Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Jeder 6. Ältere wird schlecht behandelt

Weil alte Menschen sich nicht wehren können, nutzen Helfer das manchmal aus - öfter als bislang gedacht. Die Weltgesundheitsorganisation schlägt Alarm.



Ältere werden oft schlecht behandelt
Weltweit sind laut WHO 141 Millionen ältere Menschen von Misshandlung betroffen.   Foto: Jochen Lübke/dpa

Sie werden angeschrien oder blamiert, verängstigt oder isoliert, manche werden finanziell ausgenommen oder geschlagen: Jeder sechste Mensch über 60 Jahren wird nach neuen Schätzungen missbraucht oder schlecht behandelt.

Betroffen seien 141 Millionen Menschen weltweit, berichtet die Weltgesundheitsorganisation (WHO)  zum «Welttag gegen die Misshandlung alter Menschen» am 15.Juni. Frauen und Männer waren gleichermaßen betroffen. Bei den Studien, die mit Unterstützung der WHO zu dem Thema ausgewertet wurden, ging es vor allem um Menschen, die zu Hause betreut werden.

«Die Misshandlung alter Menschen nimmt zu», sagte Alana Officer von der WHO-Abteilung, die sich mit Fragen des Alterns beschäftigt. «Wir müssen mehr tun, um Misshandlungen zu verhindern, und wir müssen uns mit der wachsenden Häufigkeit verschiedener Misshandlungsformen auseinandersetzen.»

«Misshandlungen alter Menschen verstoßen gegen die Menschenrechte», heißt es in dem Bericht, der im Fachmagazin «Lancet Gobal Health» erschienen ist. Sie hätten schwerwiegende Folgen: Die Opfer würden öfter krank, müssten öfter in Krankenhäuser oder Heime eingewiesen werden und hätten ein höheres Sterberisiko.

Die Forscher haben 52 Studien aus 28 Ländern ausgewertet und glauben, dass das Problem bislang unterschätzt worden ist. 11,6 Prozent der Menschen würde psychisch unter Druck gesetzt, 6,8 Prozent finanziell betrogen, 4,2 vernachlässigt, 2,6 Prozent erlebten Gewalt und 0,9 Prozent würden sexuell missbraucht. Studien aus einzelnen Ländern variierten erheblich, mit nur 2,2 Prozent Missbrauchsrate in Irland, aber 36 Prozent in China, 61 Prozent in Kroatien und sogar 80 Prozent in Peru. Die Autoren betonen aber, das es keine klare Definition von Missbrauch gebe, was einen Teil der Variationen erkläre.

«Obwohl eine von sechs älteren Personen betroffen ist, hat dieses Thema in Debatten um die öffentliche Gesundheit nicht dieselbe Priorität wie andere Formen der Gewalt», so die Studienautoren. Mit der Alterung der Bevölkerung werde die Zahl der Betroffenen aber rapide steigen, womöglich auf 330 Millionen Opfer bis 2050. Sie rufen zu einem weltweiten Aktionsplan auf, um diese Gewalt zu stoppen und Opfer zu schützen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 06. 2017
15:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alarme Gewalt Misshandlungen Weltgesundheitsorganisation Älterwerden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Prof. Frank Jessen

08.05.2020

Stimmungsschwankungen im Alter nicht verharmlosen

Alt werden kann beschwerlich sein. Ist es deshalb ganz normal, wenn Senioren freudlos und unzufrieden aufs Leben blicken? Experten sagen: Manchmal schon - oft steckt dahinter aber etwas Ernsteres. » mehr

Nach meinen Vorstellungen

13.03.2020

Wie gelingt selbstbestimmtes Altern?

Die Wohnung, der Alltag, die Gesundheit - und irgendwann vielleicht Pflege, Testament und Beerdigung. Rund ums Altern und Sterben gibt es viel zu organisieren. Wann fängt man damit an - und wie? » mehr

Pflege

28.06.2019

So vermeiden Sie Aggressionen in der Pflege

Anschreien oder beschimpfen, schlagen und einschließen - oder vernachlässigen. Immer wieder kommt es in der Pflege zu Gewalt. Was können Betroffene und ihre Angehörigen tun? Und wie lässt sich das in Zukunft verhindern? » mehr

Autofahren im Alter

27.12.2019

Heikle Gespräche mit alternden Eltern auf Augenhöhe führen

Niemand redet gerne über das Älterwerden - schon gar nicht mit den eigenen Eltern. Und doch muss es manchmal sein. Dann ist vor allem wichtig, genug Zeit und Raum zu haben. Und Gefühle zuzulassen. » mehr

Häusliche Gewalt gegen Männer

15.05.2020

Häusliche Gewalt kann auch Männer treffen

Die Männer sind das starke Geschlecht, die Ernährer der Familie. So das gängige Klischee. Doch auch sie können Opfer von häuslicher Gewalt werden. Ein Betroffener erzählt, wie seine Partnerin ihn jahrelang quälte. » mehr

Clemens von Saldern

15.05.2020

Was in Zeiten von Corona aus der Liebe wird

Homeoffice, soziale Isolation, kaum Auszeiten: Die Corona-Krise ist für manche Paare eine Belastungsprobe. Was macht das mit der Liebe? Und wie schafft man es, nicht daran zu zerbrechen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 06. 2017
15:25 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.