Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

 

Gibt es von Kirschen und Wasser wirklich Bauchweh?

Oma und Opa haben es gesagt und deren Eltern haben es auch schon immer behauptet: Wasser zu Kirschen zu trinken, führt zu Bauchweh. Was ist dran an dem Mythos?



Kirschen
Kirschen sollten vor dem Essen gründlich gewaschen werden - nach dem Verzehr der Früchte ist es heute aber kein Problem mehr, Wasser zu trinken.   Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Schon Generationen von Müttern und Großmüttern warnten: Trink nach dem Kirschenessen kein Wasser, sonst bekommst du Bauchschmerzen!

Die verbreitete Küchenweisheit basiert auf der Annahme, dass sich im Darm durch die Mischung von Wasser und Kirschen oder anderem Steinobst übermäßig viele Gase bilden. Doch die Annahme ist überholt, gibt die Verbraucherzentrale Bayern Entwarnung.

Schuld an dem Mythos sei vermutlich das früher hygienisch nicht einwandfreie Trinkwasser. Keime im Trinkwasser könnten mit Hefen und Bakterien auf der Schale zu einer Zuckergärung im Magen geführt und dadurch Bauschmerzen verursacht haben. Heute gebe es keine wissenschaftliche Begründung dafür, dass man nach dem Kirschenessen auf ein Glas Wasser verzichten sollte.

Inzwischen sei das Trinkwasser von sehr guter Qualität. Die Verbraucherexperten empfehlen, Kirschen vor dem Essen gründlich zu waschen. Mögliche Keime können so von der Schale entfernt werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 07. 2019
10:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eltern Hygiene Kirschen Mütter Omas Opas Steinobst Verbraucherzentralen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Zucker

06.08.2019

Woran es liegt, wenn Konfitüre flüssig bleibt

Eigentlich ist frisches Obst schnell und einfach zu Konfitüre gemacht. Doch auch wer sich streng ans Rezept hält, hat manchmal Pech, und die aufgekochte Fruchtmasse wird einfach nicht fest. Was könnte der Grund dafür sei... » mehr

Mealprep

14.08.2019

Nicht jedes Lebensmittel eignet sich für Meal Prep

Einmal Schnibbeln und Kochen, die ganze Woche eine warme Mahlzeit essen - klingt gut. Doch nicht jedes Lebensmittel ist für Meal Prep geeignet. » mehr

Chinakohl liegt zum Verkauf bereit

27.02.2020

Was kleine schwarze Punkte auf Chinakohl bedeuten

Selten sieht ein Salatblatt aus wie gemalt. Doch wenn einem Pünktchen entlang der Blattader auffallen, stutzen Verbraucher oft erstmal. Wer sie am Chinakohl entdeckt, kann allerdings gelassen bleiben. » mehr

Schwarzer Knoblauch

11.02.2020

Schwarzer Knoblauch macht keine Fahne

Besonders appetitanregend sieht schwarzer Knoblauch nicht aus. Und schwer zu haben, ist er auch. Dafür hat die Knolle im Gegensatz zur weißen Version einen entscheidenden Vorteil. » mehr

Streit um Lebensmittelpreise

03.02.2020

Zwei Kilo Hähnchen für 3,99 Euro

Beim Einkauf wollen oder müssen viele Verbraucher auf den Preis achten. Auch Lebensmittelhändler werben deshalb oft mit Tiefpreisen. Doch welche Folgen hat das, zum Beispiel für die Landwirte? » mehr

Wilder Brokkoli

27.01.2020

Wilder Brokkoli schmeckt zu Pasta oder Fisch

Wer auf Wochenmärkten genau hinsieht, findet dort oft auch Gemüse, das es im Supermarkt kaum gibt: wilden Brokkoli etwa. Experten sagen: Probieren lohnt sich - trotz leicht bitterer Note. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 07. 2019
10:52 Uhr



^