KRIEGSSCHAUPLÄTZE

Luftangriff bei Idlib

12.09.2018

Brennpunkte

Koalition streitet über möglichen Syrien-Einsatz

Merkel gegen Nahles, von der Leyen gegen Maas: Die Frage eines möglichen Bundeswehreinsatzes in Syrien spaltet die Koalition. In den USA dürfte die Auseinandersetzung mit Interesse verfolgt werden. » mehr

Bereits seit Wochen bereiten "Die Hundlinge" um ihren Clan-Chef Michael Fuchs (Vierter von links) das Collis Clamat vor. Foto: Christian Schilling

06.08.2018

Fichtelgebirge

Der "Katherer" ruft zum Jubiläum

Zum zehnten Mal veranstalten "Die Hundlinge" das Collis Clamat auf dem Wunsiedler Hausberg. Dazu haben sie sich einige Neuerungen einfallen lassen. » mehr

Freundinnen bei der Arbeit im Wald: Akberet Guesh und Diana Mheretad (von links), beide aus Eritrea, arbeiten gemeinsam mit Adelheid Rader, Sozialpädagogin an der Franz-Oberthür-Schule in Würzburg, im Forstbetrieb Fichtelberg.	Foto: pr.

10.07.2018

Fichtelgebirge

Voller Einsatz rund um den Ochsenkopf

Wie aus Fremden schnell gute Freunde werden: Geflüchtete Jugendliche engagieren sich beim Forstbetrieb Fichtelberg, helfen der Natur - und am Ende auch sich selbst. » mehr

Ernst Grube überlebte die Judenverfolgung im Dritten Reich, hatte es aber als Kommunist auch im Nachkriegs-Bayern nicht leicht. Foto: Rainer Maier

18.05.2018

Fichtelgebirge

Der lebenslange Kampf des Ernst Grube

In Wunsiedel spricht der Überlebende des Holocausts über seinen Einsatz für Toleranz. Er muss auch nach dem Krieg noch Verfolgung aushalten. » mehr

Das Skalpell hat Wolfgang Eisenmenger aus der Hand gelegt. Jetzt referiert er unter dem Motto "Wenn Spurensuche unter die Haut geht".

19.04.2018

Oberfranken

Der Mann mit den Promis auf dem Seziertisch

Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner schildert in Bamberg seine spektakulärsten Fälle. Der 74-Jährige hatte 25.000 Leichen unter dem Skalpell. » mehr

Hauptwidersacher Joseph Seed

26.03.2018

Netzwelt & Multimedia

Amerikanische Abgründe: So spielt sich «Far Cry 5»

Unberührte Natur und gemütliche Kleinstädte: Montana könnte so schön sein. Wäre da nicht das ständige Geballer. «Far Cry 5» macht den US-Bundesstaat zum Kriegsschauplatz - und versucht sich sogar an p... » mehr

Ein Krimi, der rebelliert

09.03.2018

FP

Ein Krimi, der rebelliert

2013 wurde Autor Roland Spranger mit dem renommierten Glauser-Preis ausgezeichnet. Jetzt legt er "Tiefenscharf" vor. » mehr

"Ich habe keine Angst": Das Motto von Demonstranten nach dem Lkw-Anschlag in Barcelona liebt Elmar Theveßen, Terrorismus-Experte und stellvertretender Chefredakteur des ZDF. Unser Foto zeigt ihn auf dem Neujahrsempfang von Erzbischof Ludwig Schick in Bamberg.	Foto: Erzbistum Bamberg / Hendrik Steffens

15.01.2018

Oberfranken

Blick hinter die Kulissen des Terrors

Oft seien die Täter in Europa geboren, sagt Terrorismus-Experte Elmar Theveßen. Gerade deshalb sei es wichtig, Flüchtlinge und Deutsche ohne Perspektive zu integrieren. » mehr

Jack London, Autor und Abenteurer. Foto: picture-alliance / obs

12.01.2018

FP/NP

Der Mann der Extreme

Er arbeitet als Zeitungsjunge, verdingt sich als Tagelöhner, ist Seemann und Austernfischer. Sein Leben ist ein Abenteuer und er schreibt darüber - das war das Erfolgskonzept von Jack London. Dem US-a... » mehr

Oberarzt Dr. Abishek Panday und Chefarzt Dr. Hansjörg Keller haben die kleine Sofiya ins Herz geschlossen. Die Ärzte in ihrem Heimatland Tadschikistan haben ihre Blasenstörung zu spät erkannt. Die Operation in Hof ist für sie die letzte Rettung.	Foto: Franziska Hofmann

05.12.2017

Region

Für Sofiya operieren die Ärzte kostenlos

Sofiyas Nieren sind schwer beschädigt. Eine Operation in Deutschland soll helfen. Eine Chance, die vielen anderen Kindern aus Kriegsgebieten noch verwehrt bleibt. » mehr

Vielleicht noch nicht daheim, aber zu Hause in Hohenberg: von links Abda, Farid, Roudi, Jahida und Jara Omar.	Foto: Wolfgang Neidhardt

25.08.2017

Fichtelgebirge

Sprache als Schlüssel zum Glück

Abda Omar aus Syrien ist seit zwei Jahren in Hohenberg und kann fast perfekt Deutsch. Nach einem guten Schulabschluss bildet er sich weiter. Das tun nun auch seine Eltern. » mehr

Jörg Armbrusters neues Buch: "Brennpunkt Nahost - Die Zerstörung Syriens und das Versagen des Westens". Erschienen ist es im Westend Verlag.

22.04.2017

FP

Interview mit dem Nahost-Experten Jörg Armbruster: "Es gehört auch Mut dazu, Nein zu sagen"

Der Journalist Jörg Armbruster kennt den Nahen Osten. » mehr

Heiko Roith traf in Syrien auch Kinder im Alter seines vierjährigen Sohnes. Trotzt der Grausamkeiten des Krieges muss ab und an auch einmal gelacht werden.

19.08.2016

Fichtelgebirge

Von der Glitzerwelt in die Hölle

Der Promi-Fotograf Heiko Roith aus Höchstädt ist schon zum dritten Mal dieses Jahr in Syrien. Der 44-Jährige begleitet den IS zwei Tage lang und erlebt schreckliche Dinge. » mehr

Insgesamt 2000 Euro hatte der Rotary-Club Hof-Bayerisches Vogtland als Preisgeld ausgelobt. Der erste Preis mit 1000 Euro ging an den der Schwimmverein, weitere Schecks bekamen VfB Moschendorf und Foto: Jochen Bake

31.07.2016

Region

Schecks fürs gute Miteinander

Vereine wie Schwimmverein, PTSV und VfB Moschendorf sind Vorbilder. Ihre erfolgreiche Integrationsarbeit wird mit insgesamt 2000 Euro honoriert. » mehr

Immer mehr Bedürftige, aber weniger Lebensmittelspender: Auf dieses Missverhältnis machte die Marktredwitzer Tafel-Vorsitzende Elsa Richter aufmerksam.

21.04.2016

Region

Zahl der Spender sinkt

Die Marktredwitzer Tafel zieht Bilanz: Sie versorgt wöchentlich mehr als 500 Bedürftige. Darunter sind auch zahlreiche Flüchtlinge. » mehr

24.03.2016

FP/NP

Ein Angriff auf alle

Wenn die Attentate auf Brüssel, Paris, London, Madrid etwas gezeigt haben, dann war es die bittere Erkenntnis, das nicht zu wenig Informationen vorlagen, die man nun durch immer neue Fahndungsmethoden... » mehr

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann brachte eine Koordinierungsstelle für die Integrationsarbeit vor Ort ins Gespräch. Details wie Ausgestaltung und Finanzierung müssen in einem weiteren Planungsschritt diskutiert werden. Grafik: Stadt Waldershof

26.02.2016

Region

Sonnemann setzt auf Transparenz

Die Bürgermeisterin will bei der Integration von Asylbewerbern nicht ins Blaue hinein agieren. » mehr

Die Schauspieler Laura Puschek und Rowan Blockey bezogen die Schüler in das Stück "Krieg: Stell dir vor, er wäre hier" ein. Foto: Florian Miedl

16.02.2016

Fichtelgebirge

Klassenzimmer wird zur Bühne

Die Theaterpädagogin der Luisenburg-Festspiele und Schauspieler verlegen den Krieg vom Nahen Osten nach Europa. So werden Deutsche zu Flüchtlingen. » mehr

"Ich freue mich, dass auch die Geschichte von Friederike Schmöe aus Coburg nominiert wurde": der Hofer Glauser-Preisträger Roland Spranger.	Foto: kst

10.02.2016

FP

Zum zweiten Mal ein Ritterschlag

Der Hofer Schriftsteller Roland Spranger gewann 2013 den bedeutenden Friedrich-Glauser-Preis. Nun ist er erneut nominiert: für seine Krimi-Kurzgeschichte "C". » mehr

Interview: mit Markus Hannweber, Einsatzleiter und Kommandant der Feuerwehr Schwarzenbach am Wald

24.01.2016

Region

"Wir haben unheimlich viel Wertschätzung erhalten"

Das Helferteam Rauschenhammermühle erhält den Magirus-Preis in Silber. Einsatzleiter Markus Hannweber ist stolz. » mehr

Bildermacher Horst Vincenti (links) und Bildhauer Walter Busch vor ihren Beiträgen zur traditionellen Mitglieder-Ausstellung "Kunstsaat" in der Galerie im Theresienstein. Foto: asz

10.12.2015

FP

Das Auge als Schwarzes Loch

In 19. Auflage läuft beim Kunstverein Hof die traditionelle Mitglieder-Ausstellung "Kunstsaat". 62 Teilnehmer, in knapper Mehrzahl Frauen, zeigen 118 Bilder und Objekte. » mehr

Im Gespräch beim Sonder-Deutschlandtag der Jungen Union in Coburg (von links): Gerda Hasselfeldt, Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, die Vorsitzende des JU-Kreisverbands Coburg-Land, Christina Bieberbach, JU-Bundesvorsitzender Paul Ziemiak, die Lichtenfelser CSU-Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner, der Vorsitzende des JU-Kreisverbands Coburg-Stadt, Maximilian Forkel, und der Vorsitzende des JU-Bezirksverbands Oberfranken, Jonas Geisler. Foto: Braunschmidt

06.12.2015

Oberfranken

JU will Begrenzung der Flüchtlingszahlen

Beim Deutschlandtag in Coburg sendet die Nachwuchsorganisation der Union ein klares Signal aus. Gerda Hasselfeldt sagt die Unterstützung der CSU zu. » mehr

04.08.2015

Oberfranken

Bayerns erstes Balkan-Lager öffnet noch im August die Tore

Der Freistaat macht Ernst mit schnellen Verfahren. Bereits nach sechs Wochen sollen abgelehnte Flüchtlinge zurück in die Heimat. Die Zeit drängt. » mehr

Geld soll vom Werk B    nach Nepal fließen

07.05.2015

Region

Geld soll vom Werk B nach Nepal fließen

Cornelia Voigt wirbt auf Facebook um Mithilfe: Statt die frühere Fabrik der Firma Hutschenreuther abzureißen, könnten die Fördermittel in der südasiatische Erdbebenregion beim Wiederaufbau helfen. » mehr

"Herzlich willkommen". Die Gastfreundschaft für die Asylbewerber und Flüchtlinge steht in Kirchenlamitz nicht nur auf dem Papier, sondern wird von den Mitgliedern des Unterstützerkreises rund um Pfarrer Markus Rausch (Zweiter von links), Regina Thiem (Sechste von links) und Frank Silber (Achter von links) auch tagtäglich gelebt.

12.03.2015

Region

Banges Warten auf die Anerkennung

In Kirchenlamitz hoffen acht Asylbewerber jeden Tag darauf, ihre Familien aus dem Kriegsgebiet in Syrien holen zu können. Doch dazu müssen sie erst als Flüchtlinge anerkannt sein. Ein Team von Unterst... » mehr

Der Mensch als Killermaschine: Bradley Cooper als Chris Kyle.

05.03.2015

FP

Zum Schlächter geboren

Sie machen sich die Schöpfung untertan. Wenn in amerikanischen Filmen Väter mit ihren Söhnen durch amerikanische Wälder streifen, dann verbreiten sie mit eroberndem Kundschafterblick die wildwestliche... » mehr

Der Tisch im Höchstädter Pfarramt ist ganz in den Nationalfarben der Ukraine gelb-blau gehalten. Im Gespräch mit der Frankenpost  berichtet der evangelische Pastor Ralf Haska vom Leben in der Ukraine. 	Foto: Christopher Michael

25.02.2015

Region

„Die Kirche ist auch heute noch politisch“

Ralf Haska lebt seit 2009 in Kiew in der Ukraine. Der deutsche Auslandspfarrer hat die Revolution der Würde, die Kämpfe auf dem Maidan und die Geschehnisse nach dem Rücktritt Janukowitschs hautnah mit... » mehr

Landrat Dr. Oliver Bär (rechts) dankt Dr. Marvan Khoury (Mitte) für das Engagement in der "Barada-Syrienhilfe". Links im Bild der Münchberger Bürgermeister Christian Zuber.	Fotos: Engel

10.02.2015

Region

Hilfe für Kinder in Kriegsgebieten

Die Syrienhilfe hat von Münchberg aus zwei Lastwagen auf den Weg geschickt. Die Güter sind für Christen und Muslime bestimmt, und auch hier packen Menschen der zwei Religionen mit an. » mehr

Roland Spranger vor einem kleinen Teil der Krimi-Neuerscheinungen, die er als Juror des Friedrich-Glauser-Preises zu begutachten hatte. 	Foto: Michael Giegold

06.02.2015

FP

Der Riss zwischen den Generationen

Fürs Studio des Theaters Hof hat Roland Spranger das Stück "Hungerleider" geschrieben. Darin beschäftigt sich der bekannte Hofer Autor mit dem Heimatverlust durch Flucht und Vertreibung nach dem Weltk... » mehr

21.12.2014

Region

10 000 Euro für Flüchtlinge

Die Diakonie Hochfranken bereitet junge Menschen aus Syrien, Afghanistan, Somalia und anderen Kriegsgebieten auf die Berufswelt vor. Die LfA Förderbank Bayern hilft mit einer hohen Spende. » mehr

Viele selbst gemachte Sachen standen zum Verkauf.

10.12.2014

Region

Mit Charme und Nächstenliebe

Der Geroldsgrüner Weihnachtsmarkt besticht durch heimeliges Flair und regionale Spezialitäten. In diesem Jahr geht es noch verstärkter um ein faires Miteinander. » mehr

Ankunft im fremden Land: Flüchtlinge suchen Schutz in Deutschland, doch hier werden sie nicht von allen Menschen mit offenen Armen empfangen.

03.12.2014

Region

Fakten gegen Vorurteile

Der Zuzug von Flüchtlingen aus Kriegsgebieten ist auch in Kulmbach Thema. Doch nicht nur die Zahl der Asylbewerber wächst, sondern auch die Skepsis bei den Bürgern. So manches Vorurteil hält sich hart... » mehr

Mit einem Bajonett veranschaulichte Wolfgang Müller das Morden in den Schützengräben des Ersten Weltkriegs.

13.10.2014

Region

Zeugnisse des Ersten Weltkriegs

Der dritte Teil von "Weg der Arbeit" führt zu den heute im Selber Stadtbild noch sichtbaren Denk- mälern. Organisator Rainer Pohl sowie Wolfgang Müller und Dr. » mehr

Antonia Rados

13.09.2014

FP

"Zwischen meinen Welten gibt es keine Brücke"

Die Österreicherin Antonia Rados ist die Top-Krisenreporterin im deutschen Fernsehen. Ein Sonntagsgespräch über Kopftuch und Klischees, über Krieg und Kompromisse. » mehr

27.03.2014

FP

Roland Spranger und Co. schildern Cybermorde

Neues von Roland Spranger: » mehr

"Es kommt auch Krimi vor": Roland Spranger mit seinem neuen Roman.	Foto: asz

25.11.2013

FP

Skurriles Leichtgewicht

Für den Thriller "Kriegsgebiete" erhielt der Hofer Schriftsteller Roland Spranger erst kürzlich den Glauser-Preis. Jetzt ist sein neuer Roman "Elementarschaden" erschienen. Im Galeriehaus Weinelt wurd... » mehr

Ein Kämpfer der Freien Syrischen Armee hält seine Maschinenpistole und ein abgefeuertes Artilleriegeschoss der Regierungstruppen in den Händen, während er durch die Straßen von Aleppo zieht.

15.06.2013

Oberfranken

"Die Rebellen haben sich völlig radikalisiert"

Seit 1980 bereist Jürgen Todenhöfer Krisen- und Kriegsgebiete. Die neue Lage in Syrien bereitet ihm große Sorgen. Im Interview wirft er Barack Obama vor, das Gegenteil von dem zu tun, was er sagt. Die... » mehr

16.05.2013

FP

Ein Krimi kommt selten allein

Der Thriller boomt. Auch drei hochfränkische Autoren beteiligen sich eifrig an der Konjunktur der Gattung. Heute stellen Roland Spranger, Manfred Köhler und Gunnar Schuberth im Hofer Kunstkaufhaus ihr... » mehr

Roland Spranger

22.04.2013

FP

Criminale-Hauptpreis für Roland Spranger

Bern/Hof - Der Hofer Autor Roland Spranger hat für seinen Kriminalroman "Kriegsgebiete" den mit 5000 Euro dotierten Friedrich-Glauser-Preis erhalten. Die Auszeichnung in der Hauptkategorie Roman des L... » mehr

Zum Schießen: (von links) Susanna Mucha und Anja Stange, Ralf Hocke und Oliver Hildebrandt. 	Foto: SFF Fotodesign

08.04.2013

FP

Die längste Nacht

Im Theater Hof zerfleischen sich zwei Paare in der Hölle der Partnerschaft. Tosend beklatscht das Publikum die Premiere von "Wer hat Angst vor Virginia Woolf" - absolut grandios. » mehr

Andreas Sagstetter vor dem Chor, dem "Festival-Orchester" und den Solisten: stehend Tenor Colin Balzer.	Foto: Florian Miedl

20.11.2012

FP

Ein Klagelied für verwaiste Eltern

Beim Großen Herbstkonzert bleibt in der Basilika Waldsassen kein Platz frei. Der Chor und vier beziehungsreiche Solisten begehen den Volkstrauertag mit Antonín Dvoráks großem "Stabat mater". » mehr

Ihnen macht es Spaß, im Kaufhaus Lucas zu arbeiten und zu helfen (von links): die Ehrenamtlichen Lotte Effert und Silvia Gebhard, stellvertretende Leiterin Monika Lang, Ehrenamtliche Theresia Plock und Ingrid Zahn, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, sowie Ehrenamtlicher Ralf Krause (vorn). 	Foto: zys

17.10.2012

Region

Kaufen und Helfen

Im Kaufhaus Lucas werden Kunden mit kleinem Geldbeutel fündig. 140 Stammkunden decken sich regelmäßig ein. In 16 Containern sammelt der Laden Kleidung für Sarajewo. » mehr

"Ohne sie gäbe es das Buch nicht": der Hofer Schriftsteller Roland Spranger mit seiner Lektorin Eva Weigl aus München. 	Foto: asz

14.06.2012

FP

Jeden Tag ein Roman

Lektoren in Buchverlagen müssen nicht nur meist lausige Romanmanuskripte lesen. Sie sind auch im Bereich Marketing und Produktmanagement tätig. » mehr

"Kriegsgebiete"-Autor Roland Spranger (links) und Tim Riedel, der als Dialogpartner mitlas und auf dem Cello improvisierte. 	Foto: asz

25.05.2012

FP

Jede Nacht: Afghanistan

Autorenlesung im Galeriehaus Weinelt: Der Hofer Schriftsteller Roland Spranger stellt dort seinen neuen Roman vor, einen Thriller, er heißt "Kriegsgebiete". Diese befinden sich in Afghanistan und in D... » mehr

Das Fauré Quartett, von links: Erika Geldsetzer, Violine, Dirk Mommertz, Klavier, Sascha Frömbling, Viola, und Konstantin Heidrich, Violoncello. 	Foto: PR/Kasskara

21.05.2012

FP

Roland Spranger liest aus neuem Thriller "Kriegsgebiete"

Hof - Der Hofer Autor Roland Spranger stellt am Mittwoch ab 20.30 Uhr im Galeriehaus Hof im Rahmen einer Lesung seinen neuen Roman "Kriegsgebiete" vor. » mehr

Eine Uraufführung und ein Roman: der Hofer Schriftsteller Roland Spranger startet wieder durch. 	Foto: asz

23.03.2012

FP

Comeback für Spranger

Nach sieben mageren Jahren startet der Hofer Schriftsteller Roland Spranger jetzt wieder durch. Heute hat ein Stück von ihm im Landestheater Detmold Premiere, im Mai erscheint ein Roman. » mehr

Seine Frau Gretl hat der Senior über alles geliebt. Vor 15 Jahren starb sie an Krebs. 	Foto: Geigner

25.01.2012

Region

Der "Herr Steidl", der Lippert heißt

Der Arzberger Georg Lippert feiert heute 95. Geburtstag. In den 40er-Jahren übernahm er als Geschäftsführer die "Lichtspiele Arzberg". » mehr

Wer ist Opfer, wer ist Täter? Diese Frage stellte das Job-Act-Stück "Anywhere & Anyway" am Freitagabend in der Fichtelgebirgshalle. Beeindruckend im Mittelpunkt: Leyla Büyük als Marie.	Foto: Andrea Herdegen

23.05.2011

Region

Ein Opfer als Täter

Die Jugendlichen des Job-Act-Projektes zeigen ein bedrückendes Theaterstück. Sie brillieren schauspielerisch und mit eindrucksvollen Ideen. » mehr

Eines der Prachtstücke für die Sonderausstellung hat Hans-Günter Tröger dieser Tage vom Depot in Thierstein ins Museum nach Bergnersreuth gebracht: eine Leichenkutsche aus dem 19. Jahrhundert, die früher in Seußen ihre Dienste tat. 	Foto: Gerätemuseum

21.04.2011

Region

Auf dem Weg zur ewigen Ruhe

Die neue Sonderausstellung des Gerätemuseums Arzberg-Bergnersreuth zeigt Totenbrauchtum vor allem aus dem Fichtelgebirge. Anhand der Schaustücke können die Besucher sehr gut nachvollziehen, wie sich d... » mehr

fpst_hanold_291110

29.11.2010

Region

Die Frucht heiliger Handarbeit

Arno Hanold aus Schönwald zeigt im Paul-Gerhardt-Haus Ikonen sowie Bilder von Tod und Apokalypse. Diese "Gebete in Farbe" sind ein Ausdruck seiner Religiosität. » mehr

fpmt_Botschafter_030609

04.06.2009

Region

"Arche" brechen Sponsoren weg

Marktredwitz - Die Wirtschaftskrise hat jetzt auch die Kinderarche im bosnischen Sarajevo erreicht. Die Spender brechen weg, klagen Pfarrer Christoph Schmidt und Diakon Thomas Vitzthum, gerade erst vo... » mehr

fpku_waldsassen_4sp_311209

08.05.2009

FP

Wandlung: Vom Kriegsgebiet in den Gottesdienst

Waldsassen - Damals sahen Posaunen noch ganz anders aus, wohl eher wie Hörner. Sie klangen auch nicht so wie heute - gerade mal einen durchdringenden Ton gaben sie von sich, als Herolds- und Alarmsign... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".