Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER SelbGerch

 

Kochbanane für Eintöpfe oder Suppen verwenden

Eine exotische Alternative zur Kartoffel bietet die Gemüsebanane. Gebraten, gebacken oder frittiert verleiht die tropische Zutat dem Gericht eine ausgefallene Note.



Kochbananen
Kochbananen sind vor allem in Südamerika, Afrika und Asien ein beliebtes Nahrungsmittel.   Foto: Marcus Brandt/dpa

Die Kochbanane ist zwar eng mit der süßen Obstbanane verwandt - ist aber roh ungenießbar. Erst beim Erhitzen entfaltet sie ihr Aroma.

Die feste Schale lässt sich mit einem Messer lösen, indem man sie mehrmals in Längsrichtung einschneidet und abzieht. Darauf weist das Bundeszentrum für Ernährung hin.

Je nach Reifegrad kann man die Kochbanane für verschiedene Gerichte verwenden: Eine grün-gelbe Frucht kann man wie eine Kartoffel einsetzen, beispielsweise für Eintöpfe und Suppen. Sie enthält viel Stärke und ist daher auch ein guter Mehlersatz. Eine gelbe Kochbanane mit schwarzen Stellen ist ideal zum Braten, Backen, Kochen und Frittieren. Ist die Kochbanane schwarz, schmeckt sie süßer und lässt sich besonders gut für einen Nachtisch verwenden.

Die Kochbanane finden Verbraucher in Asiashops, aber auch in gut sortierten Supermärkten - meist neben den Kartoffeln oder bei den exotischen Früchten. Bei Zimmertemperatur kann man die Kochbanane zu Hause an einem dunklen Ort noch etwas nachreifen lassen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 09. 2017
05:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eintopf Kartoffeln Suppen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Stangensellerie

01.10.2019

Farbe von Sellerie verrät nichts über Geschmack

Stangensellerie sorgt nicht nur in vielen Eintöpfen für Geschmack. Auch roh lässt sich das Gemüse genießen. Gerade dann lohnt es sich, beim Einkauf auf Frischezeichen zu achten. » mehr

Monika Bischoff

17.07.2019

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Wer führt schon Protokoll, was wie lange im Gefrierschrank lagert? Manchmal liegen Päckchen seit Jahren im Eisfach. Experten sagen, was sich noch bedenkenlos verzehren lässt. » mehr

Steckrüben liegen in einem Korb

17.10.2019

Steckrüben als Stifte oder Cremesuppe

Sie schmecken etwas nach Kohlrabi, kommen gelbfleischig daher und haben ein angestaubtes Image. Dabei kann man aus Steckrüben mehr herausholen als nur Vitamine. » mehr

Hummer

13.11.2019

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Neuengland ist für seinen Indian Summer berühmt. Weitaus weniger bekannt ist die Küche der sechs Staaten im Nordosten der USA. Dabei gibt es dort kulinarisch viel zu entdecken. » mehr

Porreestangen

07.11.2019

Porree richtig lagern

Porree ist gut für alle, die in den Wintermonaten gerne frisches Gemüse essen. Doch wie lagert man die Stangen am besten? » mehr

Sabine Offenborn

30.10.2019

Wenn die Milch nicht von der Kuh kommt

Hafer, Dinkel, Reis oder Cashew: Pflanzliche Milch-Alternativen sind im Trend. Aber können sie die Kuhmilch wirklich ersetzen? Im Cappuccino etwa? Experten geben Tipps, wie das am besten kappt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 09. 2017
05:00 Uhr



^