitet hat die Bilder Manfred Ströhlein. » mehr

«Weiße-Stadt-Zentrum» in Tel Aviv

16.09.2019

Reisetourismus

Tel Aviv ist bedeutende Bauhausstätte

Zum 100. Geburtstag des Bauhauses eröffnet in Tel Aviv das «White City Center», Zentrum für Denkmalschutz und Architektur. Deutschland unterstützt das Projekt mit drei Millionen Euro - um das deutsch-... » mehr

Tel Aviv

16.09.2019

Deutschland & Welt

Deutsch-israelisches «Weiße-Stadt-Zentrum»

Zum 100. Geburtstag des Bauhauses eröffnet in Tel Aviv das «White City Center», Zentrum für Denkmalschutz und Architektur. Deutschland unterstützt das Projekt mit drei Millionen Euro - um das deutsch-... » mehr

15.09.2019

Deutschland & Welt

Maas: Bei Antisemitismus nicht wegschauen

Außenminister Heiko Maas hat zum Engagement gegen Antisemitismus aufgerufen. «Wir dürfen nicht wegschauen, wenn jemand beleidigt oder angegriffen wird - nur weil er als Jude erkennbar ist», sagte er l... » mehr

Hochkonzentriert verfolgt Regisseur Silvan Wagner aus Ebneth die Proben. Aus seiner Feder stammt die Tragikomödie "Silversterpyramide".

16.09.2019

Region

Vier unterschiedliche Lebensentwürfe

"Silvesterpyramide" heißt das Stück der Gruppe "Bumerang", das am 21. September im Baumanns Premiere feiert. Die Proben für die Tragikomödie laufen vielversprechend. » mehr

Ausstellung «Design des Dritten Reiches» 's Hertogenbosch

05.09.2019

FP

Von Käfer bis Hakenkreuz: Das Design des Bösen

Die deutschen Nazis überließen nichts dem Zufall. Sie nutzten auch das Design für ihre perfide Ideologie. Ein Museum in den Niederlanden zeigt dazu eine Ausstellung. Das ist auch ein Wagnis. » mehr

Abraham Geiger Kolleg

03.09.2019

Deutschland & Welt

Abraham Geiger Kolleg wird 20

Seit 20 Jahren werden in Potsdam und Berlin Rabbiner und Kantoren ausgebildet. Das Abraham Geiger Kolleg ist inzwischen ein Zentrum des europäischen Judentums. » mehr

Josef Schuster

24.08.2019

Deutschland & Welt

Zentralrat der Juden sieht Religionsfreiheit unter Beschuss

Das sogenannte Schächten sorgt seit Jahren für Diskussionen zwischen Tierschützern und religiösen Gemeinschaften. In Teilen Belgiens kommt nun ein Gesetz, dass das Schlachten ohne Betäubung verbietet.... » mehr

Rose Rivas und Sergi Ballús

22.08.2019

Reisetourismus

Überraschende Eindrücke im katalanischen Girona

Girona ist viel mehr als ein Ausflugs-Quickie an der Costa Brava. Wer sich Zeit nimmt, erlebt intensiv die Vielgesichtigkeit der katalanischen Provinzhauptstadt am Fluss Onyar. » mehr

Trump in Israel

21.08.2019

Deutschland & Welt

Trump freut sich nach Kritik an «illoyalen» Juden über Lob

US-Präsident Trump ist mit Vorwürfen gegen Juden in Amerika angeeckt. Ihm schlägt deutliche Kritik auch aus Israel entgegen, aber nicht von der Regierung. Doch Trump scheint nur Lob wahrzunehmen. » mehr

Frank-Walter Steinmeier

20.08.2019

Deutschland & Welt

Steinmeier eröffnet interreligiöses Treffen in Lindau

Christen, Muslime, Juden, Hindus und weitere Religionsvertreter aus der ganzen Welt treffen sich in diesen Tagen am Bodensee. Ihr Ziel: In Konflikten vermitteln und Frieden fördern. Eröffnet wird die ... » mehr

AfD-Wahlkampf

18.08.2019

Deutschland & Welt

Zentralrat: Teile der AfD entwickeln sich ins Völkische

Der Zentralrat der Juden blickt mit Sorge auf Entwicklungen in der rechtspopulistischen Partei und warnt andere Politiker vor Koalitionen - etwa in Ostdeutschland. » mehr

Roland Kaiser live in Coburg

15.08.2019

Deutschland & Welt

Israel verbietet US-Abgeordneten Tlaib und Omar die Einreise

Die israelische Regierung will zwei US-Abgeordnete der Demokraten nicht ins Land lassen. Sie folgt damit einem «Ratschlag» des US-Präsidenten. Der Schritt ist eine Kehrtwende Israels - und löst bei fü... » mehr

Andreas Geisel

14.08.2019

Deutschland & Welt

Jüdischer Mann in Berlin attackiert

Wieder soll es in Berlin eine antisemitische Attacke gegeben haben. Innensenator Geisel plant einen Antisemitismus-Beauftragten - und einen Runden Tisch. » mehr

14.08.2019

Deutschland & Welt

Jüdischer Mann in Berlin attackiert - Staatsschutz ermittelt

Ein jüdischer Mann soll in Berlin-Charlottenburg von zwei Unbekannten attackiert worden sein. Die Polizei geht von einem antisemitischen Hintergrund aus, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-A... » mehr

Solidaritätsgebet

09.08.2019

Deutschland & Welt

Hunderte bei Solidaritätsgebet für attackierten Rabbiner

Zwei Wochen ist eine antisemitische Attacke auf den Berliner Rabbiner Yehuda Teichtal her. Mit einem gemeinsamen Gebet in der Synagoge zeigen sich nun viele solidarisch - und verurteilen Antisemitismu... » mehr

^