Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Zwei simple Rezepte für Kabeljau und Rotbarsch

Fisch ist der wichtigste Darsteller im Ensemble der isländischen Kochkunst. Ein Spitzenkoch von der Atlantikinsel erklärt, wie man ihn besonders gekonnt und einfach in Szene setzt.



Konfit vom Kabeljau mit Rucola
Schnell zubereitet ist das Konfit vom Kabeljau mit Rucola.   Foto: Promote Iceland/dpa-tmn » zu den Bildern

Das raue Klima lässt in Island nicht viel wachsen. Dennoch hält das Land im hohen Norden einen kulinarischen Schatz bereit: Frischen Fisch, das ganze Jahr - dem Atlantik sei Dank. «Die Buchten und Fjorde sind voller Leben», schwärmt der isländische Spitzenkoch Fridrik Sigurdsson.

Die Inselbewohner machen aus den Gegebenheiten das Beste, mit schnörkellosem Essen, das sich auf das Wesentliche konzentriert. «Man könnte sagten, dass die isländische Küche durch eine kleine Auswahl erstklassiger, frischer Grundzutaten geprägt ist», meint Sigurdsson, der Küchenchef im isländischen Außenministerium ist.

Hier erklärt Sigurdsson zwei leckere Rezepte, in denen der Fisch im Mittelpunkt steht. Die Gewürze und Beilagen seien vor allem dafür da, die Qualität des Fischs und dessen puren Geschmack hervorzuheben, betont der Koch.

VORSPEISE

Konfit vom Kabeljau mit Rucola

Zutaten für 4 Personen:

500 g Kabeljaufilet, Salz und schwarzer Pfeffer, Schale einer halben Zitrone, Zitronensaft, 2 Knoblauchzehen, 1 Zweig frischer Thymian, Olivenöl, 60 g Rucola

Zubereitung:

1. Die Kabeljaufilets mit Salz, Pfeffer und der Zitronenschale würzen. Einige Minuten ziehen lassen.

2. Den in Scheiben geschnittenen Knoblauch und den Thymian in wenig Olivenöl vorsichtig erhitzen.

3. Die Pfanne von der Kochstelle nehmen und den Kabeljau dazu geben. Den Deckel auf die Pfanne legen und den Fisch zehn Minuten ziehen lassen, beziehungsweise bis das Fleisch des Kabeljaus weiß und durchscheinend ist.

4. Den Kabeljau aus der Pfanne nehmen und zerkrümeln.

5. Die Rucola-Blätter in kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. Mit Olivenöl, Zitronensaft und Salz abschmecken.

6. Den zerkrümelten Kabeljau und den Rucola-Salat auf Tellern anrichten und servieren.

HAUPTSPEISE

Im Ofen gebackener Rotbarsch mit Graupen und Joghurt

Zutaten für 4 Personen:

800 g Rotbarschfilet ohne Haut, 120 g Butter, Saft von 2 Zitronen, 80 g Graupen, 320 ml Wasser, 300 g Joghurt, 100 g Griechischer Joghurt, 3 g Schnittlauch, 1 g Dill, 5 g Petersilie, 1 g Minze, 2 g Estragon, Meersalz, Schale einer halben Zitrone

Zubereitung:

1. Die Graupen in Wasser mit ein wenig Meersalz kochen. Wenn sie gar sind, im Kühlschrank abkühlen.

2. Die kalten Graupen mit Joghurt und griechischem Joghurt mischen. Alle Kräuter hacken und mit der abgeriebenen Zitronenschale zu der Mischung geben. Mit Meersalz würzen.

3. Ein Ofenblech mit Backpapier auslegen. Den Rotbarsch in Stücke von je 100 g schneiden und diese auf das Blech legen. Mit Meersalz würzen und Butter auf die Fischstücke geben. Im Ofen bei 160°C 8-10 Minuten backen.

4. Wenn der Rotbarsch gar ist, Zitronensaft auf den Fisch geben und diesen mit der Bratflüssigkeit vom Blech übergießen.

5. Den Rotbarsch mit dem gekühlten Graupenjoghurt anrichten. Falls gewünscht, kann man weitere Kräuter auf den Fisch geben.

© dpa-infocom, dpa:200420-99-761271/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 06. 2020
16:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschmecken Gewürze Kabeljau Kochen und Kochrezepte Kochrezepte Pfeffer Rotbarsch Würzen Zitronenschale Zutaten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Winter-Couscous

01.01.2020

Winter-Couscous

Couscous klingt nach Leichtigkeit und sommerlichem Grillbuffet. Doch die Grieskügelchen aus der orientalischen Küche können mit Winteraromen auch toll satt machen, findet Food-Bloggerin Julia Uehren. » mehr

Ravioli mit Petersilienpesto und Kalamata-Oliven

25.03.2020

Ravioli mit Petersilienpesto und Kalamata-Oliven

Food-Blogger Manfred Zimmer liebt an der italienischen Küche, dass sie Raffinesse und Schlichtheit so wunderbar verbindet. Genau wie seine Ravioli, in denen ein nussiges Geheimnis steckt. » mehr

Tramezzini mit Petersilien-Pesto, Mozzarella und Tomaten

06.07.2020

Rezept für Tramezzini mit Pesto und Mozzarella

Ein Brot belegen kann jeder. Die Italiener machen es besonders kunstvoll und mit leckeren Zutaten. Food-Blogger Manfred Zimmer zeigt, wie jeder ein Tramezzini zubereiten kann. » mehr

Pollo Tonnato

24.06.2020

Rezept für feines Hühnerbrüstchen nach italienischer Art

Food-Bloggerin Doreen Hassek liebt italienische Vorspeisen. Beim Experimentieren hat sie Zutaten ausgetauscht. So wurde aus Vitello Tonnato mit Kalb ein leckeres Pollo Tonnato mit Hühnchen. » mehr

Festessen für Vegetarier

13.12.2019

Weihnachtliches Backofengemüse mit Kokos-Kardamom-Hirse

Es ist ja immer eine Herausforderung, sich ein Weihnachtsgericht für die ganze Familie auszudenken. Erst recht, wenn es vegetarisch sein soll. Food-Blogger Manfred Zimmer hat einen Vorschlag parat. » mehr

Dinkel-Bulgur-Rolls

12.11.2019

Dinkel-Bulgur-Rolls mit Ajvar und gedünstetem Wirsing

An herbstlichen Tagen sehnt sich Food-Blogger Manfred Zimmer zurück an Gartenabende mit orientalischer Note. Um dieses Gefühl einzufangen, hat er ein Gericht kreiert, das alle Jahreszeiten vereint. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 06. 2020
16:38 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.