Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

 

Was ist blanchieren?

Eine Garmethode ist das Blanchieren. Was mit dem Gemüse passiert, kann man kurz so umschreiben: Erst heiß, dann eiskalt. Mehr dazu gibt es hier im Küchenlexikon.



Rosenkohl blanchieren
Kurz in kochendes Wasser getaucht und danach gleich in Eiswasser abgekühlt. So bleiben die Farben des Gemüses erhalten.   Foto: Andrea Warnecke

Gemüse nur kurz blanchieren - aber wie und wozu? Beim Blanchieren wird Gemüse wie Karotten oder Erbsenschoten vorgegart.

«Dazu gibt man das Gemüse kurz in heißes, kochendes Wasser», erklärt Felix Wessler, Küchenchef des Restaurants «Esszimmer» auf Norderney. Das Kochwasser kann man mit Salz und Gemüsebrühe würzen. Wie lange der Blanchiervorgang dauert, hängt von der Schnittform des Gemüses ab: Eine Karotte im Ganzen braucht natürlich länger als eine in Stücke geschnittene. «Normalerweise rechnet man aber zwischen anderthalb und drei Minuten.»

Ganz wichtig nach dem Blanchieren: Das gegarte Gemüse nach dem Kochen direkt in Wasser mit Eiswürfeln geben. «Das ist wichtig, um den Garprozess zu stoppen und das Gemüse schnell runterzukühlen.» Außerdem bleibt so die Farbe erhalten. Danach wird es mit einer Schöpfkelle entnommen.

Kleiner Nachteil beim Blanchieren: Lange haltbar ist das Gemüse dadurch nicht. Am besten verarbeitet man es am selben Tag noch weiter.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 05. 2018
05:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blanchieren Gemüse
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pasta aus Gemüsestreifen

19.03.2019

Mit Zoodles werden sogar Kinder Gemüse-Fans

Gemüse, das wie Spaghetti oder Tagliatelle aussieht - das sind Zoodles. Im Vergleich zur klassischen Pasta sind sie kalorienärmer und vitaminreicher. » mehr

Radieschen mit Laub

26.03.2019

Radieschen-Blätter als Salat oder gedünstet

Jedes Jahr ab circa April werden in Deutschland Radieschen geerntet. Was viele nicht wissen: die rote Knolle ist nicht das einzige, das an dem Gewächs essbar ist. » mehr

Malfouf

20.02.2019

Omas Kohlroulade erfindet sich neu

Omas Kohlroulade hat Verwandte in der ganzen Welt. Und auch in der modernen Küche findet der Krautwickel gefüllt mit Gemüse, Bulgur, Couscous, Quinoa oder Fisch seinen Platz. Bei der Komposition sind der Fantasie kaum Gr... » mehr

Spargelsaison eröffnet

01.04.2019

Angespargelt und aufgespießt: Neues von der Stange

Ob weiß, grün oder violett - Liebhaber des edelsten aller Gemüse können sich freuen. Sie erwartet in dieser Saison der Power-Spargel! Warum das so ist und wieso er quietschen muss, erklärt der Stangen-Check. » mehr

Pommes

20.03.2019

Kinderteller sollen gesünder werden

Eines von sieben Kindern hat zu viel auf den Rippen. Pommes und Paniertes helfen da nicht - aber genau das bieten viele Restaurants ihren kleinen Gästen an. Das ruft die Politik auf den Plan. Tut sich jetzt was auf den K... » mehr

Quitten frisch aus dem Garten

28.08.2018

Quitten in Zuckersirup blanchieren

Ob frisch vom Obststand oder aus dem eigenen Garten - heimische Obstsorten bieten in der Küche jetzt viel Abwechslung. Auch Quitten lassen sich vielfältig verwenden. Ratsam ist jedoch, sie vorher zu blanchieren. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 05. 2018
05:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".