Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

Grüne Bohnen niemals roh verzehren

Bohnen haben momentan Saison und lassen sich in der Küche vielseitig verarbeiten. Nur roh verzehrt werden sollten sie nicht. Wie man sie am besten zubereitet und lagert.



Grüne Bohnen
Rohe grüne Bohnen enthalten giftige Blausäure. Nur durch Erhitzen verflüchtigt sich dieser Inhaltsstoff. Foto: Andrea Warnecke   Foto: dpa

Als Salat, im Eintopf oder eingewickelt im Speckmantel: Busch- und Stangenbohnen haben jetzt Hochsaison und sind perfekt, wenn Gäste kommen. Denn die grünen oder gelben Bohnen lassen sich schon Stunden vorher gut vorbereiten.

Wer das erntefrische Gemüse nicht auf einmal verbrauchen will, kann Bohnen im Gefrierbeutel einige Tage im Kühlschrank aufbewahren, empfiehlt der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV).

Geputzt und geschnitten können Bohnen auch eingefroren oder eingekocht werden. Auch die milchsaure Zubereitung als «Schnippelbohnen» ist möglich. Nur roh sollten Bohnen niemals verzehrt werden. Denn sie enthalten die giftige Blausäure, warnt der RLV. Durch das Erhitzen verflüchtige sich dieser giftige Inhaltsstoff aber. Häufig werde Bohnen nachgesagt, schwer verdaulich zu sein. Dies treffe aber vor allem auf die reifen Bohnenkerne zu, nicht auf die Hülsen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2019
12:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bohnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Geriebene Zitronenschale entschärft Kümmel

22.10.2020

Geriebene Zitronenschale entschärft Kümmel

Er sorgt für Appetit und hilft gegen Völlegefühl - doch am derb-würzigen Aroma von Kümmel scheiden sich die Geister. Dabei gibt es einen Trick - und eine Alternative. » mehr

Schmackhafte Bowl

30.09.2020

Wie gesund sind Sojaprodukte?

Lebensmittel auf Sojabasis haben viele wertvolle Inhaltsstoffe. In Maßen genossen, sind sie gut für den Körper. Aber: Nicht jeder kann sie bedenkenlos konsumieren. » mehr

Edamame

20.04.2020

Edamame haben viel Eiweiß, wenig Fett

Sie schmecken leicht nussig und sind sehr gesund: Edamame kann man auch zu Hause zubereiten. Sie eigenen sich nicht nur als Vorspeise oder Snack, sondern passen auch zu vielen Hauptgerichten. » mehr

Gewürzgurken

11.03.2020

Sud von Gewürzgurken gibt Gemüse neue Note

Gehören Sie zu denjenigen, die das Wasser aus dem Gewürzgurkenglas einfach wegschütten? Dabei ist der kräftige Sud viel zu schade für den Abfluss. » mehr

Aldi-Marke

11.02.2020

Rückruf wegen möglicher Glassplitter in Bio-Produkten

Vergangene Woche hatte Clama bereits ein Bio-Kichererbsen zurückgerufen. Nun werden weitere Produkte der Marke GutBio aus dem Verkauf genommen. » mehr

Inga Pfannebecker

29.01.2020

Wenn aus Linsen Spaghetti werden

Von Pasta aus Erbsen bis hin zu Kichererbsen-Penne: Geht es um die Nährstoffe, übertrumpfen Nudel-Alternativen das Original aus Hartweizen. Doch sie eignen sich nicht für jedes Gericht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 09. 2019
12:08 Uhr



^