Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

 

Tutorial: Kaki richtig schneiden

Wenn sie reif ist, sollte sie sich unter sanftem Fingerdruck wie eine Tomate anfühlen. Dann schmeckt daqs Fruchtfleisch der Kaki wunderbar süß. Wie man sie am besten schneidet, zeigt Küchenchef Achim Schwekendiek.



Schritt 1: Kaki halbieren
Schritt 1: Die Kaki erst halbieren, dann vierteln.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn » zu den Bildern

Optisch erinnert die Kaki an eine große, orangene Tomate. Geschmacklich sei sie ein Mix aus Aprikose und Honigmelone, sagt Achim Schwekendiek, Küchenchef im «Schloßhotel Münchhausen» in Hameln und Mitglied in der Spitzenkoch-Vereinigung Jeunes Restaurateurs. So werden Kaki geschnitten:

1. Die Kaki wird zunächst geviertelt. Mit dem Messer schneidet man dafür jeweils von der harten Blüte nach unten durch das Fruchtfleisch.

2. Von den Vierteln entfernt man nun jeweils die Blütenstücke.

3. Die Schale der Kaki ist Abfall. Bei einer vergleichsweise harten Frucht kommt ein Sparschäler im Einsatz. Ist die Frucht weich, lässt sie sich gut mit einem kleinen Messer lösen.

4. Das Fruchtfleisch ganz im Inneren der Kaki ist heller und fester als der Rest. Wer die Kaki pur in Scheiben genießen möchte oder sie weiter klein schneiden möchte, sollte diese Teile des Fleisches entfernen, rät Schwekendiek. «Es hat keine schöne Konsistenz.» Wird die Frucht püriert, kann das hellere Fruchtfleisch dranbleiben.

5. Nun kann die Kaki gewürfelt oder in Scheiben geschnitten werden.

Die Kaki eignet sich Schwekendiek zufolge sehr gut als peppige Zutat für Chutneys oder Soßen. Er serviert zum Beispiel Curry mit Kokos und Kaki zu Fisch oder hellem Geflügel wie Huhn oder Pute.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 11. 2017
10:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Tomaten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mann guckt in Kühlschrank

06.11.2019

Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

Runzlige Kartoffeln, altes Brot, graue Schokolade - diese Makel sind noch längst kein Grund zum Wegwerfen von Essen. Sieben Tipps gegen Lebensmittelverschwendung. » mehr

Alte Brötchen

13.09.2019

Aus Brotresten wird Brotsalat

Gemüse, Gewürze und ein Toaster: Viel mehr braucht es nicht, um sonst verschmähte Brotreste in leckeren Brotsalat zu verwandeln. Welche Sorte für den «Panzanella» zum Einsatz kommt, ist fast egal. » mehr

Tomaten für die Soße

30.08.2019

Für Tomatensoße keine unreifen Früchte verwenden

Italienische Tomatensoße gibt es zwar auch fertig zu kaufen, selbst gemacht kommt sie aber meist mit weniger Zucker aus. Bei der Zubereitung dürfen keine grüne Tomaten im Topf landen. » mehr

Gefüllte Avocado

01.07.2019

Rezept für zweierlei gefüllte Avocado

Vollgepackt mit Vitaminen eignen sich gefüllte Avocados ideal als gesunder Snack für zwischendurch. Gerade jetzt im Sommer, weil sie leicht schmecken und trotzdem lange satt halten. » mehr

Verpacktes Gemüse

28.06.2019

Gemüse zu zwei Dritteln weiter in Plastik verpackt

Eine Untersuchung zeigt: Immer noch wird viel Obst und Gemüse in Plastik angeboten. Allerdings ist der lästige Kunststoff in bestimmten Läden deutlich häufiger als in anderen. » mehr

Kleine Rucolablätter sind zarter

29.04.2019

Bei Rucola eher kleinere Blätter kaufen

Rucola ist schon vor einigen Jahren zur vielseitigen Trend-Zutat geworden. Besonders schmackhaft und zart sind vor allem die kleinen Blätter. Beachten sollte man den hohen Nitratgehalt: » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 11. 2017
10:12 Uhr



^