Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

Gleichberechtigung ja, Teilzeit nein: Was Männer wollen

Gleichberechtigt arbeiten und sich um die Kinder kümmern - dem stimmen viele Männer zu. Das stößt aber in einem Punkt an eine Grenze: selber bei der Arbeitszeit zurückzustecken. In Teilzeit zu arbeiten, ist für die meisten Männer immer noch undenkbar.



Vollzeit unterwegs
Viele Männer entscheiden sich gegen eine Teilzeit-Beschäftigung, weil sie Nachteile im Job fürchten. Foto: Federico Gambarini/dpa  

Beim Thema gleichberechtigt arbeiten gibt es einen großen Unterschied zwischen Wunsch und Wirklichkeit: So befürworten es Männer zwar, dass sie als Väter kleiner Kinder ihre Arbeitszeit reduzieren sollten. Doch in der Realität sind sie standardmäßig Vollzeit tätig.

Die meisten Männer befürworten es, wenn in einer Partnerschaft beide arbeiten. So sind 82 Prozent dafür, davon 32 Prozent sehr nachdrücklich, wie eine Erhebung des Bundesfamilienministeriums zeigt. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren vertraten diese Auffassung erst 71 Prozent der Männer, nachdrücklich taten es damals 20 Prozent.

Es gibt aber auch Widerstand: 18 Prozent aller Männer sind der Auffassung, dass es grundsätzlich nicht gut ist, wenn beide Partner arbeiten - 5 Prozent der Männer vertreten diese Meinung mit Nachdruck.

Solange die Kinder noch klein sind, finden vor allem jüngere Männer, dass Väter ihre Arbeitszeit reduzieren sollten: Dem stimmen 59 Prozent der unter 29-Jährigen zu. Die Zustimmung nimmt mit dem Alter aber ab, in der Altersgruppe der 40- bis 49-Jährigen sind es noch 45 Prozent, bei den über 70-Jährigen nur 20 Prozent.

Die meisten Männer arbeiten standardmäßig Vollzeit - egal, ob sie Single, verheiratet oder geschieden sind, in welchem Umfang ihre Partnerin arbeitet oder wie viele Kinder sie haben. Der Anteil der Vollzeiterwerbstätigkeit liegt bei Männern bei über 85 Prozent. Gegen Teilzeitarbeit gibt es bei den meisten weiterhin Vorbehalte: Sie erscheint Männern zwar theoretisch möglich, jedoch finanziell riskant und mit Makeln verbunden. Viele glauben, dass sie im Unternehmen keine Karriere machen, wenn sie in Teilzeit arbeiten oder den Wunsch danach äußern.

Das führt zu einer selektiven Wahrnehmung des Teilzeitangebots, heißt es in der Studie. Die Mehrheit der vollzeitarbeitenden Männer ist überzeugt, dass es für ihre Funktion und Position keine Möglichkeit zur Teilzeit gibt - dagegen zeigen Untersuchungen und Unternehmensdaten, dass es sehr wohl Teilzeitoptionen gibt.

Für die Studie wurden mit denselben Untersuchungsmethoden wie 2007 rund 3000 Männer und Frauen ab 18 Jahren befragt, davon 1550 Männer. Außerdem gab es 18 qualitative Gruppendiskussionen und 80 Einzelinterviews, in denen die Einstellungen und Motive der Männer tiefergehend untersucht wurden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 04. 2017
04:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesfamilienministerium Emanzipation Kinder und Jugendliche Männer Teilzeitarbeit Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kinderlosigkeit

09.09.2020

Für ungewollt Kinderlose gibt es Beratungsangebote

In Deutschland ist laut Bundesfamilienministerium fast jedes zehnte Paar zwischen 25 und 59 Jahren ungewollt kinderlos. Eine Studie zeigt, dass die Zahl derjenigen steigt, die sich deswegen diskriminiert fühlen. » mehr

Homeschooling

13.10.2020

Kinder in Corona-Zeiten meist von Müttern betreut

Auch wenn die meisten Schulen seit den Sommerferien wieder im Regelbetrieb arbeiten, müssen zahlreiche Schüler coronabedingt zuhause bleiben. Wer in solchen Fällen die Betreuung übernimmt, haben die Schulschließungen im ... » mehr

Magst Du auch eine Nudel?

12.10.2020

Kuscheltiere als Konfliktlöser einsetzen

Die meisten Eltern kennen das: Wenn das Kind etwas falsch gemacht hat, gibt ein Wort schnell das andere und die Situation ist festgefahren. Vielleicht kann dann ein kuscheliger Moderator helfen? » mehr

Minderjährige Influencer

22.07.2020

Wenn Kinder als Influencer Geld verdienen

Kinder-Influencer sorgen mitunter für das Einkommen der ganzen Familie. Das Deutsche Kinderhilfswerk sieht in vielen Fällen eine neue Form von Kinderarbeit - und fordert einen besseren Schutz für Minderjährige, die im Ne... » mehr

Kleines Kind an den Hänen von zwei Erwachsenen.

23.09.2020

Getrennte Eltern müssen klare Signale senden

Wenn Eltern trotz Trennung weiter in räumlicher Nähe zueinander leben, müssen die Fronten geklärt sein. Denn sonst haben alle das Nachsehen. » mehr

Vatertag

27.05.2019

Gibt es noch Wickel-Verweigerer unter Vätern?

Schweigen, Geld verdienen - und ansonsten alles der Frau überlassen: Lange galt der abwesende Alleinverdiener-Papa als ganz normal. Väter in Elternzeit haben das Bild radikal verändert. Aber bei manchen hält sich das kla... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 04. 2017
04:45 Uhr



^