Lade Login-Box.

JUGENDÄMTER

Immer wieder kommt es vor, dass es für Kinder besser ist, ihre Eltern und Geschwister zu verlassen und einige Zeit in einer Pflegefamilie oder pädagogischen Einrichtung zu wohnen. Foto Boris Roessler/dpa

20.05.2019

Fichtelgebirge

Wenn nur noch das "Amt" helfen kann

Der Landkreis gibt pro Jahr um die acht Millionen Euro für die Jugendhilfe aus. Häufig benötigen schon kleine Kinder besondere Hilfen. » mehr

An der Bar im "Revolution Train": Der Entwickler Pavel Tuma klärt die Jugendlichen über die Gefahren des Alkoholkonsums auf. Foto: www.revolutiontrain.cz

13.05.2019

Münchberg

Drogen-Aufklärung im silbernen Riesen

Der "Revolution Train" macht Station in Münchberg. Das Projekt leistet Sucht-Präventionsarbeit. Und die ist im Landkreis nötig, sagen Experten. » mehr

13.05.2019

Kulmbach

Fortbildung hilft Pflegeeltern im Landkreis

Kulmbach - Um Pflegefamilien in ihrem erzieherischen Alltag zu unterstützen, veranstaltet das Kreisjugendamt regelmäßig qualifizierte Fortbildungen für diesen Personenkreis. » mehr

Großeinsatz der Polizei in Asylbewerberheim

11.05.2019

Brennpunkte

Großeinsatz nach Fund von toter Frau in Asylbewerberheim

In einer großen Flüchtlingsunterkunft in Regensburg wird eine tote Frau gefunden. Als Notarzt und Polizei kommen, gibt es Tumulte. Es ist nicht das erste Mal, dass es in einem der umstrittenen bayeris... » mehr

Spielendes Kind

30.04.2019

Brennpunkte

Zahl der Pflegekinder in Deutschland auf Höchststand

Die Zahl der in Pflegefamilien untergebrachten Kinder ist auf einen Höchststand gestiegen. Das berichtet die «Welt» und beruft sich auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Lin... » mehr

Pflegefamilie

28.04.2019

Brennpunkte

In vielen Bundesländern gibt es zu wenig Pflegefamilien

Das Aufnehmen von fremden Kindern und Jugendlichen ist eine schwierige Aufgabe. Vielerorts gibt es zu wenig Pflegefamilien. Was können Gründe dafür sein? » mehr

Johannes-Wilhelm Rörig, Franziska Giffey

21.04.2019

Brennpunkte

Kaum Interesse der Länder an eigenen Missbrauchsbeauftragten

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung hat die Länder aufgefordert, eigene Stellen nach seinem Vorbild einzurichten. Die Reaktionen dürften ihn nicht zufrieden stellen. » mehr

16.04.2019

Brennpunkte

Polizei ließ Tatort in Lügde ohne Spurensicherung abreißen

Der mutmaßliche Tatort im Missbrauchsfall Lügde wurde von den Ermittlern längst freigegeben. Doch bei Abrissarbeiten tauchen immer noch Datenträger auf. Auf die Polizei kommen weitere Fragen zu. » mehr

Auf der Bertelsdorfer Höhe will die HUK Coburg eine Tagesstätte mit rund 50 Kindergarten- und Krippenplätzen einrichten. Die Eröffnung peilt man für das Jahr 2020 an. Symbolbild: dpa (Archiv)

11.04.2019

Marktredwitz

Schwere Vorwürfe gegen Stadt Waldershof

Der Elternbeirat des Kindergartens Piccolino fürchtet um die Existenz der Einrichtung. Im Stadtrat habe es eine Falschaussage gegeben. » mehr

Der billige Tod aus dem Internet

04.04.2019

Oberfranken

Das Dreifache der tödlichen Dosis

Ein Gutachter schildert, dass Daniel T. so gut wie keine Chance hatte. Die Ecstasy-Pillen hatte er vermutlich erst kurz vor seinem Tod eingenommen. » mehr

Landrat Tjark Bartels

21.03.2019

Deutschland & Welt

Lügde-Skandal: Opfer-Anwalt schockiert über Jugendamts-Akten

Bei der Polizei sind Kinderpornografie-Dateien verschwunden, im Jugendamt wurden Akten gelöscht und frühen Pädophilie-Hinweisen nicht nachgegangen. Einer der Opfer-Anwälte zeigt sich schockiert, ob de... » mehr

20.03.2019

Deutschland & Welt

Lügde: Jugendamt nahm fünf weitere Kinder in Obhut

Im Zusammenhang mit dem massenhaften Kindesmissbrauchs in Lügde hat das Jugendamt Lippe fünf weitere Kinder in Obhut genommen. Das bestätigte ein Sprecher des Kreises. «Die Kinder sind auf alle Fälle ... » mehr

19.03.2019

Deutschland & Welt

Fall Lügde: Jugendamt erhielt früh Hinweise auf Pädophilie

Es waren nicht nur die vermüllte Behausung auf dem Campingplatz und der große Altersunterschied: Trotz mehrfacher Hinweise auf Pädophilie hat das Jugendamt von Hameln einen heute 56-Jährigen als Pfleg... » mehr

Missbrauchsfall Lügde

19.03.2019

Deutschland & Welt

Lügde-Skandal: Jugendamt erhielt früh Pädophilie-Hinweise

Bei der Polizei sind Kinderporno-Dateien verschwunden, im Jugendamt wurden Akten gelöscht. Haben Behörden den tausendfachen Missbrauch von Lügde möglich gemacht, indem sie untätig blieben? » mehr

Missbrauchsfall Lügde

28.02.2019

Deutschland & Welt

Spurensuche zu Missbrauch auf Campingplatz geht weiter

Im Missbrauchsfall von Lügde geht die Spurensuche weiter. Fahnder sichern Beweise auf der vermüllten Campingplatz-Parzelle des Hauptbeschuldigten - mit Unterstützung von einer Hundertschaft und einem ... » mehr

Missbrauch auf Campingplatz

22.02.2019

Topthemen

Beweise verschwunden - Wer trägt die Schuld?

Verschwundene Beweise, nicht weitergereichte Hinweise - nach dem tausendfachen Missbrauch auf einem Campingplatz in Nordrhein-Westfalen ziehen sich die Pannen wie ein roter Faden durch den Fall. Bei d... » mehr

Alleinerziehend

18.02.2019

Deutschland & Welt

Staat kann Unterhaltsvorschuss nur selten zurückholen

Wenn Elternteile - in der Praxis meist Väter - keinen Unterhalt für ihren Nachwuchs zahlen, springt oft der Staat ein. Eigentlich soll er sich das Geld zurückholen. Doch immer öfter gelingt das nicht. » mehr

Campingplatz Eichwald

14.02.2019

Deutschland & Welt

Missbrauchsfall Lügde: Kreis der Verdächtigen wird größer

Der erschütternde Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs in Lügde zieht weitere Kreise. Die Haupttatverdächtigen sollen Beihelfer gehabt haben. » mehr

Heimunterricht

06.02.2019

Familie

Kinder, die nicht zur Schule gehen

Kinder in Deutschland müssen zur Schule. Aber was, wenn nicht? Eine Familie aus Potsdam weigert sich. Sie erzählt von ihrem Kampf gegen die Behörden, ihrem Alltag und der Angst. » mehr

Auch Jugendliche brauchen Geld und Zuwendung - deshalb gewährt der Staat inzwischen bis zu einem Alter von 18 Jahren Vorschüsse, wenn ein Elternteil keine Unterhaltsleistungen erbringt. Foto: Florian Miedl

05.02.2019

Fichtelgebirge

Statt Papa zahlt Vater Staat

Für 875 Minderjährige aus dem Kreis bewilligt das Wunsiedler Jugendamt Unterhaltsvorschüsse. Das sind mehr als doppelt so viele Fälle wie Mitte 2017, weil ein neues Gesetz gilt. » mehr

Campingplatz Eichwald

31.01.2019

Deutschland & Welt

Missbrauch auf Campingplatz: Ermittlungen auch gegen Polizei

Neue Hinweise im Fall des Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz bei Detmold - klar ist: Die Polizei hat noch viel Ermittlungsarbeit vor sich. Und sie steht jetzt selbst im Blickfeld. » mehr

Campingplatz Eichwald

30.01.2019

Topthemen

Kinder jahrelang auf Campingplatz missbraucht

Über zehn Jahre wurden Kinder auf einem Campingplatz missbraucht und für Kinderpornos gefilmt. Jetzt ist eine Gruppe mutmaßlicher Täter aufgeflogen. Das Ausmaß der Taten schockiert sogar die Ermittler... » mehr

30.01.2019

Deutschland & Welt

Kinder missbraucht - Ermittlungen gegen Jugendämter

Im Fall des sexuellen Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Nordrhein-Westfalen ermittelt die Staatsanwaltschaft auch gegen die Jugendämter des Kreises Lippe und des Landkreises Hameln-Pyr... » mehr

Erinnerung

21.01.2019

Deutschland & Welt

Sechsjährige getötet: Mordverdächtiger Stiefvater gefasst

Er soll seine Stieftochter so schwer misshandelt haben, dass sie starb. Nun hat die Polizei den 27-Jährigen Tatverdächtigen in Begleitung seines Anwalts gefasst. » mehr

16.01.2019

Region

Wohngruppe zieht nach Rehau

Die Gewog baut für die Diakonie ein Gebäude am Potrasweg. Im Sommer 2020 sollen Jugendliche einziehen, die nicht mehr in ihren Familien leben können. » mehr

Vernachlässigt, alleingelassen und manchmal auch von den eigenen Eltern missbraucht und misshandelt: Immer mehr Kinder bekommen in ihrer eigenen Familie nicht, was sie brauchen. Dann ist das Jugendamt gefordert.

14.12.2018

Region

Mutter gibt Tochter beim Jugendamt ab

Es kommt immer öfter vor, dass Eltern nicht mehr für ihre Kinder sorgen wollen oder können. Dann sind die Behörden gefordert, Lösungen zu finden. » mehr

Wenn Kinder Straftaten begehen, handelt es sich im Landkreis Kulmbach meist um Sachbeschädigungen oder Ladendiebstähle. Foto: Felix Kästle/dpa

03.12.2018

Region

Trotz Straftat keine Strafe

Zwei Zwölfjährige haben in einem Kulmbacher Parkhaus randaliert und wurden erwischt. Doch weder die Kinder noch ihre Eltern müssen deshalb Konsequenzen fürchten. » mehr

Sie helfen zugewanderten Frauen, im deutschen Alltag anzukommen. Unser Bild zeigt (von links) Mozna Kubriet, Elsbeth Oberhammer, Ikram Abed und Dr. Fatima Mansour-Drak.	Foto: Gabriele Föölsche

26.11.2018

Region

Der Treff der ehrgeizigen Frauen

Die Geschwister-Gummi-Stiftung ist Träger des Integrationspreises der Regierung von Oberfranken. Gestern wurde in Bayreuth das Projekt "Frauen für Frauen" ausgezeichnet. » mehr

Die Geschäftsstellenleiterin der "Gesundheitsregion plus", Annekatrin Bütterich (links) und die Koordinatorin der Bildungsregion Kulmbach, Nicole Neuber, stellten dem Kreisausschuss die beiden Projekte "Gesundheitsregion plus." und "Qualitätssiegel Bildungsregionen in Bayern" vor. Foto: Werner Reißaus

22.10.2018

Region

Auf dem Weg zur "Gesundheitsregion plus"

Der Landkreis Kulmbach geht zwei neue Projekte an. Konkret geht es um die Bildung und eine bessere medizinische Versorgung. » mehr

In Bayern sind immer mehr Kinder und Familien auf Hilfe angewiesen. Das geht aus Zahlen hervor, die das Landesamt für Statistik veröffentlicht hat. Foto: dpa

19.10.2018

Region

Hilfe für Kinder in Not

Das Jugendamt Kulmbach stellt sich täglich neuen Herausforderungen. Dabei reichen die Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe bis in die Wohnzimmer der Familien. » mehr

Eine sichere Zuflucht wird das Frauenhaus in Selb auch in Zukunft bleiben. Symbolfoto: Maja Hitij/dpa

12.10.2018

Region

"Wir lassen die Frauen nicht allein"

Elke Schlecht ist die neue Vorsitzende des Vereins "Hilfe für Frauen in Not". Sie will die erfolgreiche Arbeit mit ihrem neuen Team und ab 2019 mit der AWO fortsetzen. » mehr

Projekt "Perspektiven für Familien"

11.10.2018

Karriere

Projekt hilft Menschen raus aus Hartz-IV

Ihre Kunden nennen sie schon einmal «Schutzengel»: Mitarbeiter in einem Nürnberger Jobcenter helfen dabei, Menschen mit Problemen wieder in Arbeit zu bringen. Das verlangt beiden Seiten viel ab. » mehr

Wenn die Eltern überfordert oder krank sind, leiden oft die Kinder. Foto: PMDesign/Adobe Stock

25.09.2018

Region

Wenn das Kindeswohl in Gefahr ist

Viele junge Menschen wachsen in problematischen Verhältnissen auf. Wie das Jugendamt helfen kann, darüber berichtet Sozialpädagogin Karin Kraus. » mehr

Isabella hat Glück - ihre Oma Manuela Läufer nimmt sich viel Zeit für sie. Neben eigenen Enkeln kümmert sich die 51-Jährige, die seit drei Jahren als Familienpatin im Landkreis Bayreuth arbeitet, um Kinder, denen Verwandte wie Großeltern fehlen. Sie ist überzeugt von dem Projekt, das nun auch Landkreis Wunsiedel eingeführt wird. Foto: pr

03.09.2018

Fichtelgebirge

Familien suchen dringend Paten

Berufstätige Eltern und Alleinerziehende brauchen ab und zu Unterstützung. Ein bundesweites Projekt mit Ehrenamtlichen soll auch im Kreis Wunsiedel Abhilfe schaffen. » mehr

Kinderschutz

23.08.2018

dpa

Überforderte Eltern Hauptgrund für Inobhutnahme von Kindern

Um Kinder ausreichend vor Gewalt oder Verwahrlosung zu schützen, bleibt Behörden oft kein anderer Ausweg als die Inobhutnahme. In vielen Fälle liegt es an überforderten Eltern, wenn Jugendämter zu die... » mehr

Kümmern sich Eltern nicht ausreichend um ihr Kind, schreitet das Jugendamt ein. Je nach Schwere des Falles bietet der Kreis Kulmbach etliche Hilfen an. Im schlimmsten Fall wird das Kind aus der Familie herausgenommen. Foto: dpa

09.08.2018

Region

"Schlagverletzungen sind leicht erkennbar"

Die Zahl gefährdeter Kinder steigt an. Im Landkreis Kulmbach prüft das Jugendamt unter Leitung von Klaus Schröder mehr als 130 Fälle pro Jahr. » mehr

Interview: mit Winfried Bausback, CSU, Justizminister Bayern

08.08.2018

Oberfranken

"Es geht um das Wohl jedes Kindes"

Seit einem Jahr sind Ehen, bei denen ein Teil unter 16 Jahre alt ist, nichtig. Bayerns Justizminister Bausback zieht eine positive Bilanz und sagt nun Vielehen den Kampf an. » mehr

07.08.2018

FP/NP

Unbequeme Wahrheiten

Juristisch ist der Fall des jahrelang vergewaltigten und zwangsprostituierten Jungen aus Staufen aufgearbeitet. » mehr

Kümmern sich Eltern nicht ausreichend um ihr Kind, schreitet das Jugendamt ein. Je nach Schwere des Falles bietet der Kreis Wunsiedel etliche Hilfen an - von der Erziehungsberatung bis zur außerfamiliären Unterbringung. Foto: dpa

31.07.2018

Fichtelgebirge

"Vernachlässigung kommt häufig vor"

Die Zahl gefährdeter Kinder steigt auch im Landkreis Wunsiedel an. Das Jugendamt prüft unter Leitung von Sandra Wurzel fast 200 Fälle pro Jahr - die Kosten steigen. » mehr

Dr. Sandra Häupler (links) und Dr. Katharina Bunzmann sammeln die Anregungen der Arbeitsgruppen, in diesem Fall die für eine frühkindliche Bildung der Kinder von Migranten. Foto: Kaupenjohann

23.07.2018

Region

Kommunikation ist das A und O

Die Stadt Hof arbeitet an einem Integrationskonzept. Arbeitskreise bringen sich mit Vorschlägen ein. Es geht um Bildung, Freizeit, Wohnen und mehr. » mehr

Kinderwagen

16.07.2018

dpa

Was droht, wenn Ware ungewollt im Kinderwagen mitgeht?

Das Kind schreit, der Supermarkt ist voll, die Einkaufsliste lang. Einen Moment nicht aufgepasst, schon landet unbezahlte Ware im Kinderwagen. Was droht Eltern, wenn sie die Gegenstände erst zu Hause ... » mehr

Das Jugendamt will mit dem Zwei-Säulen-Modell dazu beitragen, dass es in Familien möglichst kaum noch zu Gewalt gegen Kindern kommt. Foto: Maurizia Gambarini/dpa

30.05.2018

Fichtelgebirge

Zwei Säulen zum Schutz der Kinder

Mehr Sozialarbeiter kümmern sich künftig um Familien. Auch in den Grundschulen helfen die Experten, dass Kinder erst gar nicht in Not geraten. » mehr

Blaulicht

25.05.2018

Region

600 Euro Schaden: Elfjähriges Mädchen tritt Türe ein

Am Donnerstagnachmittag hat ein junges Mädchen eine Türe in einem Mehrfamilienhaus eingetreten. Obwohl das Mädchen erst elf Jahre alt ist, wird sowohl Staatsanwaltschaft als auch Jugendamt informiert. » mehr

Kreisjugendamt muss immer öfter helfen

22.05.2018

Region

Kreisjugendamt muss immer öfter helfen

In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der Hilfefälle verdoppelt. Derzeit kämpfen die Mitarbeiter auch mit einer Flut von Anträgen auf Kindesunterhalt. » mehr

15.05.2018

Region

Häusliche Gewalt bringt besonders Kinder in Not

Das Problem gibt es in allen sozialen Schichten. Fachleute berichten über ihre Erfahrungen: Es gilt, Verhalten zu trainieren. » mehr

Pädagogische Arbeit vor allem mit jungen Flüchtlingen ist auch im Landkreis Kulmbach aus Sicht von Jugendamtsleiter Klaus Schröder wichtig für die Integration.

15.03.2018

Region

Mit Bildung integrieren

Die Zahl der vom Jugendamt betreuten minderjährigen Flüchtlinge ist deutlich gesunken. Für die Jugendhilfe rechnet der Landkreis heuer trotzdem mit Ausgaben von knapp acht Millionen Euro. » mehr

Die Avalon-Mitarbeiterinnen Gabriela Gossow-Look und Claudia Stöger-Müller (im Bild von links) lobten im Kreisausschuss vor allem das Engagement der Schulen im Kulmbacher Land, die in großem Umfang die Präventionsangebote des Vereins in Anspruch nehmen. Foto: Gerd Emich

27.02.2018

Region

537 Ratsuchende im Jahr 2017

Der Verein "Avalon" stellt im Kreisausschuss seine Beratungs- und Präventionsangebote gegen sexuelle Gewalt vor. Für diese Arbeit wird der Landkreis seine Zuschüsse erhöhen. » mehr

Polizeiwagen mit Blaulicht

26.02.2018

Oberfranken

Polizei-Einsatz: Jugend-Fußballturnier endet mit Tumult

Die Polizei musste ein Jugendfußball-Turnier am späten Sonntagnachmittag in Bayreuth beendet: Mit zu 60 Personen waren in eine Auseinandersetzung verwickelt. » mehr

28.01.2018

Region

Experten wollen Dorfladen für Zell

Die Seniorenbeauftragten möchten nun die Bürger fragen, ob sie Interesse daran hätten. Der Jugendbeauftragte freut sich, dass das Jugendamt in Zell kaum aktiv werden muss. » mehr

Die Arbeitsplatten sind alle unterschiedlich hoch, die einzelnen Schreibtisch-Elemente werden durch Kabelbinder zusammengehalten, und an mancher Stelle deckt dickes Klebeband aufgerissene Holzleisten zu: Viele der Schreibtische in der städtischen Verwaltung sind 40 Jahre alt. Sie sind ebenso wenig auf die Sitz- und Arbeitshöhe moderner Arbeitsplätze eingestellt wie für die Arbeit am Computer gedacht - PCs gab es noch gar nicht, als die Schreibtische gebaut wurden; so müssen sich die Bediensteten mit Kartons behelfen, auf denen die Monitore stehen.	Foto: cp

23.01.2018

Region

Balken unterm Schreibtisch bald passé

Die Stadt investiert in die Büros ihrer Mitarbeiter. Das ist auch dringend nötig - denn bisher wirkt manches arg improvisiert und auch skurril. » mehr

Neue Familie für ein Kind

21.12.2017

Familie

«Abenteuer fürs ganze Leben»: Zwei Pflegeväter erzählen

Wenn sich die leiblichen Eltern eines Kindes nicht um dessen Erziehung kümmern können, kommen Pflegeeltern ins Spiel. Sie werden dann zu Eltern auf Zeit - und das birgt gewaltige Herausforderungen. » mehr

01.12.2017

Oberfranken

Eltern lassen verletzten Sohn tagelang leiden

Regensburger Richter schicken Vater und Mutter ins Gefängnis. Sie brachten ihr kaum ansprechbares Kind nicht zum Arzt. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".