Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Wann Birnen besonders aromatisch schmecken

Birnen-Fans kommen jetzt wieder voll auf ihre Kosten. Denn die heimische Ernte läuft auf Hochtouren. Wann der richtige Zeitpunkt für den Verzehr ist, lässt sich an der Farbe der Schale erkennen.



Birnenernte
Heimische Birnen kommen jetzt frisch vom Baum. Sind die Früchte weich, ist ihr Geschmack besonders intensiv.   Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn

Manche mögen sie lieber fest und knackig, andere zartschmelzend und saftig: Das intensive Aroma der Birne entfaltet sich allerdings immer erst dann, wenn die Früchte weich sind. In jedem Falle sollten die Birnen gekauft werden, so lange das Fruchtfleisch noch fest ist, rät der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer.

Nur kurz gibt es die sogenannten Herbstbirnen wie «Gute Luise», «Gellerts Butterbirne» oder «Köstliche von Charneux». Deren Fleisch werde innerhalb weniger Tage bei Zimmertemperatur weich. Bei vielen Sorten ist dies auch daran erkennbar, dass die Schalenfarbe von grün zu gelb wechselt. Weiche Birnen sollten möglichst schnell verzehrt werden, denn die Haltbarkeit ist sehr beschränkt. Sie können auch zu Kompott, Kuchen oder Desserts verarbeitet werden.

Birnen passen auch zu Wild

Birnen schmecken aber nicht nur als Süßspeise, sondern passen auch in herzhafter Kombi, etwa zu Wild, Grünkohl oder kräftigem Käse. Das Obst ist nicht nur reich an Vitaminen (A, B3, C, E), sondern wirkt auch entwässernd, stoffwechselanregend und nervenstärkend.

Birnensorten wie «Alexander Lucas» oder «Conference» eignen sich auch für die Lagerung und werden von den Erzeugern bis ins neue Jahr angeboten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2019
12:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Birnen Desserts Fleisch Gemüse-Erzeuger Kompotte Käse Obst Süßspeisen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Rosenkohl

18.11.2019

Der Rosenkohl mag es gern kreuzweise

Es gibt kaum ein Gemüse, das so polarisiert: Die einen lieben ihn, andere schütteln sich schon beim Gedanke an Rosenkohl. Beim Putzen und Zubereiten besteht jedes Köpfchen auf Einzelbehandlung. » mehr

Reiseproviant

03.07.2019

Reiseproviant mit Wasserflaschen aus dem Froster kühlen

Wer bei längeren Fahrten keine Lust hat, an Raststätten oder Bratbuden zu halten, sollte sich eine Lunchbox packen. Nicht alle Lebensmittel sind für den Unterwegsverzehr gleich gut geeignet. Wie alles frisch und appetitl... » mehr

Rotkohl schneiden

31.10.2019

Rotkohl persönliche Note verpassen

Fruchtgelees macht den Kohl nicht fett? Stimmt, aber mit Säften, Zimt und Co. schmeckt er anders als gewohnt. » mehr

Tischgrill oder Raclette

20.11.2019

Raclettes schneiden zum Großteil «gut» ab

Sie sollen Käse schmelzen und Fleisch brutzeln: Vor allem zu Silvester stehen Raclettes bei vielen auf dem Tisch. Im Test zeigen viele Geräte ordentliche Leistungen - doch es gibt Mängel. » mehr

Ein Hobbykoch schneidet Gemüse

29.11.2019

Rohe Pastinaken-Scheiben als Ergänzung

Pastinaken sind mit der Möhre verwandt, haben aber mehr eine nussige Note. In der kalten Jahreszeit landen sie häufig in Eintöpfen oder Suppen - doch man kann sie auch anders zubereiten. » mehr

Weißkohl

30.09.2019

Weißkohl kann auch zu Nudeln schmecken

Derzeit ernten Bauern in Deutschland wieder hektarweise Kohl. Das vitaminreiche Gemüse schmeckt nicht nur in Form von Sauerkraut. Angeschnittene Köpfe lassen sich ganz einfach frischhalten. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2019
12:37 Uhr



^