LANDWIRTE UND BAUERN

Naturschutz und Landwirtschaft in Stadt und Landkreis Hof ziehen in Sachen Insektenschutz an einem Strang. Das Bild entstand bei der Präsentation eines gemeinsamen Plans und zeigt (von links) Laura Tschernek, Landesbund für Vogelschutz, Andreas Wolfrum, Landwirt, Nora Sichardt, Bund Naturschutz, Hermann Klug, Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, Hilmar Bogler, Vorsitzender des Kreisverbands Hof für Gartenbau und Landespflege, Peter Lang, Imker, Wolfgang Degelmann, Geschäftsführer der Kreisgruppe Hof des Bundes Naturschutz, und den Landwirt und Jäger Frank Hick. Foto: Köhler

vor 12 Stunden

Hof

Gemeinsam für den Artenschutz

Hofer Konzept mit europäischem Anspruch: Ein Arbeitskreis aus Landwirten, Naturschützern, Gartenbauern, Imkern und Jägern will gegen das Insektensterben vorgehen. » mehr

Die Initiatoren des Arbeitskreises "Blühendes Fichtelgebirge" freuen sich über den Erfolg des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" für mehr Artenschutz: Jörg Hacker (von links), Christian Kreipe und Udo Benker-Wienands.	Foto: Tamara Pohl

vor 14 Stunden

Fichtelgebirge

Keine Zeit zu verlieren

Bis aus dem Volksbegehren für mehr Artenschutz ein Gesetz wird, vergehen noch Monate. Die könnten Kommune und Bürger aber schon jetzt nutzen, um Insekten zu helfen. » mehr

Lehrerin Karin Schülein hält Hühner als Hobby.	Fotos: Gabi Schnetter

17.02.2019

Kulmbach

Frische Milch holen beim Hans

Landwirt Hans Rieß will im Pechgrabener Ortskern bleiben. Obwohl er weiß, dass es Leute gibt, die seinen Bauernhof als störend empfinden. » mehr

Bienen gerettet, Bevölkerung gespalten?

14.02.2019

Kulmbach

Bienen gerettet, Bevölkerung gespalten?

Das Volksbegehren Artenvielfalt hat auch in Kulmbach das Ziel deutlich überschritten. Doch die Debatte um die Natur hat gleichzeitig tiefe Gräben aufgerissen. » mehr

13.02.2019

Fichtelgebirge

Volksbegehren hat Erfolg

Mehr als eine Million Bayern unterschreiben für den Artenschutz. Das freut die Umweltverbände; aber die Bauern sorgen sich nun um ihre Zukunft. » mehr

Volksbegehren «Artenvielfalt - Rettet die Bienen»

13.02.2019

Brennpunkte

Kritik an Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern

Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, hat den Aktivisten eines Volksbegehrens für mehr Artenvielfalt in Bayern Stimmungsmache gegen die Landwirte vorgeworfen. » mehr

10.02.2019

Fichtelgebirge

Martin Schöffel setzt auf Partnerschaft

Vor den möglichen Auswirkungen des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" gerade auf kleine bäuerliche Betriebe warnt der Landtagsabgeordnete Martin Schöffel, agrarpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion, i... » mehr

Gute Leistungen zeigten die jungen Landwirte beim Kreisentscheid (vorne von links): Matthias Bär (6. Platz), Christian Schirbel (10.), Theresa Hick (3.), Lukas Krumpf (4.), Sarah Pöhlmann (5.), Lea Meyer (7.), Christina Thieroff (1.), Moritz Rogler (2.), Jakob Keidel (8.) und Lukas Rank (9.), (hinten) Schulleiter Daniel Bitterwolf, Hermann Klug, zweiter Bürgermeister Max Petzold, stellvertretender Wunsiedler Landrat Roland Schöffel, die Wunsiedler Kreisbäuerin Karin Reichel und der Leiter des Amtes für Ernährung Landwirtschaft und Forsten, Karl Fischer. Foto: Engel

07.02.2019

Hof

Was Bauern alles wissen

Knifflig sind die Fragen des Berufswettkampfes für angehende Landwirte. Es geht um dabei um Saatgut, Pflanzenschutz, um Geschichte und Hits der Popstars. » mehr

Zusammen mit Ehrengästen und Verbandsvertretern präsentierten sich die jeweiligen Erstplatzierten des Berufswettbewerbs der Landjugend zum offiziellen Siegerfoto. Fotos: Stephan Herbert Fuchs

07.02.2019

Kulmbach

Raphael Roth siegt beim Berufswettbewerb

Messen des Wissens mitten in der Ausbildung: Die Teilnahme beim Berufswettbewerb der Landjugend war rekordverdächtig. Ein Kupferberger holt den ersten Platz. » mehr

Schweineschnitzel

06.02.2019

Ernährung

Werbung für Fleisch ist oft ein Verwirrspiel für Kunden

«Weidehaltung», «mehr Platz» oder «kleine Tiergruppe» - mit solchen Werbebotschaften und den passenden idyllischen Bildchen werden Kunden im Laden geködert, die mit gutem Gewissen Fleisch kaufen wolle... » mehr

Rainer Markstein (links) hält stets reichlich Strohballen für seine Schweine auf Vorrat. Dr. Hermann Meiler (rechts) informiert sich regelmäßig über die Entwicklung der Ferkel.

05.02.2019

Hof

Eine Existenz begründet auf Stroh

Dr. Hermann Meiler setzt sich seit zehn Jahren für die Haltung von Strohschweinen ein. Rainer Markstein hat auf dieser Idee ein neues Geschäft aufgebaut. » mehr

Wenn im Sommer das Wetter gut ist, können Landwirte ihre Felder düngen. Im Herbst und Winter reguliert das die Düngeverordnung - zum Leidwesen vieler Bauern. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

04.02.2019

Oberfranken

Bauern hadern mit der Düngeverordnung

Viele oberfränkische Landwirte sehen sich durch die starre Regelung bevormundet. Auch Naturschützer hätten sich die gesetzliche Vorgabe anders gewünscht. » mehr

NVG-Geschäftsführer Dr. Sebastian Hill, Aufsichtsratsmitglied Günter Knorr und Wochenblatt-Chefredakteur Sepp Kellerer (von links) bei der gemeinsamen Winterversammlung der NVG-Bovex GmbH und der VVG Nordbayern in Himmelkron. Foto: Stephan Herbert Fuchs

03.02.2019

Region

Bauern sehen sich am Pranger

Landwirte sehen sich vom Borkenkäfer bis zum Brexit Vorwürfen ausgesetzt. Bei der Winterversammlung der Viehvermarktungsorganisationen VVG und NVG wird das kritisch angesprochen. » mehr

Der spätere Herr Frankens und Europas, noch zu Beginn seiner Karriere: Mit seinem Italienfeldzug 1796 begann Napoleons kometenhafter Aufstieg. Dieses Gemälde von Jaques Louis David zeigt ihn bei der Überquerung des Großen St. Bernhard.

01.02.2019

FP

"Wütheriche" im Frankenland

Vor 250 Jahren wurde Napoleon Bonaparte geboren. Das Fürstentum Bayreuth nahm sich der Korse zum Privatbesitz - und legte so den Grundstein für das heutige Oberfranken. » mehr

Mehr Insekten auf dem Speiseplan: Das ist nur ein Szenario, mit dem die Ernährung der Weltbevölkerung in 30 Jahren sichergestellt werden könnte. Auf Basis diverser Statistiken zeigte Experte Otto Körner beim Lichtmessempfang noch ein paar andere Möglichkeiten auf. Fotos: Boris Roessler, dpa, cp, Landratsamt

01.02.2019

Region

So ernähren wir uns 2050

Die Weltbevölkerung wächst, die Landwirtschaft muss ihre Erträge steigern. In Kleinlosnitz spricht ein Experte darüber, warum das manchem Bild vom Bauern widerspricht. » mehr

01.02.2019

FP

"Wütheriche" im Frankenland

Vor 250 Jahren wurde Napoleon Bonaparte geboren. Das Fürstentum Bayreuth nahm sich der Korse zum Privatbesitz - und legte so den Grundstein für das heutige Oberfranken. » mehr

Bienen und viele andere Insekten sind für die Bestäubung eines Großteils der Pflanzen entscheidend. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

01.02.2019

Fichtelgebirge

Imker irritiert über Aussage der Bauern

Die Bienenzüchter im Landkreis sprechen sich einhellig für das Volksbegehren aus. Dieses läuft in den größeren Städten des Landkreises relativ stark an. » mehr

Gülle versprühen

01.02.2019

Deutschland & Welt

Nitrat im Grundwasser: Noch schärfere Dünge-Regeln geplant

Wenn zu viel Dünger auf den Äckern landet, ist das ein Problem für Flüsse, Seen und das Grundwasser. Seit nicht mal zwei Jahren gelten strengere Vorgaben für Bauern - dabei soll es nun aber nicht blei... » mehr

Die ÖDP und andere Organisationen haben das Volksbegehren "Rettet die Bienen" ins Leben gerufen. Foto: Martin Kreklau

30.01.2019

Region

Petition heizt Debatten an

Die ÖDP und andere Organisationen wollen mit einem Volksbegehren die Bienen retten. Was er von den Plänen hält, erklärt der Kulmbacher Imker Hermann Lochner. » mehr

30.01.2019

Region

Das kann nur der Anfang sein

Die Bauern beklagen sich, dass schon wieder sie es sind, auf die der Prügel fällt. Wahrscheinlich beklagen sie sich zu Recht. Die Blühstreifen allein werden es wohl nicht richten, die jetzt durch das ... » mehr

Der Bauernverband wehrt sich gegen das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Unser Bild zeigt (von links) den Bayreuther Kreisobmann Karl Lappe, seinen Berufskollegen Martin Ponfick aus Unterölschnitz, die Bayreuther Kreisbäuerin Angelika Seyferth sowie BBV-Geschäftsführer Harald Köppel vom Bauernverband Bayreuth-Kulmbach-Kronach. Foto: Stephan Herbert Fuchs

30.01.2019

Region

Vorschriften setzen Bauern unter Druck

Der BBV wehrt sich gegen einseitige Stimmungsmache in Sachen Volksbegehren. Die Landwirte sehen sich als die Buhmänner. » mehr

Bienenfleißig

30.01.2019

Region

Kontra Volksbegehren: "Damit sterben noch mehr kleine Höfe"

Gut gemeint aber falsch gemacht? Die Landwirte sehen im Volksbegehren "Rettet die Bienen" eine Gefahr für die Bauern in der Region - und damit auch für die Natur. » mehr

Bienenfleißig

29.01.2019

Fichtelgebirge

Volksbegehren "Rettet die Bienen": Pro und Kontra

Am Donnerstag beginnt in Bayern die Eintragungsfrist für das Volksbegehren Artenvielfalt mit dem Titel „Rettet die Bienen!“. Unterstützt wird es von vielen Naturschützern. Es gibt aber auch Landwirte ... » mehr

Im Rahmen des Milcherzeugertages besichtigten die Teilnehmer den neuen Milchviehlaufstall der Familie Christian Penzel in Wurlitz. Foto: Engel

29.01.2019

Region

Bio-Milch ist im Trend

Seit 2011 hat das wertvolle Lebensmittel in Bayern um zwei Prozent zugelegt. Wie es auf dem bayerischen Milchmarkt weitergeht, interessiert viele junge Landwirte. » mehr

Zahlreiche Persönlichkeiten wurden für ihre 40-jährige Mitgliedschaft beim VLF Kulmbach ausgezeichnet. Das Bild zeigt die Geehrten zusammen mit den Ehrengästen und den Verantwortlichen des VLF.

28.01.2019

Region

Kooperation statt Konfrontation

Die Landwirte in der Region Kulmbach müssen sich aktuell nicht um genügend Nachwuchs sorgen. Kritik gibt es bei der VLF-Jahresversammlung am Volksbegehren. » mehr

Getreide

28.01.2019

Deutschland & Welt

Klöckner warnt vor «Umweltstandard-Dumping»

Die EU-Agrarförderung soll ab 2021 neu aufgestellt werden, die EU-Kommission will den Staaten mehr Freiraum geben. Doch es gibt mahnende Stimmen, dass der Umweltschutz unter die Räder kommen könnte. » mehr

Von Beate Franz

24.01.2019

FP/NP

Nur Gewinner

Es ist ein Kampf der Giganten - er wird oft mit harten Bandagen geführt, mitunter auch mit Raffinesse und Köpfchen. So ist dem Lebensmittel-Discounter Lidl bereits im Oktober vergangenen Jahres ein ec... » mehr

Foto-Shooting mit Landrat Dr. Oliver Bär (Mitte) beim CSU-Neujahrsempfang in Selbitz: Das nutzte auch Ortsvorsitzender Roland Vogel (links) und CSU-Landtagskandidat Paul-Bernhard Wagner (rechts). Foto: Nauck

24.01.2019

Region

Selbitz ist für die Zukunft gerüstet

Beim Neujahrsempfang der CSU Selbitz ist die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt ein Thema. Vorsitzender Roland Vogel spricht von einem "entscheidenden Jahr". » mehr

Schnelles Internet auf dem Land

23.01.2019

Deutschland & Welt

Steinmeier will Ausbau des schnellen Internets bis aufs Land

Auf dem Land wirtschaften nicht nur die deutschen Bauern. Viele kleinere Orte haben mit Abwanderung zu kämpfen, wenn Busverbindungen fehlen oder fixes Internet. Das Staatsoberhaupt drängt zum Handeln. » mehr

Julia Klöckner und Frank-Walter Steinmeier

23.01.2019

Deutschland & Welt

Steinmeier: Schnelles Internet auf dem Land essenziell

Auf dem Land wirtschaften nicht nur die deutschen Bauern. Viele kleinere Orte haben mit Abwanderung zu kämpfen, wenn Busverbindungen fehlen oder fixes Internet. Das Staatsoberhaupt drängt zum Handeln. » mehr

Erkrankte Wildschweine sind hochansteckende Überträger der Afrikanischen Schweinepest. Unser Foto zeigt gesunde Tiere in einem Wildgatter. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

21.01.2019

Oberfranken

Zittern vor der Schweinepest

Nach dem Dürrejahr 2018 fürchten die oberfränkischen Landwirte die Tierseuche, sagt Bauernpräsident Hermann Greif. Die Zahl der Bienenvölker nehme wieder zu. » mehr

Hier werden die Bio-Eier Tag für Tag verpackt. Im Bild von links: BBV-Kreisobmann Wilfried Löwinger, Stephan Haas, BBV-Geschäftsführer Harald Köppel, Kreisbäuerin Beate Opel, Vorstandsmitglied Harald Unger, Karolin Haas, VLF-Kreisvorsitzender Reinhard Kortschack und die stellvertretende Kreisbäuerin Silvia Schramm. Foto: Stephan Herbert Fuchs

21.01.2019

Region

Vorurteile erwiesen sich als haltlos

Bio-Legehennenhof wird mittlerweile größtenteils akzeptiert: Der Kulmbacher BBV-Kreisvorstand traf sich zum "Stallgespräch" auf dem Betrieb der Familie Hass. » mehr

Demo für die Agrarwende

19.01.2019

Deutschland & Welt

Zehntausende demonstrieren in Berlin für eine Agrarwende

Zur Branchenmesse Grüne Woche machen Landwirte und Bürger aus ganz Deutschland in der Hauptstadt Druck für eine andere Agrarpolitik. Internationale Minister setzen auf die Chancen der Digitalisierung. » mehr

Die Landwirte fühlen sich wegen des immensen Preisdrucks der Discounter regelrecht gehetzt. Auf der Strecke bleiben die kleinbäuerlichen Strukturen und die Natur. Foto: Florian Miedl

18.01.2019

Fichtelgebirge

Bauern mit dem Rücken zur Wand

Regionale Lebensmittel sind in. Doch den meisten Verbrauchern geht es am Ende nur um den Preis - auf Kosten der kleinen Betriebe und der Natur. » mehr

Vereint im Kampf gegen die HGÜ-Trasse (von links): Fred Terporten-Löhner und Karl Paulus vom Bund Naturschutz sowie Harald Fischer und Reinhold Wunderlich vom Bauernverband. Foto: Matthias Bäumler

18.01.2019

Fichtelgebirge

Gemeinsam gegen die HGÜ-Trasse

Boden ist nicht vermehrbar. Dies ist gleichermaßen Credo von Bauern und Naturschützern. Daher eint beide der Kampf gegen Großprojekte. » mehr

Der Wolf steht gewissermaßen vor der Haustür. Foto: Bernd Thissen/dpa

18.01.2019

Fichtelgebirge

"Man muss auch problematische Wölfe entnehmen dürfen"

Wunsiedel - Auch wenn es im Landkreis nur wenige Schafhalter gibt und kaum Rinder auf der Weide grasen: Beliebt ist der Wolf bei den Landwirten nicht gerade. » mehr

Gerd Müller

18.01.2019

Deutschland & Welt

Merkel: Digitalisierung kann im Kampf gegen Hunger helfen

Mit dem Bilderbuch-Hof hat Landwirtschaft nicht mehr viel zu tun. Bauern arbeiten heute hoch technisiert. Auf der Grünen Woche betont die Bundeskanzlerin die Chancen, nennt aber auch Handlungsbedarf. » mehr

Obst und Gemüse

17.01.2019

Deutschland & Welt

Grüne Woche startet: Tierwohl und Digitalisierung im Fokus

Essen soll schmecken. Doch viele Verbraucher interessieren auch Tierhaltungs-Bedingungen und wie «Dickmacher» leichter zu erkennen sind. Was «liefern» Politik und Branche beim Branchentreff in Berlin? » mehr

17.01.2019

FP/NP

Was auf dem Spiel steht

Apfelschorf, Gelbrost, Mehltau und Kartoffelkäfer: Was viele Bürger nur dem Namen nach kennen, ist für Landwirte und Obstbauern ein echter Schrecken. Denn diese Schadens-erreger können der Ernte schwe... » mehr

16.01.2019

Deutschland & Welt

Bauern rechnen mit stabilen Lebensmittelpreisen

Der Wocheneinkauf dürfte aus Sicht der Bauern trotz des zurückliegenden Dürresommers nicht teurer werden. «Die Lebensmittelpreise werden aller Voraussicht nach stabil bleiben», sagte Bauernpräsident J... » mehr

Intensiv diskutierten die Bürger und die Tennet-Vertreter über die geplante HGÜ-Trasse. Foto: Matthias Bäumler

16.01.2019

Region

Keine Garantie für Landwirte

Auch der zweite Infomarkt des Netzbetreibers Tennet kann die Befürchtungen vieler Menschen nicht ausräumen. Die Planer versprechen, den Boden schonend zu bearbeiten. » mehr

12.01.2019

Deutschland & Welt

Merkel: Bürokratiekosten für Landwirte senken

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für einen Bürokratieabbau für Landwirte ausgesprochen. Ihr liege vor allem daran, dass die «Landwirtschaftspolitik in Europa nicht so viel Bürokratiekosten hervo... » mehr

Karin Reichel und weitere Landwirte diskutieren mit Vertretern von Tennet über die Trasse. Foto: Matthias Bäumler

09.01.2019

Fichtelgebirge

Kirchenlamitz: Bauern sehen sich in Existenz bedroht

Der sogenannte Infomarkt von Tennet zur HGÜ-Tasse beruhigt die Landwirte nicht. Sie sehen sich als Opfer einer falschen Energiepolitik. » mehr

Mit den Insekten sterben auch viele andere Tier- und Pflanzenarten aus. Foto: Carsten Rehder/dpa

08.01.2019

Region

Höchste Zeit zu handeln

Viele Insekten sind inzwischen vom Aussterben bedroht. Die ÖDP und andere Organisationen gründen heute einen Aktionskreis für das Volksbegehren "Rettet die Bienen". » mehr

Brose oder Medi? Das ist hier die Frage.	Fotos: Adobe Stock (Montage: T. Mayr)/privat

02.01.2019

FP-Sport

Bauer Bruno, das Basketball-Orakel

Brose Bamberg gegen Medi Bayreuth: Wer ist in Oberfranken die Nummer eins? Der Regnitzlosauer legt sich fest. Ein Blick auf die Bundesliga-Tabelle verspricht viel Spannung. » mehr

Das Blitzer-Bild beweist es: Der Zug fuhr in Münchberg 93 Stundenkilometer und damit deutlich schneller als die innerorts erlaubten 50 Stundenkilometer.	Foto: Polizei Oberfranken

28.12.2018

FP

Fliegender Fisch und geblitzter Zug

Es gibt mehr Verkehrsteilnehmer als Autos, Radfahrer, Fußgänger. Einige kuriose Polizeimeldungen haben uns dieses Jahr gelehrt, wer oder was sonst noch so unterwegs ist. » mehr

Günter Martin aus Wurlitz setzt sich gegen die geplante Stromtrasse ein. Dafür bekommt er viel Unterstützung von Gleichgesinnten. Foto: Archiv/Laura Schmidt

27.12.2018

Region

Trassengegner geben nicht auf

Das Jahr 2018 war für Gegner des geplanten Süd-Ost-Links turbulent. Günter Martin, Sprecher der Bürgerinitiative Wurlitz, zieht Bilanz. » mehr

Filigranes Schnitzwerk: Die Weihnachtspyramide mit 86 Figuren der Familie Wölfel in Bobengrün.

23.12.2018

Region

Ein Meisterwerk der Weihnachtskunst

Der Bastler Karl Wölfel hat einst eine vogtländische Pyramide vor dem Verheizen bewahrt. Nun kann man sie in Bobengrün bewundern. » mehr

17.12.2018

Region

Ostbayernring bereitet Landwirten Sorgen

Der Bayerische Bauernverband (BBV) hat in Förmitz Landwirte über den Stand der Planungen zum Neubau der Stromtrasse Ostbayernring informiert. Etwa 65 Zuhörer folgten der Einladung. » mehr

Dürrehilfe für Landwirte

17.12.2018

Deutschland & Welt

Mehr als 8500 Anträge auf Dürrehilfen von Landwirten

Nach dem trockenen und heißen Sommer haben Landwirte bundesweit bisher mehr als 8500 Anträge auf Dürrehilfen gestellt. Bei den Bundesländern seien zum Stichtag 7. Dezember insgesamt 8519 Anträge einge... » mehr

17.12.2018

Region

Güllegrube wird zum Löschwasserspeicher

Der Schwarzenbacher Stadtrat beschließt die Verbesserung des Brandschutzes in Rodeck. Ein Landwirt stellt die Behälter zur Verfügung. » mehr

Das Haus Schwand Nummer 9 hat der Familie Braunersreuther wenig Glück gebracht: In seiner 180-jährigen Geschichte kamen immer wieder die Männer ums Leben - und die Witwen mussten mit ihren Kindern die große Landwirtschaft samt Gaststätte allein betreiben.	Fotos: Siegfried Sesselmann

13.12.2018

Region

Eine Familiensaga voller Leid und Trauer

Die Besitzer des Gasthofs "Zur Sonne" in Schwand waren über Generationen vom Pech verfolgt. Die Männer starben bei einer Wette, durch einen Verkehrsunfall oder im Krieg. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".