LANDWIRTE UND BAUERN

vor 5 Stunden

Bayern

Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt

Bei Holzarbeiten ist ein 79-jähriger Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt worden. Der Traktor setzte sich auf abschüssigem Gelände in Bewegung, überschlug sich und blieb auf dem » mehr

Mountainbiker

19.09.2018

Brennpunkte

DAV will Konflikte zwischen Wanderern und Bikern entschärfen

Mit einem Modellprojekt in zwei Alpenregionen sollen Konzepte für die Lösung von Konflikten zwischen Bergsteigern, Mountainbikern und Landwirten gesucht werden. » mehr

Oft nur kleine Kartoffeln und wenig Ertrag - so lautet die Erntebilanz auch im Raum Kulmbach. Die anhaltende Dürre stellt die Landwirtschaft vor weitere Probleme. Foto: Gabriele Fölsche

17.09.2018

Kulmbach

Kurz vor der Katastrophe?

Mini-Kartoffeln, Ausfälle beim Getreide und dürre Futterwiesen bringen Landwirte im Raum Kulmbach in Not. Ein Ende der Trockenheit ist noch immer nicht in Sicht. » mehr

17.09.2018

Bayern

Hakenkreuz mit Gülle auf Feld gemalt?

Ein Schriftzeichen aus Gülle und Mist auf einem Feld in Niederbayern beschäftigt die Polizei. Ein 34-jähriger Landwirt soll auf dem Feld im Landkreis Regen den Schriftzug einer Partei sowie möglicherw... » mehr

Bald gehen die Drückjagden wieder los. Vor allem auf das Schwarzwild haben es die Jäger abgesehen. Foto: dpa/Friso Gentsch

16.09.2018

Kulmbach

Dem Schwarzwild geht es an den Kittel

Im Oktober beginnen im Landkreis wieder die Drückjagden. Otto Kreil informiert darüber, was alles zu beachten ist. » mehr

Golden Retriever "Muffin"

14.09.2018

Tiere

Homöopathie bei Tieren

Alternative Heilmethoden finden bei Tierhaltern und Landwirten Zuspruch. Viele Ärzte stehen dem Thema eher kritisch gegenüber. Doch selbst mancher Mediziner sieht Homöopathie als sinnvolle Ergänzung. » mehr

Von Elmar Schatz

12.09.2018

FP/NP

Die Missernte

Wer in diesem Sommer nicht am Strand gelegen hat, um braun zu werden, ist vielleicht auf einem Spaziergang erschüttert gewesen über verbrannte Erde mit verdorrten Früchten. » mehr

Bei Familie Browa im Geroldsgrüner Ortsteil Hirschberglein werden die Futterrationen für die Kühe mit jeder Menge Stroh gestreckt. Von der eigentlich gefütterten Silage ist nur wenig zu erkennen.	Foto: Hüttner

13.09.2018

Region

Futtermittel werden knapp

Noch ist die Lage für die Landwirte nicht allzu bedrohlich. Doch sollte auch nächstes Jahr Trockenheit herrschen, wird es richtig ernst. » mehr

Armin Streitberger (links) und Andreas Wolfrum, beide nominiert für den "Ceres-Award", haben den Jury-Besuch hinter sich und sind nun gespannt auf die Preisverleihung. Das Bild entstand auf dem Getreidelager der Streitberger'schen Biogasanlage in Töpen mit Blick auf Fermenter und Lager.	Foto: Köhler

13.09.2018

Region

Foto-Shooting im Milchviehstall

Zwei Landwirte aus dem Landkreis Hof sind für den renommierten "Ceres-Award" nominiert. Nun bekamen sie Besuch von der Jury - aber auch von Kameraleuten. » mehr

Die Freien Wähler (von links): Direktkandidat Rainer Ludwig, Bürgermeister Thomas Schobert und Listenkandidat Dr. Klaus von Stetten. Foto: pr.

13.09.2018

Fichtelgebirge

Freie Wähler sehen ihre große Chance

Sie wollen ihre kommunale Politik im Landtag noch deutlicher machen. Der CSU werfen sie vor, erst in Bewegung zu kommen, wenn sie anschieben. » mehr

Freilandschwein-Biohof

13.09.2018

Reisetourismus

Mit dem Wohnmobil in Deutschland über Land

Menschen begegnen, regionale Produkte genießen, Natur pur erleben - und das bei einem Roadmovie quer durchs Land. Möglich wird das mit dem «Landvergnügen», einem bundesweiten Netzwerk kleiner Höfe, di... » mehr

Bei der Verlegung von Kabeln in der Erde sind die Erdbewegungen enorm.	Symbolfoto: Roland Weihrauch/dpa

12.09.2018

Region

Südost-Link soll bis 2025 fertig sein

Die Planung der Gleichstromtrasse hat großen Protest ausgelöst - und es gibt viele offene Fragen. Mathias Fischer von der Firma Tennet gibt Antworten. » mehr

10.09.2018

Deutschland & Welt

Landwirte bekommen bis zu 500 000 Euro Dürrehilfe

Bund und Länder haben sich im Grundsatz darüber verständigt, wie die angekündigten 340 Millionen Euro Dürrehilfen an die Bauern verteilt werden sollen. Wie die dpa aus Regierungskreisen erfuhr, sollen... » mehr

Zwar weniger, dafür aber extrem wohlschmeckende Kartoffeln haben die Bauern im Fichtelgebirge geerntet. Auf dem Bild (von links): Kartoffelbäuerin Inge Schelter, Kreisbäuerin Karin Reichel, Kreisobmann Harald Fischer, Bauernverbands-Vorstandsmitglied Michael Schricker, stellvertretender Kreisobmann Stephan Regnet, der Geschäftsführer des Bauernverbandes, Thomas Lippert, der Öffentlichkeitsbeauftragte des Bauernverbandes, Reinhold Wunderlich, sowie Quentin, Peter und Karl Schelter. Foto: Matthias Bäumler

07.09.2018

Fichtelgebirge

Kartoffelernte so schlecht wie nie

Im Fichtelgebirge wird ein Großteil der Kartoffeln für Nordostbayern und Böhmen produziert. Der Preis pro Kilogramm kann sich verfünffachen. » mehr

Begrüßte seine Kollegen aus Politik und Landwirtschaft auf dem Bär-Hof: Der Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, Wilfried Löwinger. Foto: Henrik Vorbröker

06.09.2018

Region

Die Politik will den Landwirten helfen

Die Trockenheit macht den Bauern in diesem Jahr das Leben schwer. Vor der Landtagswahl stellen sich Kulmbachs Politiker hinter die Landwirte. » mehr

Telefon

Aktualisiert am 05.09.2018

Region

Update: Traktorfahrer kappt Telefonleitung - Anschlüsse in Kühlgrün betroffen

Ein Landwirt blieb am Dienstag mit seinem Fahrzeug an der Telefonleitung bei Kühlgrün im Landkreis Wunsiedel hängen und riss sie entzwei. Die Leitung soll Ende der Woche repariert sein. » mehr

Landwirte zünden Mahn-Lichter gegen Stromtrasse

31.08.2018

Fichtelgebirge

Landwirte zünden Mahn-Lichter gegen Stromtrasse

Mit einer Licht-Installation haben am Freitag in den späten Abendstunden rund 60 Landwirte und Unterstützer gegen den geplanten Bau des Südost-Links durch die Region protestiert. » mehr

Kein aufgescheuchter Hühnerhaufen: Markus, Heidi und Thomas Jakob (von links) freuen sich, dass die Hühner das Hühnermobil so gut angenommen haben. Nun bekommen die Tiere immer frisches Gras. Foto: Gödde

31.08.2018

Region

Hühnerstall auf Wanderschaft

Die Bauernfamilie Jakob aus Rehau schafft für ihre 300 Hühner ein Hühnermobil an. Schon jetzt sind die Landwirte begeistert: Die Tiere seien jetzt noch zufriedener. » mehr

Erntehelfer

30.08.2018

dpa

70-Tage-Regel für kurzfristig Beschäftigte wird verlängert

Während der Erntezeit ist der Arbeitsbedarf in der Landwirtschaft am höchsten. Ganz zur Freude von Gärtnern und Landwirten dürfen Saisonkräfte weiterhin 70 Tage lang als kurzfristig beschäftigte arbei... » mehr

Der Klimawandel ist keine Glaubensfrage: Die Trockenheit und Hitze haben in einigen Teilen Bayerns für Ernteausfälle gesorgt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

24.08.2018

Region

Landwirte brauchen Hilfe nach der Hitze

Milchbauern sind auf staatliche Mittel in der Not angewiesen, sagt ihr Verband. Beim Getreide sei die Lage weniger schlimm. » mehr

Ludwig von Lerchenfeld (links) und Landwirt Norbert Lauterbach werfen einen Blick auf das Gebiet unterhalb des Aussiedlerhofes Dörnhof, wo ein zwölf Hektar großer Solarpark entstehen soll. Foto: Werner Reißaus

23.08.2018

Region

Ärger um den Solarpark Dörnhof

Landwirt Norbert Lauterbach läuft gegen den geplanten Solarpark "Dörnhof" Sturm. Im CSU-Landtagsabgeordneten Ludwig von Lerchenfeld hat er einen Mitstreiter gefunden. » mehr

22.08.2018

FP/NP

Der richtige Weg

Sie sind seit Langem enge Verbündete, die CDU/CSU und der Bauernverband. Oder sollte man besser sagen: Sie waren es? Denn höflich, aber eindeutig hat Bundesagrarministerin Julia Klöckner den Verband i... » mehr

Ein Traktor (rechts im Bild) arbeitet sich mit der Egge kreisförmig von außen nach innen, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen.	Foto: Privat

21.08.2018

Region

Viele Fragen nach einem kleinen Feldbrand

In Obersteben entzündet sich vor einigen Wochen eine Ackerfläche. Schnell war das Feuer gelöscht. Nun aber geht es um grundsätzliches in Zeiten des Klimawandels. » mehr

Biberberater Boris Mayer am Schauplatz seines jüngsten Falls: Durch Biberfraß ist diese Pappel am Saaleufer nahe Tiefengrün längs des Stammes aufgerissen und ins Wasser gekippt. Foto: Köhler

19.08.2018

Region

Nachbar Nagetier richtet sich ein

Boris Mayer berät Grundstückseigentümer, die mit der Ansiedlung von Bibern leben müssen. Sein oberstes Ziel ist der Kompromiss - doch es gibt zwei Ausnahmen. » mehr

Insgesamt 180 Tonnen Kleegras wurden in dieser Woche von Donauwörth in den Landkreis Kulmbach transportiert. Unser Bild entstand am Betrieb Sack. Von rechts Gerhard und Michael Sack.	Fotos: Werner Reißaus

17.08.2018

Region

Wegen der Dürre wird das Futter knapp

Das Gras auf den Wiesen verdorrt. Bauern aus dem Landkreis sehen sich deshalb gezwungen, Heu aus Südbayern zuzukaufen. Dies ist ein teures, aber notwendiges Unterfangen. » mehr

"Wer hat an der Uhr gedreht?" heißt es im Moment noch zwei mal im Jahr, wenn die Zeit umgestellt wird. Ob es dabei bleiben soll, ist derzeit Gegenstand einer Online-Befragung unter allen EU-Bürgern.	Foto: Gabriele Fölsche

14.08.2018

Region

Sommerzeit - ja, bitte!

Noch bis Donnerstag können EU-Bürger darüber abstimmen, wie ihrer Meinung nach künftig die Uhren gehen sollen. In Kulmbach schätzt man es, sonnige Abende zu genießen. » mehr

Der "Scherer's Schorsch" mit seiner Glocke. Foto: Archiv

13.08.2018

Region

Schuldner mit der Glocke "verläutet"

Als Georg Scherer bis vor 50 Jahren noch als Gemeindediener durch Wirsberg zog, war Datenschutz kein Thema. Scherer hatte verschiedenste Aufgaben. » mehr

Die Bauern im Landkreis sollten jetzt so schnell wie möglich ihren Mais häckseln.

13.08.2018

Region

Der Mais muss jetzt vom Acker

Das Korn muss nachts und in den frühen Morgenstunden geerntet werden. Deshalb bitten die Bauern um Nachsicht. » mehr

Die Starkregenereignisse haben in Poppenreuth und weiteren Ortsteilen der Stadt Waldershof immer wieder für erhebliche Schäden an Privateigentum gesorgt. Um in Zukunft besser gegen solche Naturereignisse gewappnet zu sein, gab es erste Gespräche vor Ort. Im Bild (von links ): Elisabeth Sternemann (Amt für Ländliche Entwicklung), Ulrich Härtl (Geschäftsführer Bauernverband), Bauhofleiter Artur Dziumbla, Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, Christof Angeter (Güterverwaltung Friedenfels), Michael Lukas und Stefan Sollner (Amt für Landwirtschaft und Forsten), die Landwirte Reinhold und Benedikt Kappauf sowie Wolfgang Kunz. Foto: Oswald Zintl

07.08.2018

Region

Stadt setzt auf Mitarbeit der Landwirte

Um einen vorbeugenden Hochwasserschutz geht es bei einem Ortstermin. Ziel ist es, Schäden wie in Poppenreuth, Masch und Walbenreuth künftig zu vermeiden. » mehr

Landwirte auf dem Feld bei der Arbeit. Die hohe Arbeitsbelastung ist nicht selten verbunden mit Stress, verursacht durch Wetterkapriolen oder familiäre Probleme. Psychische Probleme treten bei Bauern deshalb immer öfter auf. Symbolfoto: Uwe Zucchi (dpa/lhe)

05.08.2018

Region

Ackern bis zum Umfallen

Die Arbeitsbelastung der Bauern ist enorm. Viele leiden deshalb an Burn-out oder Depressionen. Gesprochen wird darüber kaum. Aber es gibt Hilfe. » mehr

Binnen Minuten war am Donnerstagabend die Feuerwehr zur Stelle, als eine Meldung einging, bei Unterobsang sei Rauch gesichtet worden. Der Ort grenzt an den Limmersdorfer Forst. Glücklicherweise erwies es sich als Fehlalarm.

03.08.2018

Region

Die Waldbrandgefahr steigt weiter

Der Verdacht, im Limmersdorfer Forst könnte es brennen, hat sich am Donnerstag als Fehlalarm erwiesen. Die Feuerwehren sind aber auch auf große Flächenbrände vorbereitet. » mehr

Kerze

01.08.2018

Region

Feuer gelegt: Strohballen mit Kerze angezündet

Die Polizei sucht Brandstifter, die bei Enchenreuth nahe Helmbrechts ein Feuer gelegt haben. Ein Landwirt bemerkte die Flammen. » mehr

30.07.2018

FP/NP

Das Wetterrisiko

Die Hitze macht allen zu schaffen. Deutschland schwitzt gemeinsam. Der Bürger sucht Schutz in der Nähe von Klimaanlagen, im Freibad oder einer kühlenden Tiefgarage des Einkaufszentrums. » mehr

Udo Benker-Wienands, Christian Rauch, Klaus Schmidt, Thomas Lippert, Christian Kreipe und Ronald Ledermüller (von links) vom Arbeitskreis "Blühendes Fichtelgebirge" wünschen sich mehr Bewusstsein für die Natur und kleine blühende Oasen für Insekten und andere Tiere statt abgemähter und gemulchter Böschungen und Straßengräben.	Foto: Magdalena Dziajlo

30.07.2018

Fichtelgebirge

Gegen das Mulchen und Mähen

Der Arbeitskreis "Blühendes Fichtelgebirge" zeigt auf, was Insekten tötet und ihnen den Lebensraum nimmt. Handlungsbedarf gibt es auch in der Landwirtschaft. » mehr

Rote Emmalie

30.07.2018

Ernährung

Alte Obst- und Gemüsesorten bringen mehr Genuss

Ein Landwirt rettet alte Kartoffelsorten für die Kochtöpfe, auch Birnen und Äpfel von einst haben ihre Liebhaber. Es geht nicht nur um Sortenvielfalt, sondern auch schlicht um den Geschmack. Manch Ret... » mehr

Udo Benker-Wienands, Christian Rauch, Klaus Schmidt, Thomas Lippert, Christian Kreipe und Ronald Ledermüller (von links) vom Arbeitskreis "Blühendes Fichtelgebirge" wünschen sich mehr Bewusstsein für die Natur und kleine blühende Oasen für Insekten und andere Tiere statt abgemähter und gemulchter Böschungen und Straßengräben.	Foto: Magdalena Dziajlo

29.07.2018

Fichtelgebirge

Gegen das Mulchen und Mähen

Der Arbeitskreis "Blühendes Fichtelgebirge" zeigt auf, was Insekten tötet und ihnen den Lebensraum nimmt. Handlungsbedarf gibt es auch in der Landwirtschaft. » mehr

Auch bei der Ernte ist Vorsicht geboten. Durch Hitze und Trockenheit kann beim kleinsten Funken ein großer Brand entstehen. Foto: Uwe von Dorn

27.07.2018

Region

Trockenheit lässt Brandgefahr steigen

Im Umgang mit offenem Feuer ist höchste Vorsicht geboten. Im Raum Hof ist man auf den Ernstfall vorbereitet. Bauern haben ihre Schwemmfässer mit Wasser gefüllt. » mehr

27.07.2018

Region

Arzberg geht Hochwasserschutz an

Die Stadt will sich an der Initiative "boden:ständig" beteiligen. Diese setzt auf freiwillige Zusammenarbeit von Landwirten und Kommune. » mehr

Wenn es bei Erntearbeiten zu Funkenschlag kommt, wie am Donnerstag bei Zultenberg, brennen Felder und landwirtschaftliche Maschinen in kürzester Zeit lichterloh. Den Traktor und die Ballenpresse konnte die Feuerwehr nicht mehr retten. Die Einsatzkräfte verhinderten aber zumindest ein Übergreifen der Flammen auf den nahen Wald.

27.07.2018

Region

Die höchste Waldbrandwarnstufe ist erreicht

Die Zahl der Wald- und Flächenbrände steigt an. Bei extremer Trockenheit sind alle gefordert, aktiv an der Brandverhütung mitzuarbeiten, sagt Kreisbrandmeister Wächter. » mehr

Römischer Pferdekopf von Waldgirmes wird restauriert

27.07.2018

FP

Streit um Bronze-Pferdekopf: Gericht spricht Landwirt hohe Summe zu

Im Streit um einen bronzenen Pferdekopf aus der Römerzeit soll das Land Hessen einem Landwirt 773.000 Euro zahlen. » mehr

Jede Mischung enthält mehr als ein Dutzend verschiedene Samen.

26.07.2018

Region

Die Bienen fliegen drauf

Für ihre Blühstreifen am Ackerrand erhalten Bauern aus dem Raum Kulmbach viel Zuspruch. Mit dem Beitrag zum Umweltschutz fördern sie die Artenvielfalt und ihr Image. » mehr

Die Sommergerste im Landkreis Hof hat sich gut entwickelt. Im Bild von rechts: Markus Burteisen (Bamberger Mälzerei), Landwirtschaftsoberrat Friedrich Ernst, Braugerstenvereins-Vorsitzender Hans Pezold, stellvertretenden Vorsitzenden MdL Martin Schöffel, langjähriger Vorsitzender Erhard Hildner und der oberfränkische BBV-Präsident Hermann Greif zeigten sich zufrieden mit den gesehenen Beständen. Foto: Klaus Peter Wulf

23.07.2018

Region

112 500 Tonnen Braugerste aus Oberfranken

Das Wetter hätte besser sein können - da sind sich die Landwirte einig. Trotzdem übersteigt das Ernteergebnis das der schlechten Jahre 2016 und 2017. Das wurde bei der Braugerstenrundfahrt deutlich. » mehr

Schweine-Leben wie aus Kinderbüchern: Anja und Gerhard Raithel halten ihre Tiere bewusst im Freien. Foto: cs

20.07.2018

Region

Idylle, aber kein Paradies

Lieber Meerrettich als Insektizide, lieber Weide statt Stall: Seit 25 Jahren betreibt Gerhard Raithel Landwirtschaft im Einklang mit der Natur. Doch das fällt immer schwerer. » mehr

Britta Engelhardt, Vorsitzende der Kitzrettung Oberfranken, trägt ein Kitz aus einer Wiese. Sie trägt dabei Handschuhe, damit die Mutter durch den Geruch des Menschen nicht verschreckt wird. Foto: Simone Böhm

18.07.2018

Region

"60 Rehkitze und zwei Nackerte"

Britta Engelhardt, Vorsitzende der Kitz-Rettung Oberfranken, hat in der vergangenen Saison 30 Einsätze begleitet. Einer davon war ganz besonders. » mehr

18.07.2018

Fichtelgebirge

Bund zahlt Asphaltierung eines Feldwegs

In Not bringt der vierspurige Ausbau der B 303 die Landwirte. Denn sie dürfen die "Kraftfahrstraße" nicht benutzen. Deswegen ziehen Hohenberg und Schirnding vor Gericht. » mehr

Die monatelange Trockenheit lässt die Ernte dieses Jahr nicht berauschend ausfallen. Bei der Bilanz für Oberfranken hatten (von links) die Kulmbacher Kreisbäuerin Beate Opel, Oberfrankens Bauernpräsident Hermann Greif, der Kulmbacher BBV-Obmann Wilfried Löwinger, Bauernverbands-Direktor Dr. Wilhelm Böhmer und der Leesauer Landwirt Harald Unger nicht viele gute Nachrichten im Gepäck. Foto: Melitta Burger

16.07.2018

FP/NP

Trockenheit drosselt die Ernte

Weil es viel zu wenig geregnet hat, müssen die Bauern in Oberfranken dieses Jahr zum Teil große Einbußen verkraften. Der Osten kommt diesmal besser weg als der Westen. » mehr

16.07.2018

Region

Schoerner attackiert Schrader wegen Solarpark

Die Stadträtin fordert von ihrem Kollegen mehr Pragmatismus. Es sei eine "bodenlose Unverschämtheit", Landwirte anzugreifen. » mehr

Aufgepasst im Straßenverkehr

12.07.2018

dpa

Landwirtschaftsverkehr kann Motorradfahrer gefährden

Aufgrund monatelanger Hitze und Trockenheit ziehen viele Landwirte die Ernte vor. Erntefahrzeuge wie Trecker und Mähdrescher sind deshalb schon jetzt auf den Straßen unterwegs. Vor allem Motorradfahre... » mehr

Anwohner klagt gegen Mastanlage in Solg

11.07.2018

Region

Anwohner klagt gegen Mastanlage in Solg

Nach Ansicht von Francis Oppenauer und seiner Mitstreiter ist die Baugenehmigung rechtswidrig. Ein Verhandlungstermin steht noch nicht fest. » mehr

Einmal auf dem Drahtesel statt auf dem Traktor unterwegs: Landwirte aus dem Landkreis Wunsiedel.	Foto: pr.

11.07.2018

Fichtelgebirge

Bauern auf der "Tour de Flur"

Landwirte tauschen den Traktor gegen das Fahrrad ein. Sie erkunden die Schönheit der Natur im Landkreis Wunsiedel. » mehr

Schön und gefährlich: Das Jakobskreuzkraut gedeiht bei Trockenheit und kann im Futter Pferde und Rinder töten. Foto: dpa-Bildfunk

10.07.2018

Region

Landwirte fürchten das Jakobskreuzkraut

Hof - Der Bayerische Bauernverband warnt vor dem Jakobskreuzkraut. Der Geschäftsführer der Geschäftsstelle Hof/Wunsiedel, Thomas Lippert, spricht von einer "Gefahr für Pferde und Rinder". » mehr

Auf dem Acker im Vordergrund, auf dem leuchtend grünen Acker dahinter und auf weiteren Flächen soll der Wölbattendorfer Solarpark entstehen - wenn es nach den Fürsprechern geht (von links); den Landwirten Andreas Braun, Herbert Hofmann und Dieter Wölfel, dem Wölbattendorfer Ortssprecher Hilmar Bogler sowie Bastian Fiedler, Projektentwickler von der IBC Solar AG. Foto: Uwe von Dorn

09.07.2018

Region

Der lange Weg zur Sonne

Einige Wölbattendorfer wünschen sich einen Solarpark. Um die Sache in Gang zu bringen, haben sie sich nun mit einem Antrag an die Verwaltung der Stadt Hof gewandt. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".