Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

KONZENTRATIONSLAGER

Die Projektgruppe "Historisch-touristische Beschilderung Lichtenberg" hält das Mahnmal zum Gedenken an die Todesmarsch-Opfer im Höllental für angemessen. Dritte haben den Spruch "Arbeit macht frei" an der Stele jedoch bereits verhüllt - und das soll so bleiben, bis die endgültige Informationstafel angebracht ist. Zu sehen sind auf unserem Foto von links: Matthias Quehl, Klaus-Peter Seyer, Christoph Klasen und Rudolf von Waldenfels.	Foto: Sandra Hüttner

vor 12 Stunden

Naila

Umstrittene Stele soll bleiben

Um den KZ-Spruch "Arbeit macht frei" auf dem Mahnmal für die Todesmarsch-Opfer im Höllental ist eine Kontroverse entbrannt. Rudolf von Waldenfels beleuchtet den Kontext und das weitere Vorgehen. » mehr

Die kontroverse Skulptur	Foto: Hüttner

20.10.2020

Naila

Antifaschisten kritisieren Gedenkfigur

Die Figur im Höllental hat eine Kontroverse ausgelöst. Der Bund der Antifaschisten fordert die Verhüllung, bis eine einordnende Tafel angebracht ist. » mehr

Jüdischen Museums Frankfurt

19.10.2020

Reisetourismus

Das Jüdische Museum in Frankfurt öffnet wieder

Das Jüdische Museum in Frankfurt, das bundesweit älteste dieser Art, öffnet wieder für Besucher - nach fünf Jahren Bauzeit und zwei Terminverschiebungen. Das Haus will ein Museum für alle sein und ist... » mehr

Jüdisches Museum Frankfurt

19.10.2020

Deutschland & Welt

Das Jüdische Museum in Frankfurt öffnet wieder

Das Jüdische Museum in Frankfurt, das bundesweit älteste dieser Art, öffnet wieder für Besucher - nach fünf Jahren Bauzeit und zwei Terminverschiebungen. Das Haus will ein Museum für alle sein und ist... » mehr

18.10.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 19. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Oktober 2020: » mehr

Schauspieler Jörn Bregenzer zog die Schüler in seinen Bann. Foto: von Dorn

19.10.2020

Region

Torjubel im Angesicht des Todes

Das Theaterstück "Terezín - Eine Geschichte von Fußball und Tod" des Jungen Theaters Hof begeistert Schüler am Jean-Paul-Gymnasium. » mehr

Roman Polanski in Polen

16.10.2020

Deutschland & Welt

Roman Polanski dankt dem Enkel seiner Retter

Er entkam als Kind nur knapp der Vernichtung. Jetzt hat Regisseur Roman Polanski dem Enkel seiner Retter die Auszeichnung «Gerechter unter den Völkern» verliehen. » mehr

Angela Merkel, Bundeskanzlerin

16.10.2020

Oberfranken

Herzlichen Glückwunsch zu 75 Jahren Frankenpost!

Nur wenige Monate nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Zeitung in Hof gegründet. Für den Wiederaufbau der Demokratie in unserem Land war der Aufbau einer unabhängigen und kritischen Presse v... » mehr

Lernte mit 14 Jahren das Weberhandwerk, wurde 1913 Lokalberichterstatter der Oberfränkischen Volkszeitung, dann deren Geschäftsführer und - bis 1932 - Abgeordneter des Wahlkreises Franken im Deutschen Reichstag: Hans Seidel, Gründer der Frankenpost.

16.10.2020

Oberfranken

"Keine Langeweile, Menschen ins Blatt!"

Vollblut-Journalisten der Wiener Schule begründeten den Erfolg der Frankenpost . Die oberfränkische Regionalzeitung erschien erstmals am 12. Oktober 1945 mit der Lizenznummer vier der amerikanischen M... » mehr

Dieses Schild im Höllental soll an Juden erinnern, die hier kurz vor Kriegsende ums Leben gekommen sind. Weil es momentan keine Zusatzinformationen gibt, ist der Schriftzug Schild mittlerweile verdeckt. Foto: Hüttner

15.10.2020

Region

Kritik an Mahnmal für Todesmarsch-Opfer

Ein Schild im Höllental soll daran erinnern, dass die Nazis hier kurz vor Kriegsende 20 Menschen verscharrt haben. Noch fehlen wichtige Zusatzinformationen. » mehr

Ruth Klüger

07.10.2020

Deutschland & Welt

Autorin und Holocaust-Überlende Ruth Klüger gestorben

An die große Öffentlichkeit trat Ruth Klüger erst spät. Ihre unsentimentale Art, über ihr Schicksal zu schreiben und ihre Liebe zur Lyrik brachten ihr viel Anerkennung. Sie war auch eine Mahnerin. » mehr

Ruine der Burg Ringelstein

06.10.2020

Reisetourismus

Mystische Quellen, Burgen und Vulkanfelsen

Man kann sich durchaus einen Urlaub wünschen, der von viel Regen begleitet wird - wenn man ins Almetal fährt. Dort nämlich lässt sich dann ein besonderes Naturphänomen beobachten. » mehr

Zwei konsequenten Kämpfern bis zum Äußersten in ihrer persönlichen Überzeugung galt ein Gottesdienst am Donnerstagabend in der Stadtkirche Sankt Michael in Stadtsteinach: Alfred Andreas Heiß, der als Christ den Wehrdienst unter dem Hakenkreuz verweigerte, und Michael Schnabrich, der sich aus politischer Überzeugung gegen ein totalitäres NS-Regime wandte. An beide erinnern Tafeln in Stadtsteinach und in Triebenreuth - an Schnabrich zudem eine kleine Tafel an dem Haus, an dessen Stelle sein Geburtshaus in der Wehrstraße stand (Bild).	Foto: Klaus Klaschka

25.09.2020

Region

Aufrechte Männer, bestraft mit dem Tod

Stadtsteinach gedenkt zweier Männer, die wegen ihrer Ehrlichkeit und ihrer Überzeugung ermordet wurden. Dies sind Alfred Heiß und Michael Schnabrich. » mehr

19.09.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 20. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 20. September 2020: » mehr

Auf dem Wunsiedler Friedhof gedachten Dekan Peter Bauer, der katholische Stadtpfarrer Günter Vogl, der Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Hof, David Goldberg, und Bürgermeister Nicolas Lahovnik (von rechts) den Opfern des KZ-Todesmarsches. Foto: David Trott

01.09.2020

Fichtelgebirge

Dunkelstes Kapitel darf nicht vergessen werden

Im Frühjahr 1945 führt ein KZ-Todesmarsch durch Wunsiedel. Ein Grabstein am Friedhof erinnert an den sinnlosen Tod von 30 unschuldigen Menschen. » mehr

Logo der Continental AG

27.08.2020

Deutschland & Welt

Conti war in NS-Zeit «Stützpfeiler der Kriegswirtschaft»

Viele Unternehmen haben ihre Rolle in der NS-Zeit aufarbeiten lassen. Conti ist spät dran, legt nun aber eine großangelegte Auftragsstudie vor. Sie ergibt ein erschreckendes Bild. Der Konzern will dar... » mehr

Die Gruppe von Geschichtsinteressierten auf dem Burghügel mit dem Burgturm im Hintergrund. Bürgermeister Kristan von Waldenfels (Mitte) hatte zur Unterstützung des geplanten "Heldenkonzerts" zur Burgbesichtigung mit Bierverkostung eingeladen. Foto: Hüttner

24.08.2020

Region

Reise in die Geschichte der Burgstadt

Damit die Dorfrocker ein Heldenkonzert für die Mitarbeiter der Kliniken Hochfranken spielen können, packen viele mit an. In Lichtenberg findet eine besondere Führung statt. » mehr

Zug der Reichsbahn in einer KZ-Gedenkstätte

29.07.2020

Deutschland & Welt

Niederländische NS-Opfer fordern Entschädigung

Niederländische Juden mussten während dem Holocaust für Transporte in Konzentrationslager bezahlen. Dafür soll Deutschland nun finanziell aufkommen. Auch von jüdischen Organisationen gibt es Forderung... » mehr

Urteil gesprochen

23.07.2020

Deutschland & Welt

Früherer KZ-Wachmann erhält Bewährungsstrafe

75 Jahre nach dem Ende der Nazi-Herrschaft hat das Landgericht Hamburg einen 93-Jährigen wegen Beihilfe zum Mord in Tausenden Fällen verurteilt. Der ehemalige SS-Mann hatte auf dem Wachturm eines Konz... » mehr

Prozess gegen ehemaligen SS-Wachmann

20.07.2020

Deutschland & Welt

Ehemaliger KZ-Wachmann bittet Opfer um Entschuldigung

Als «Hölle des Wahnsinns» bezeichnet ein ehemaliger Wachmann das KZ Stutthof. In seinem letzten Wort bittet der Angeklagte die Opfer um Entschuldigung. Für eine strafrechtliche Verurteilung des 93-Jäh... » mehr

"Wir klagen nicht. Wir kämpfen": Manche Rechtsextremisten in der Fanszene meinen den Spruch auf einem einschlägigen T-Shirt durchaus wörtlich.  Archivfoto: dpa

09.07.2020

FP

Extremismus in Oberfranken: "Es geht um unsere Demokratie"

Warum Neonazis in die Rolle des Kümmerers schlüpfen, weshalb Konservative viel stärker zwischen rechter und linker Gewalt unterscheiden als früher und wie Lokalpolitiker mit dem AfD-Vertreter vor Ort ... » mehr

23.06.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 23. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. Juni 2020: » mehr

Im Alter von neuneinhalb Jahren wurde Siegfried Geupel in Uschertsgrün Augenzeuge eines Todesmarsches von Häftlingen aus dem KZ Buchenwald. Jahre später hielt er das traumatische Erlebnis in dieser Zeichnung fest. Foto: Rost

07.06.2020

Region

Entsetzen über brutale Nazi-Schergen

Im April 1945 treiben SS-Leute Häftlinge aus dem KZ Buchenwald durch die Region. Die Augenzeugen denken mit Grauen an diese Todesmärsche zurück. » mehr

In diesem Reihengrab auf dem Schauensteiner Friedhof befinden sich 28 Opfer des Todesmarsches. Foto: Rost

07.06.2020

Region

Heuhaufen rettet das Leben zweier KZ-Häftlinge

Bei den Todesmärschen starben mehr als 200 Gefangene in der Region. Die Amis verdonnerten die Nazi-Größen, die Opfer zu bestatten. » mehr

Die Skizze zum Vorrücken der amerikanischen Streitkräfte stammt aus der Veröffentlichung "Der Landkreis Naila 1945 bis 1949" von Willi Mages - ein Sonderdruck der Reihe "Unsere Heimat" aus dem Jahr 1967.

03.06.2020

Region

Truppeneinmarsch zur Konfirmation

Wie haben die Menschen im Altlandkreis Naila das Kriegsende erlebt? Pfarrer Thomas Hohenberger von der Kirchengemeinde Döbra-Lippertsgrün hat die damaligen Ereignisse recherchiert. » mehr

Grenzpfähle

03.06.2020

Deutschland & Welt

Fast jeder dritte Pole denkt bei Deutschland an «Krieg»

Eine wachsende Zahl von Polen verbindet mit Deutschland laut einer Studie vor allem das Thema Krieg. Knapp ein Drittel der polnischen Befragten (30 Prozent) hatten diese Assoziation, ist das Ergebnis ... » mehr

So human wie jetzt zur Corona-Zeit waren die Ausgangsbeschränkungen nach dem Krieg nicht. Wer gegen die Anordnung verstieß, lief Gefahr, erschossen zu werden. Nur vormittags und am späteren Nachmittag durften die Menschen zum Versorgen des Viehs und zum Beschaffen von Lebensmitteln aus dem Haus.

26.05.2020

Region

Ein Landrat verursacht Chaos

Benno Milch stand von Oktober 1945 bis Mai 1946 an der Spitze des Landkreises Naila. Er machte sich bei vielen unbeliebt. » mehr

Erinnerungen an das Kriegsende: Der 87-jährige Altbürgermeister Hellmut Nieter aus Bad Steben hat aus seiner Jugendzeit viel zu erzählen. Das Gespräch fand im Garten seines Hauses "Am Landeshügel" statt. Foto: Singer

22.05.2020

Region

"Es war eine höchst spannende Zeit"

Ungewissheit hat das Kriegsende in Bad Steben geprägt, erzählt Zeitzeuge Hellmut Nietner. Doch es gab auch interessante und kuriose Begebenheiten. » mehr

Opfer der Pogrome: der Jude Ernst Lebermann mit blutbeschmiertem Nachthemd kurz nach seiner Verhaftung durch Heinrich Vates aus Völkenreuth. Foto: Staatsarchiv Würzburg

18.05.2020

Region

"Ich hatte nur die Führung"

Der NS-Zellenleiter Heinrich Vates aus Völkenreuth spielte in der Reichspogromnacht beim Tod eines Juden eine unrühmliche Rolle. Nach Ende des Kriegs kam er glimpflich davon. » mehr

waffen

14.05.2020

Fichtelgebirge

Richter kippen Entscheidung des Landratsamtes

Ein Land- und Forstwirt, von der Polizei als Reichsbürger gelistet, klagt erfolgreich vor dem Verwaltungsgericht: Er bekommt seine konfiszierten Waffen zurück. » mehr

Mahnten auf einer Gedenkveranstaltung zum "Tag der Befreiung" zum Einsatz für Frieden und Freiheit (von links): Eva Petermann (VVN-BdA), Randolph Oechslein (DKP) und die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla an der Grabstätte der Hofer Widerstandskämpfer Hans Merker, Philipp Heller und Ewald Klein. Foto: John

11.05.2020

Region

Erinnern an Hofer NS-Gegner

An der Grabstätte der drei Hofer Widerstandskämpfer fand eine Gedenkstunde statt. Anlass war das Kriegsende vor 75 Jahren. » mehr

Hartmut Hendrich	Foto: Privat

10.05.2020

Region

DGB gedenkt "Tag der Befreiung"

Redner erinnern bei einer Kundgebung in Hof an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. Sollte der 8. » mehr

Die erste Hochzeitskutsche rollte wieder: Die Zukunft wagen: Im Mai 1945 fährt die erste Hochzeitskutsche nach dem Krieg die Obere Stadt hinauf in der Petrikirche. Foto: Stadtarchiv Kulmbach

08.05.2020

Region

Hurra, wir leben noch !

Heute vor 75 Jahren unterzeichnet die Wehrmacht die bedingungslose Kapitulation. Der Zweite Weltkrieg ist beendet. Für die Kulmbacher ist es eine Randnotiz, denn sie stecken im Kampf gegen die täglich... » mehr

04.05.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 5. Mai

Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. Mai 2020: » mehr

04.05.2020

Fichtelgebirge

Spülwasser rettet das kleine Kaufhaus

In Thierstein kündigen Granateinschläge das Ende des Zweiten Weltkriegs an. Die Kirche und andere Gebäude gehen in den Flammen unter. » mehr

28.04.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 29. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 29. April 2020: » mehr

Frankreich

28.04.2020

Deutschland & Welt

Corona global: Wie ein Virus die Welt verändert

Wo breitet sich das Coronavirus gerade am rasantesten aus? Wo sind die Gegenmaßnahmen am härtesten und die Folgen am dramatischsten? Aber auch: Wo gibt es Hoffnung? Diesen Fragen sind Korrespondenten ... » mehr

Pianist Igor Levit

27.04.2020

Deutschland & Welt

Igor Levit streamt Hauskonzert für Holocaust-Überlebende

Der Künstler streamt ein Konzert im Internet und widmet es den Überlebenden der deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager. » mehr

26.04.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 27. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. April 2020: » mehr

23.04.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 23. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. April 2020: » mehr

22.04.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 22. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. April 2020: » mehr

Sachsenhausen

19.04.2020

Deutschland & Welt

Gedenken an Befreiung von Konzentrationslagern vor 75 Jahren

Im April 1945 wurden die Konzentrationslager Bergen-Belsen, Sachsenhausen und Ravensbrück befreit. Wegen der Corona-Krise gibt es keine größeren Gedenkveranstaltungen. Niedersachsens Ministerpräsident... » mehr

Nach Kriegsende hatte das Landratsamt seinen Sitz in der Theresienstraße 29. Heute befinden sich in dem 1913/14 im Stil der italienischen Renaissance erbauten Gebäude mehrere Wohnungen. Foto: Schneider

17.04.2020

Region

Der Landrat aus dem KZ

Nach 1945 steht ein Kommunist an der Spitze des Landkreises Hof. Anselm Joel verwaltet den Neuaufbau umsichtig und korrekt. » mehr

14.04.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 15. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. April 2020: » mehr

13.04.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 11. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. April 2020: » mehr

13.04.2020

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2020: 9. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 9. April 2020: » mehr

Viele Frauen überstanden den Todesmarsch von Helmbrechts nach Volary nicht, andere schafften es. Unser Foto zeigt eine der Überlebenden bei der Untersuchung durch Militärarzt Aaron Caran. Foto: Archiv

07.04.2020

Region

Elendszug der geschundenen Frauen

Am 13. April 1945 begann der Todesmarsch von Helmbrechts nach Volary. Hunderte starben, das Leid war grenzenlos. » mehr

Schutthaufen und alte Fabrikhallen künden noch vom Industriewerk Schauenstein. Nach Kriegsende befand sich hier ein US-Kriegsgefangenenlager, in dem sich Mengele einige Wochen versteckte. Foto: Elfriede Schneider

03.04.2020

Region

Mengeles Versteck in Schauenstein

Nach Kriegsende fand der berüchtigte Nazi-Arzt Unterschlupf im Frankenwald. Er entwischte immer wieder, obwohl er der meistgesuchte NS-Kriegsverbrecher war. » mehr

01.04.2020

Region

Korrektur für Grabinschrift

Die Grabstätte für den Hofer Widerstandskämpfer Hans Merker steht vor der Restauration. Seit Jahren war die Grabinschrift bis zur Unleserlichkeit immer mehr verblasst. » mehr

Anne Frank

31.03.2020

Deutschland & Welt

Anne Frank im Video-Tagebuch auf Youtube

Anne Franks Tagebuch gilt als eines der wichtigsten Dokumente aus dem Holocaust. Ein neues Video-Tagebuch soll nun die zutiefst bewegende Geschichte für jüngere Menschen lebendig machen. » mehr

Die erste Großdemo nach dem Krieg am 3. Juli 1948: Fritz Schönauer zieht mit Hunderten seiner Fans durch die Innenstadt zum Fronfestenbau. Das Foto ist in der Buchbindergasse aufgenommen. In dem ehemaligen "Braustüble" befindet sich heute die Pizzeria "Alla Rustica". Foto: Kulmbacher Stadtarchiv

29.03.2020

Region

Kulmbachs letzter Volkstribun

Mutig, unbeugsam, gnadenlos populistisch: Vor 70 Jahren stirbt der Kulmbacher Bundestagsabgeordnete Friedrich Schönauer. » mehr

Das Vorbereitungsteam zum Gedenken an die Todesmärsche in unserer Region vor der Bartholomäuskirche in Döbra (von links): Pfarrer Thomas Hohenberger, Kirchenpfleger Bernhard Singer, Dekanatsjugendreferent Wolfgang Hasch, Pfarrer Ortwin Stank, Pfarrer Hans-Peter Göll und Pastor Jens Faber. Foto: Hüttner

25.02.2020

Region

Erinnerung an die Gräueltaten der Nazis

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges schickte die SS jüdische Frauen auf Todesmärsche nach Tschechien. Die Christen im Dekanat Naila gedenken auf breiter Basis der Opfer. » mehr

^