Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

 

Nicht jedes Lebensmittel eignet sich für Meal Prep

Einmal Schnibbeln und Kochen, die ganze Woche eine warme Mahlzeit essen - klingt gut. Doch nicht jedes Lebensmittel ist für Meal Prep geeignet.



Mealprep
Vorgekochte Speisen sollten schnell im Kühlschrank oder der Tiefkühltruhe landen, sonst bleiben sie nicht lange frisch und auch nicht gesund. Foto: Britta Pedersen   Foto: dpa

Wer das Wort «Meal Prep» aufschnappt, hat sich vielleicht schon gefragt: Ist das eine Diät? Oder eine Zutat? Dabei handelt es sich schlichtweg ums Vorkochen. Wer heute sein Essen für die nächsten Tage vorbereitet, der betreibt Meal Prepping oder kurz Meal Prep.

Das erfordert neben guter Planung allerdings auch gute Hygiene, weist Ernährungsexpertin Andrea Danitschek von der Verbraucherzentrale Bayern hin. Nicht alle Lebensmittel würden sich fürs Aufbewahren eignen. So sollte man Salate aller Art, die vor dem Verzehr nicht mehr erhitzt werden, stets frisch zubereiten, gekühlt aufbewahren und innerhalb eines Tages essen.

«Auch vorgekochte Speisen gehören gleich nach dem Auskühlen in den Kühlschrank», rät Danitschek. Um mögliche Keime abzutöten, müssen sie vor dem Verzehr gründlich erhitzt werden. Wer zu viel vorgekocht hat oder sein Essen länger aufbewahren möchte, friert es am besten ein.

Der Begriff Meal Prep stammt aus der amerikanischen Fitnessszene. Durch das Vorkochen sollen ungünstige Ernährungsgewohnheiten wie Fast Food im Alltag umgangen und der Körper mit hochwertigen Lebensmitteln versorgt werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
09:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Begriffe Diät Ernährungsgewohnheiten Fastfood Gerichte und Speisen Hygiene Kochen und Kochrezepte Lebensmittel Verbraucherzentralen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kirschen

23.07.2019

Gibt es von Kirschen und Wasser wirklich Bauchweh?

Oma und Opa haben es gesagt und deren Eltern haben es auch schon immer behauptet: Wasser zu Kirschen zu trinken, führt zu Bauchweh. Was ist dran an dem Mythos? » mehr

Die Ökotrophologin

07.08.2019

Was am Ruf von Geschmacksverstärkern dran ist

Wenn es schnell gehen muss, greifen viele zu Fertigprodukten. Doch in stark verarbeiteten Lebensmitteln stecken oft Geschmacksverstärker. Wie erkennt man Glutamat und Co? Und gibt es Alternativen? » mehr

Protein-Nahrung

15.08.2019

Genau hinsehen bei Werbung mit Eiweiß

Proteine gelten als gesund. Deswegen erwähnt man sie gerne bei der Vermarktung von Produkten. Die Verbraucher sollten jedoch genau hinsehen. » mehr

Ein Kind mit Essen

08.05.2019

So bringt man Kinder dazu, gesünder zu essen

Doppelt hält besser: Forscher haben untersucht, wie Eltern ihren Kindern gesundes Essen schmackhaft machen können. Dafür sind mindestens zwei Faktoren wichtig. » mehr

Dessert

29.05.2019

Zu welchem Essen ein Sekt-Prickeln schmeckt

Wann köpft man eine Flasche Sekt? Vielleicht, um jemanden hochleben zu lassen. Oder einen Sieg zu feiern. Ein Fest zu krönen. Doch nach dem obligatorischem Stößchen muss nicht Schluss sein. Denn der Prickel-Faktor passt ... » mehr

Gekochte Nudeln sind nur drei Tage haltbar

18.04.2019

Gekochte Nudeln sind drei Tage haltbar

«Die Pasta ist noch gut, die hab ich erst vor ein paar Tagen gemacht» - viele glauben, dass ein Kühlschrank sauber ist und es Nudeln durchaus eine Woche darin aushalten. Warum das falsch ist: » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
09:44 Uhr



^