Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

 

Risotto oder Milchreis aus Graupen kochen

Als nahrhafte, aber wenig schmackhafte Suppeneinlage aus Nachkriegszeiten blieb sie vielen im Gedächtnis. Die Perlgraupe feiert inzwischen aber ein kleines Comeback. Ist sie doch ähnlich einfach wie Reis, schnell und vielseitig, zuzubereiten.



Graupen bestehen aus Gerste
Graupen sind ein Produkt aus Gerste. Werden die Körner der Gerste zerkleinert und entsprechend verarbeitet, spricht man von Perlgraupen.   Foto: Jens Wolf

Graupen kennen die meisten nur in der Suppe. Dabei eignen sich die Körner auch gut, um daraus ein Risotto zu kochen. Selbst süße Desserts wie Milchreis lassen sich aus ihnen zubereiten.

Genau wie Reis brauchen Graupen Flüssigkeit, um zu garen. Für eine Tasse Perlgraupen sind es je nach Rezept gut drei Tassen Wasser, Brühe oder Milch, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung. Nach 20 bis 30 Minuten sind die Graupenkörner weich.

Graupen bestehen aus Gerste, manchmal auch aus Weizen. Bei ganzen Körnern spricht man von sogenannter Rollgerste. Werden sie erst zerkleinert und dann entsprechend verarbeitet, handelt es sich um Perlgraupen. Sie haben die typische kugelige Form.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2018
10:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Reis Risotto Suppen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Lammfleischwürfel

06.11.2019

Zitrone als Frischekick in der Winterküche

Zitronen sind eine wahre Wunderzutat - auch in der kühlen Jahreszeit. Zitrusfrüchte aus Europa haben dann Hochsaison. Liebhaber würzen Risotto, Pasta oder Geschmortes damit. » mehr

Der Mix macht's

20.09.2019

Radicchio schmeckt mit Früchten nicht so bitter

Optisch ist der Radicchio im Salat ein echtes Highlight. Doch nicht alle mögen den oftmals bitteren Geschmack. Wie geht man damit am besten um? » mehr

Birnen

20.08.2019

Birne schmeckt auch auf der Pizza

Die heimische Birne ist längst nicht mehr nur der süßen Nachspeise verpflichtet. Gut lässt sich die Frucht auch mit herzhaften Zutaten kombinieren - zum Beispiel als Pizzabelag. » mehr

Getreiderisotto mit Wels

24.10.2019

Wie wär's mit Risotto aus Roggen?

Eigentlich steht der Reis schon im Namen. Doch der «Kleine Reis», wie man den Risotto übersetzen kann, funktioniert auch ohne Reis. Probieren Sie doch ruhig mal ein Risotto mit Roggen. » mehr

Porreestangen

07.11.2019

Porree richtig lagern

Porree ist gut für alle, die in den Wintermonaten gerne frisches Gemüse essen. Doch wie lagert man die Stangen am besten? » mehr

Stracciatellaeis

30.10.2019

Wenn die Milch nicht von der Kuh kommt

Hafer, Dinkel, Reis oder Cashew: Pflanzliche Milch-Alternativen sind im Trend. Aber können sie die Kuhmilch wirklich ersetzen? Im Cappuccino etwa? Experten geben Tipps, wie das am besten kappt. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
17. 04. 2018
10:33 Uhr



^