Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

 

Die meisten Rapsöle sind «gut»

In einem Rapsöl-Test der Stiftung Warentest haben die meisten Produkte mit guten Noten abgeschnitten - es gab aber auch Ausnahmen. Ein weiteres Ergebnis: Der Preis eines Öls allein sagt nichts über die Qualität aus.



Rapsöl
Zum Themendienst-Bericht vom 24. Oktober 2018: Rapsöl hat die ideale Fettzusammensetzung. Es ist damit sogar gesünder als Olivenöl.   Foto: Franziska Gabbert

Rapsöl hat eine ideale Mischung an Fettsäuren und übertrifft darin sogar Oliven- und Sonnenblumenöl. In einem Test der Stiftung Warentest haben nun alle 13 untersuchten raffinierten Öle und auch die meisten der 10 kaltgepressten Rapsöle überzeugt.

Nur 2 schnitten mit der Note «mangelhaft» ab, heißt es in der Zeitschrift «test» (Ausgabe 11/2018). Gute Noten gab es vor allem für günstige kaltgepresste Öle, die 2,98 bis 3,70 Euro pro Liter kosten und bei Aldi Nord, dm, Edeka und Lidl erhältlich sind. Aber auch teurere Bio-Öle schnitten gut ab, darunter «Bio Planète» (8 Euro) und dm Bio (3,70 Euro). Bestbenotetes raffiniertes Öl ist «Rapso» (4,05 Euro).

Was der Test auch zeigt: Der Preis verrät längst nicht, wie gut ein Rapsöl ist. Die Spanne der mit «gut» bewerteten Produkte ist enorm und reicht von 0,99 bis 16 Euro pro Liter.

Alle raffinierten Rapsöle, die vom Geschmack her neutral sind, bieten verlässliche Qualität, urteilten der Tester und vergaben 13 Mal die Note «gut». Punktabzüge gab es allerdings bei jedem zweiten Öl, weil auf dem Etikett die Angabe «raffiniert» fehlt. Das sei zwar nicht Vorschrift, aber wünschenswert, so die Stiftung Warentest. Erkennbar sind solche Rapsöle trotzdem: an der helleren Farbe.

Etwas mehr Unterschiede gibt es bei den kaltgepressten Rapsölen, die an der dunkleren, an Bernstein erinnernden Farbe zu erkennen sind und über einen nussigen Geschmack verfügen. 5 der 10 überprüften Sorten haben zusätzlich eine unerwünschte holzig-strohige Note. Inakzeptabel fanden die Tester zwei Öle, die einen stichig-modrigen Geschmack haben, darunter eines in Bioqualität. Dies geht meist auf eine feuchte Lagerung der Saat zurück und lässt sich im Nachhinein nicht mehr beheben - als Konsequenz gab es zweimal die Note «mangelhaft».

Anders als bei raffiniertem Öl dürfen Hersteller bei kaltgepresstem keine Wärme zuführen. Die Öle sind meist teurer, da die Ausbeute hier geringer ist. Kaltgepresstes Rapsöl eignet sich vor allem zum Anmachen von Salaten und Rohkost oder zum Beträufeln warmer Speisen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2018
09:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aldi Gruppe Aldi Nord Edeka-Gruppe Lidl Stiftung Warentest
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wasser aus der Flasche

26.06.2019

Was Sie über Wasser wissen müssen

Es prickelt, erfrischt, macht munter: Ganz ohne Wasser kommt niemand durch den Tag. Die Vielfalt im Handel ist dabei groß. Sind es die Unterschiede auch? » mehr

Frisches Gemüse

16.07.2019

Moral beim Essen lässt selbst Großkonzerne nicht kalt

Beim Essen geht es längst nicht mehr nur darum, dass es schmeckt. Für immer mehr Verbraucher müssen die Nahrungsmittel auf jeden Fall auch gesund und nachhaltig hergestellt sein. » mehr

Honig

30.01.2019

Worauf es bei gutem Honig ankommt

In den Regalen gibt es Honig in vielen Geschmacksrichtungen. Für Verbraucher weniger schön: Auch bei der Qualität herrscht Vielfalt, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt. Bei einigen Sorten hält der Inhalt ... » mehr

Apfelschorle

27.03.2019

Jede dritte Apfelschorle fällt im Test durch

Apfelsaft hat etwa genauso viel Zucker wie Cola. Deshalb greifen viele zur Apfelschorle. Doch im Test konnten viele Fertigschorlen nicht überzeugen. Besser ist es, sie selbst zu mischen - oder zum alternativen Durstlösch... » mehr

Edeka

17.04.2019

Edeka eröffnet eigene Bio-Supermärkte

Der Lebensmittelhändler Edeka baut an: Neben eigenen Drogeriemärkten sollen künftig auch Bio-Märkte Neugeschäft bringen. Die Expansion kommt aber vorerst im Schritttempo voran. » mehr

Fleisch in einem Supermarkt

21.02.2019

Deutsche kaufen Fleisch am liebsten billig

Bei Umfragen zeigen sich die Bundesbürger tierlieb. Aber beim Fleischeinkauf siegt an der Kasse doch häufig die Sparsamkeit über das Tierwohl - zum Ärger der Tierschützer. Das zu ändern ist nach Auffassung von Experten g... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2018
09:39 Uhr



^