Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeKinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBlitzerwarner

 

Pavlova mit Erdbeersahne

Mit der Eleganz einer Ballerina hat sie nicht viel gemein, dafür ist sie eine wahre Geschmacksexplosion: Die Pavlova-Torte. Das Nationalgericht aus Australien und Neuseeland wird am besten mit frischem Obst angerichtet.



Pavlova mit Erdbeersahne
Fluffig und süß: Während die äußere Hülle der Pavlova hart ist, ist sie im Inneren schön cremig.   Foto: Mareike Winter

Heute gibt es etwas zum Kaffee, das für Food-Bloggerin Mareike Winter etwas Besonderes ist. Besonders deshalb, weil sie die Pavlova nur macht, wenn sie Besuch erwartet. Da sie frisch am besten schmeckt und sich nicht gut aufheben lässt, lohnt sie sich eher für mehrere Personen.

Kategorie: Kuchen

Zutaten für 6 Stück Mini-Pavlova mit Erdbeersahne:



4 Eier,



225 g Zucker,



2 TL Speisestärke,



1 TL Weißweinessig



1 Msp. Lebensmittelfarbe (Paste) in rosa,



2 Becher frische Schlagsahne,



1/2 TL gemahlene Vanille, 2 EL Puderzucker,



250 g frische Erdbeeren

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 157 Grad Celsius Ober-Unterhitze vorheizen.



2. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dabei den Zucker einrieseln lassen.



3. Die Lebensmittelfarbe dazugeben. Das Eiweiß steif schlagen.



4. Die Speisestärke und den Essig hinzugeben und so lange

weiterschlagen, bis eine weiche, glänzende Masse entsteht.



5. Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit Hilfe eines Esslöffels 6 Baiserberge formen.



6. Die Temperatur im Backofen auf 100 Grad Celsius reduzieren.



7. Die Pavlovas ca. 20 bis 25 Minuten backen.



8. Die Ofentür öffnen und die Pavlova vollständig auskühlen lassen.



9. Die Sahne mit dem Puderzucker und der gemahlenen Vanille in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesenaufsatz steif schlagen.



10. Die Erdbeeren waschen, das Grün abschneiden und die Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden.



11. Die Erdbeeren unter die Sahne heben und auf den ausgekühlten Pavlovas verteilen.

Mehr Rezepte finden Sie auch unter: www.biskuitwerkstatt.de

Veröffentlicht am:
24. 05. 2017
04:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Balletttänzerinnen Erdbeeren Puderzucker Vanille
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Tartelettes

03.07.2019

Tartelettes mit Mascarponecreme und Sommerbeeren

Die Ernte von Beeren ist oftmals sehr ergiebig. Dann bietet es sich an, die Früchte in einem leckeren Gericht zu verarbeiten. Wie wäre es beispielsweise mit leckeren Beeren-Tartelettes? » mehr

Biskuitrolle

05.12.2018

Rezept für eine Biskuitrolle

Eine Biskuitrolle macht auf einer Kaffeetafel wahnsinnig viel her und ist doch wesentlich unaufwendiger als sie wirkt und die Gäste es vermuten. Aber das muss man ja niemandem verraten. » mehr

Knuspriger Bratapfel mit Marzipankern

21.11.2018

Rezept für knusprigen Bratapfel mit Marzipankern

Nur noch kurze Zeit und der Advent beginnt. Was könnte da schöner sein als ein richtig netter Kaffeeklatsch mit einer Freundin oder der Familie - vor allem wenn der Duft von Bratäpfeln durchs Haus zieht. » mehr

Apfel-Pfannkuchen

29.11.2017

Dutch Baby: Apfel-Pfannkuchen aus dem Ofen

Pfannkuchen aus dem Ofen sind eher ungewöhnlich. Doch es gibt sie - die Variation «Dutch Baby». Ihre Zubereitung nimmt wenig Zeit in Anspruch. Dabei ist nicht einmal Backpulver erforderlich. » mehr

Kaffee-Macarons

03.05.2017

Kaffee-Macarons

Die Vielfalt der angebotenen Macarons wirkt auf viele bezaubernd. Es gibt sie in zahlreichen Farben, Geschmacksrichtungen - und gelegentlich auch in lustigen oder außergewöhnlichen Formen » mehr

Windbeutel mit Vanillesahne

25.01.2017

Windbeutel mit Vanillesahne und heißen Kirschen

Windbeutel bieten sich als Nachspeise an. Und viele Hobbyköche haben aufgrund vieler Variationen die Qual der Wahl. Mit der klassischen Variante können sie jedoch nichts falsch machen. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
24. 05. 2017
04:35 Uhr



^