Lade Login-Box.

KIRCHENASYL

18.09.2019

Meinungen

Worte und Taten

Ausgerechnet im "christlich" regierten Bayern stand jetzt erstmals ein evangelischer Pfarrer vor Gericht, weil er einem afghanischen Flüchtling fast ein Jahr lang Kirchenasyl gewährt hatte. » mehr

Flüchtlinge, die keinen anderen Ausweg mehr sehen, suchen Zuflucht in Kirchen. Das hat jetzt auch ein junger Mann getan, der vor vier Jahren als unbegleiteter Flüchtling nach Kulmbach gekommen war und jetzt fürchtet, nach Afghanistan abgeschoben zu werden. Symbolfoto: Axel Heimken/dpa

09.09.2019

Kulmbach

Zuflucht im Kirchenasyl

Ein junger Afghane aus Kulmbach fürchtete die Abschiebung. Er lebt jetzt unter dem Schutz der Kirche. Helfer wollen sich für ihn ebenso starkmachen wie für seine Freunde. » mehr

Unvorstellbares Leid, sagt Stephan Reichel, haben viele Flüchtlinge in ihren Heimatländern, aber auch auf der Flucht erfahren. Mit seinem ökumenischen Verein "Matteo" will Reichel jetzt ein bayernweites Netzwerk für Flüchtlingshelfer stricken, das auch konkret mithelfen soll, Abschiebungen zu verhindern. In Kulmbach haben sich jetzt Helfer aus Gruppen aus ganz Oberfranken getroffen. Foto: Javier Fergo/AP/dpa

08.08.2019

Oberfranken

"Jeder Fall ist ein Skandal"

Nach der Abschiebung von 26 Afghanen aus Bayern regt sich Widerstand. Stephan Reichel vom Verein "Matteo" erklärt, wie Hilfe geleistet und Solidarität geweckt wird. » mehr

Parsifal

31.07.2019

Deutschland & Welt

«Parsifal» in Bayreuth stürmisch gefeiert

Die Premierenwoche der Bayreuther Festspiele neigt sich dem Ende zu. Und es muss keine Neuinszenierung sein: Auch die Wiederaufnahme der Deutung des «Parsifal» kommt beim Publikum bestens an. Und das,... » mehr

08.06.2019

Deutschland & Welt

Funke: Bamf lehnt 2019 fast alle Fälle von Kirchenasyl ab

Das Bundesflüchtlingsamt hat nach einem Medienbericht im laufenden Jahr bisher fast alle Fälle von Kirchenasyl abgelehnt. Bis Ende April habe das Bamf in nur 1,4 Prozent der Fälle dem Ersuchen von Kir... » mehr

Freut sich, zurück in Kulmbach zu sein: Saheel Smeelkeil (rechts) mit seinem "Chef" Alexander Meile.	Foto: Manfred Biedefeld

14.08.2018

Oberfranken

Flüchtlingsrat kämpft bis zur letzten Minute

Zwei junge Afghanen aus dem Landkreis Kulmbach kämpfen gegen die Abschiebung. Einer darf bleiben. Dem anderen droht eine ungewisse Zukunft. » mehr

Seit Montag steht fest: Danial M. (22), der sich im Kirchenasyl in Bayreuth befand, darf in Deutschland bleiben. Er hat überraschend eine Ermessensduldung bekommen. Foto: Andreas Harbach

14.08.2018

Oberfranken

Überraschende Duldung: Junger Afghane Danial M. darf bleiben

Der afghanische Flüchtling Danial M., der sich seit 6. Juli in Bayreuth im Kirchenasyl befindet, hat am Montag vom Bayerischen Innenministerium eine sogenannte Ermessensduldung erhalten. » mehr

Seit Montag steht fest: Danial M. (22), der sich im Kirchenasyl in Bayreuth befand, darf in Deutschland bleiben. Er hat überraschend eine Ermessensduldung bekommen. Foto: Andreas Harbach

20.07.2018

Oberfranken

Hoffen auf ein Wunder

Danial M. sitzt weiter im Bayreuther Kirchenasyl. Unterstützer haben sich nun mit einer Petition direkt an Ministerpräsident Markus Söder gewandt. » mehr

11.07.2018

Region

Breite Solidarität mit Danial M.

Der Widerstand gegen die Abschiebung des 22-Jährigen nach Afghanistan wächst. Derzeit genießt der ehemalige Torwart des FC Neuenmarkt Schutz im Bayreuther Kirchenasyl. » mehr

Noch vor einem Jahr war Danial M. (Zweiter von rechts) als Torwart ein Eckpfeiler der Meistermannschaft.	Foto: Rei.

10.07.2018

Region

Neuenmarkter Fußballer bangen um Danial M.

Der junge Afghane, der nun abgeschoben werden soll, ist als Torwart eine große Stütze gewesen. Noch in der abgelaufenen Saison hat er hin und wieder ausgeholfen. » mehr

Der abgelehnte afghanische Asylbewerber Danial M. (links) befindet sich derzeit bei Pfarrer Simon Froben in Bayreuth in Kirchenasyl. Foto: Andreas Harbach

10.07.2018

Oberfranken

Kirchenasyl für jungen Afghanen

Die evangelisch-reformierte Kirche in Bayreuth nimmt einen 22-Jährigen auf. Der junge Mann hat einen Ausbildungsplatz und gilt als gut integriert. » mehr

Gruppenbild mit Dame: Zur Frühjahrssynode überreichte Regionalbischöfin Dorothea Greiner (vorne, Mitte, neben ihr Dekan Günter Saalfrank) an die Vertreter der 26 Kirchengemeinden im Dekanat Hof revidierte Lutherbibeln, die in den Kirchen aufgeschlagen auf dem Altar liegen sollen. Foto: Meier

30.04.2018

Region

Bischöfin bringt Geschenke mit

Auch wenn die evangelischen Kirchengemeinden kleiner werden - immer mehr Ehrenamtliche bringen sich ein. Das berichtete Dekan Saalfrank auf der Frühjahrssynode. » mehr

Nachfrage nach Kirchenasyl steigt

16.03.2018

Region

Nachfrage nach Kirchenasyl steigt

Theologin Christina Engl spricht in Arzberg über das brisante Thema. Sie rät dazu, das Mittel nicht überzustrapazieren. » mehr

Aufenthaltsgenehmigung

22.12.2017

Region

Kirchenasyl nach mehr als einem Jahr beendet

Zwei Tage vor dem Heiligen Abend wurde das Kirchenasyl für zwei Flüchtlinge aus dem Iran in Hof erfolgreich beendet. Über ein Jahr waren sie in kirchlichen Räumen untergebracht, weil ihnen die Abschie... » mehr

Der Präsident der Diakonie Bayern, Pfarrer Michael Bammessel.

27.11.2017

Region

Seelsorge kennt keine Vorbedingung

In Sachen Kirchenasyl dürfe es keine Strafbefehle gegen Geistliche oder Geflüchtete geben. Das sagt Regionalbischöfin Dorothea Greiner. » mehr

Kirchenasyl in Thierstein erfolgreich beendet

26.10.2017

Fichtelgebirge

Kirchenasyl in Thierstein erfolgreich beendet

Ein Paar aus Eritrea findet Unterschlupf im Gemeindehaus. Pfarrer Knut Meinel dankt für die Hilfe aus dem Dorf. » mehr

24.05.2017

Region

Flüchtlingsregelung in Europa dringend nötig

Oberkirchenrat Michael Martin fordert ein Einwanderungsgesetz. Er erhofft sich auch international mehr Solidarität. » mehr

Kirchenasyl und die Grenzen des Rechts

24.05.2017

Region

Kirchenasyl und die Grenzen des Rechts

Das Kirchenasyl ist in den letzten Jahren ins öffentliche Interesse geraten und zum Streitpunkt geworden. Einige Menschen - darunter auch solche, die es besser wissen müssten - sagen, mit der Gewährun... » mehr

Mit einer Jubiläumsuhr bedankte sich Pfarrer Daniel Fenske (rechts) bei Pfarrer Gerhard Barfuß für seine Bereitschaft, an der Predigtreihe zu Jubiläum der Sankt-Margarethen-Kirche teilzunehmen. Foto: Willi Pöhlmann

04.05.2017

Region

Früherer Pfarrer freut sich über Uhr und Socken

Gerhard Barfuß predigt zum Jubiläum der Brander Margarethenkirche. Er erklärt, was es mit dem guten Hirten auf sich hat. » mehr

Der Gospelchor aus Wunsiedel umrahmte den Empfang im Gemeindehaus musikalisch.

01.05.2017

Fichtelgebirge

Ein Hirte, der auch Schaf sein möchte

Regionalbischöfin Dorothea Greiner führt Peter Bauer in Wunsiedel als neuen Dekan und ersten Pfarrer ein. Er ist mit Abstand der jüngste Dekan im Kirchenkreis. » mehr

09.04.2017

Region

Mohib darf hoffen

Das Schicksal des Asylbewerbers aus Afghanistan bleibt ungewiss. Der bayerische Landtag hat seinen Fall vertagt. Seine Unterstützer in Hof hat das positiv überrascht. » mehr

_W1_5568.jpg Coburg

27.03.2017

Oberfranken

Landesbischof verteidigt Kirchenasyl

Heinrich Bedford-Strohm fordert bei der Synode in Coburg ein flexibles Bleiberecht für Asylbewerber. Viele seien in Deutschland gut integriert. » mehr

24.03.2017

FP

Pfarrerin kann aufatmen

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen eine Kirchenasyl gewährende Pfarrerin aus Unterfranken eingestellt. » mehr

Der Flüchtling Hasib A. (rechts) steht neben Pfarrerin Doris Otminghaus am evangelischen Pfarrhaus in Haßfurt. Der 22-jährige Afghane ist im Kirchenasyl untergekommen und entkam damit der ersten Sammelabschiebung von Deutschland nach Kabul.

23.03.2017

Oberfranken

Staatsanwälte gehen schärfer gegen Kirchenasyl vor

Bislang ist das Kirchenasyl im Rechtsstaat weitgehend akzeptiert worden. Nun aber scheint sich das Blatt zu wenden: Bayerische Pfarrer sind plötzlich im Visier. » mehr

Angelika Würner

13.03.2017

Fichtelgebirge

Expertin schildert Lage der Asylbewerber schonungslos

Bei einer Versammlung der SPD spricht Angelika Würner. Die AWO-Kreis-geschäftsführerin aus Tirschenreuth berichtet aus ihrem Alltag mit Flüchtlingen. » mehr

Sabine Behr dirigierte den Chor beim Mitarbeiterdankgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Erkersreuth. Foto: pr.

25.01.2017

Region

Gemeinde dankt Mitarbeitern

Die evangelischen Christen in Erkersreuth feiern Gottedienst mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfern. Auch Pfarrer Jürgen Henkel bekommt viel Lob. » mehr

Oliver (links) und Rolf Künzel (rechts) wollen Khalif S. als Lehrling einstellen. Sie sind hoch zufrieden mit der Arbeit ihres Praktikanten aus Afghanistan. Foto: Lothar Faltenbacher

23.12.2016

Region

Khalif S. fürchtet um sein Leben

Ein Flüchtling will in Naila eine Ausbildung beginnen. Die Besitzer des Handwerksbetriebs wollen den Praktikanten behalten. Doch dem 24-Jährigen droht die Abschiebung. » mehr

24.12.2016

Region

Kirchenasyl in Selb endet

Nach über vier Monaten sucht eine christliche Familie aus dem Iran eine neue Bleibe. Dekan Dr. Volker Pröbstl kritisiert die Abschiebepraxis. » mehr

20.12.2016

Fichtelgebirge

Beck erinnert an wortgewaltige Predigten

Wunsiedel - Zahlreiche Mitstreiter haben bei der Verabschiedung im Evangelischen Gemeindehaus dem nun ehemaligen Wunsiedler Dekan Hans-Jürgen Buchta ihre guten Wünsche mit auf » mehr

Autorin Dr. Angela Hager blättert in einer der ersten Ausgaben von "Evangelisch in Kulmbach". Unter anderem mit Hans Lewerenz rief Hermann von Loewenich die Kulmbacher Kirchenzeitung ins Leben. Rechts im Bild ist die neue Biografie des einstigen Kulmbacher Dekans.	Fotos: Jahreis (1), Sonja und Hermann Kolb (1)

23.11.2016

Region

Ein freimütiger Theologe auf 400 Seiten

Eine Pfarrerin schreibt eine Biografie über Hermann von Loewenich - einstiger Kulmbacher Dekan und Landesbischof. Das Buch zeichnet das Bild eines politischen Kirchenreformers. » mehr

Auch beim Kirchenasyl ein eingespieltes Team: Pfarrer Oliver Paul Pollinger und seine Haushälterin Marianne Tröger. Sie hat die junge Afghanin im Kirchenasyl jeden Tag besucht. Foto: Florian Miedl

18.11.2016

Fichtelgebirge

Schutz vor Gewalt und Abschiebung

Die katholische Pfarrei Marktleuthen gewährt einer jungen Afghanin und ihrem kleinen Sohn Kirchenasyl. Der Pfarrer hat dabei viel Unterstützung aus der Gemeinde. » mehr

Projektionen an der Wand zeigen die Stationen einer Flucht: aus zerbombten und verheerten Landstrichen über das Mittelmeer und in den Händen von Schleusern bis nach Selb hat sie diese jungen Menschen geführt.	Foto: Silke Meier

14.05.2016

Region

Die Sehnsucht nach Frieden teilen alle

"Meine Freiheit - Deine Freiheit" heißt das Stück, das Flüchtlinge in Selb aufführen. Die Zuschauer erleben Beeindruckendes. » mehr

Für gut hundert Flüchtlinge ohne andere Chance waren Bayerns Kirchen der letzte Lichtblick in einer dunklen Welt.

19.02.2016

Oberfranken

Letzte Hoffnung unter dem Kreuz

Flüchtlingen, denen die Abschiebung droht, bleibt oft nur eine Zuflucht: das Kirchenasyl. Nach langem Streit suchen Kirche und Politik jetzt nach gemeinsamen Lösungen. » mehr

Einige der Flüchtlinge, die in Selbitz leben, sind in der Christusbruderschaft untergekommen. Unser Bild zeigt einen Teil von ihnen zusammen mit Dorothea Thiem, Schwester Edith Schmidt und Schwester Gertrud vom Helferkreis (von links). Foto: Sandra Langer

03.02.2016

Region

Neubürger sollen sich wohlfühlen

27 Flüchtlinge haben in Selbitz eine neue Bleibe gefunden. Der Helferkreis mit Dorothea Thiem an der Spitze kümmert sich um die Menschen, damit sie gut ankommen. » mehr

Hussein ist froh, dass er nach den Wirren der Flucht aus Syrien und einer langen Zeit des Bangens endlich wieder mit seiner Frau und seinen beiden Kindern vereint ist. Foto: privat

01.01.2016

Fichtelgebirge

Neue Heimat im Fichtelgebirge

Das Beispiel eines Syrers, der über Umwege nach Wunsiedel gekommen ist, zeigt, wie Integration gelingen kann. Dazu beigetragen haben viele engagierte Menschen. » mehr

Die Vorstandsmitglieder des Vereins "Zuflucht in Selb" üben den Schulterschluss - untereinander und mit den Flüchtlingen, die nach Erkersreuth kommen. Dass dort alles gut läuft, freut (von links) Udo Benker-Wienands, Dieter Baumgärtel, Günter Bruer, (vorne von links) Irene Pohl und Hella Völker.	Foto: Tamara Pohl

29.12.2015

Region

Flüchtlingshelfer ziehen positive Bilanz

Ein anstrengendes Jahr liegt hinter dem Verein "Zuflucht in Selb". Seine Mitglieder sind froh, dass alles ziemlich gut läuft. Der bürokratische Kampf aber zehrt an ihnen. » mehr

Was die Kirche für Migranten tun kann

23.09.2015

Fichtelgebirge

Was die Kirche für Migranten tun kann

Er berät die Landeskirche Bayern und kennt sich mit Flüchtlingspolitik aus: Stephan Reichel. In Arzberg erklärt er unter anderem, warum es Kirchenasyl geben muss. » mehr

04.08.2015

Oberfranken

Bayerns erstes Balkan-Lager öffnet noch im August die Tore

Der Freistaat macht Ernst mit schnellen Verfahren. Bereits nach sechs Wochen sollen abgelehnte Flüchtlinge zurück in die Heimat. Die Zeit drängt. » mehr

Mit Kaffee und Kuchen empfing Familie Kokidko die Delegation um Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner (Vierte von rechts). 	Foto: Pöhlmann

27.06.2015

Fichtelgebirge

Kirche fordert mehr Hilfe für Helfer

Die Unterstützerkreise in den Asylbewerberheimen brauchen professionellen Beistand, sagt Dorothea Greiner. Für die Bischöfin ist die Integration der Flüchtlinge ein Gewinn. » mehr

Rund zehn Wochen hat Fathia Baashe Abdi (links) im Kirchenasyl verbracht. Die evangelische Gemeinde hat dies der jungen Somalierin ermöglicht. Nun ist sie unendlich dankbar und froh, nicht in die Slowakei abgeschoben zu werden. Mit im Bild sind (weiter von links): Pfarrer Dr. Jürgen Henkel, der Vorsitzende des Vereins "Zuflucht in Selb", Dieter Baumgärtel, und die Vertrauensfrau des Erkersreuther Kirchenvorstands, Gerlinde Weber. 	Foto: Florian Miedl

22.04.2015

Region

Fathia darf erst einmal bleiben

Die evangelische Gemeinde Erkersreuth gibt der jungen Somalierin Kirchenasyl. Und hat Erfolg. Das Bundesamt nimmt die Abschiebung zurück und sichert zu, den Asylantrag in Deutschland zu bearbeiten. » mehr

14.02.2015

Region

"Glaube bereichert das Leben"

Verena Osgyan, grüne Landtagsabgeordnete und Christin, spricht in Hof. Sie fordert die Kirche auf, sich mit Fragen zu Krieg, Waffenlieferungen und Flüchtlingen zu befassen. » mehr

Die Iljasova mit ihren fünf Kindern. Wenn jetzt nicht noch ein Wunder geschieht, muss die Familie in wenigen Tagen Deutschland verlassen. Inzwischen gibt es eine Welle der Unterstützung, um die Abschiebung zu verhindern. Sogar an den Bundespräsidenten haben sich die Grafengehaiger gewandt.

27.10.2014

Region

Das letzte Fünkchen Hoffnung

In ihrer Not hat sich Pfarrerin Heidrun Hemme an Bundespräsident Gauck gewendet. Sie hofft, dass er die Abschiebung der Familie Iljasov in letzter Minute verhindern kann. » mehr

Von Losau aus brachte die Polizei die kasachische Familie an die Grenze. Am Montagmittag reisten die Asylbewerber dann in Polen ein.

09.04.2013

Region

Abschiebung im Morgengrauen

Die Rugendorfer hatten die ersten Asylbewerber der Gemeinde allmählich ins Herz geschlossen. Doch die fünfköpfige kasachische Familie darf nicht in Losau bleiben. Die Polizei hat sie bereits über die ... » mehr

Professor Alexander Deeg

13.03.2012

Region

Konkretes für die Kanzel

Die Kirche muss die Politik kritisch begleiten, kann aber auch von ihr lernen. Der Theologie-Professor Alexander Deeg spricht sich für ein konstruktives Miteinander aus. » mehr

^