Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernHof-GalerieBilder vom WochenendeKinderfilmfestBlitzerwarner

 

Bei Sucht durch In-App-Käufe hilft Handy-Entzug nicht

Viele mobile Spiele sind verführerisch: Kinder werden durch kostenlose Angebote angelockt, sollen sich dann aber Vorteile erkaufen. Dieses Verkaufsystem fördert Suchtverhalten.



Jugendlicher mit Smartphone
Free-to-Play-Spiele für das Smartphone haben einen großen Reiz, weil sie kostenlos sind. Viele Extras werden aber nur gegen Geld angeboten.   Foto: Tobias Hase

Sie sind am Anfang gratis und fixen Kinder damit an: sogenannte Free-to-Play-Spiele für das Smartphone oder Tablet. Haben die Nutzer dann erstmal Zeit investiert und Spaß am Spiel gefunden, gibt es echten Fortschritt nur noch gegen echtes Geld.

Nicht jeder Jugendliche kann sich diesem Mechanismus widersetzen, erklärt Suchberater Christian Tuhacek von der Fachberatungsstelle für exzessiven Medienkonsum «Real Life» in Kassel.

«Der Spieler wird zunächst angefixt und mit Belohnungen zugeschüttet», sagt Tuhacek. Dann gehe es langsamer voran, und dem Nutzer würden Vorteile gegen Geld angeboten. Bei einigen Spielen gehe es darum, in kurzer Zeit viel Geld herauszupressen. Allerdings entwickele nur ein Bruchteil der Nutzer eine echte Abhängigkeit.

Eltern sollten bei hohen Rechnungen durch Handyspiele ihrer Kinder zunächst weitere Abbuchungen verhindern, statt das Handy wegzunehmen. «Das nimmt die Eskalation heraus», sagt Tuhacek. Mit dem Entzug des Handys schneide man einen jungen Menschen oft vom sozialen Leben ab.

Sogenannte In-App-Käufe haben sich zur wichtigsten Einnahmequelle bei Handyprogrammen entwickelt. Laut dem Branchenverband Bitkom wurden auf dem Deutschen-App-Markt im vergangenen Jahr so 1,2 Milliarden von insgesamt 1,5 Milliarden Euro umgesetzt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 03. 2018
14:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Branchenverbände Der Spieler Kinder und Jugendliche Suchtverhalten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
«Just One»

22.07.2019

«Just One» ist «Spiel des Jahres»

«Wollen wir eine Runde spielen?» Kaum eine Frage kann Familien und Urlaubsgruppen so entzweien. Dass nicht alle Spielefans sind, kennt auch der Franzose Bruno Sautter. Er hat das «Spiel des Jahres» 2019 entworfen - und d... » mehr

Sturzgefahr

28.01.2020

Kinder auf der Rolltreppe immer an die Hand nehmen

Wer eine Rolltreppe betritt, sollte das wachsam tun. Sich ablenken lassen, etwa vom Handy, kann schlimme Folgen haben. Erst recht ist auf Kinder zu achten. Besonders wenn sie Gummistiefel tragen. » mehr

Mutter-und-Kind-Gespräch

24.01.2020

Wenn Sex in Werbung bei Kindern Fragen provoziert

Wer fernsieht, darf nicht prüde sein: Von Vibrator bis Gleitcreme - Sex in der Werbung ist Alltag. Das verunsichert Kinder und provoziert viele Fragen. Wie beantwortet man die eigentlich? » mehr

Kind beim Lernen

23.01.2020

Hörspiele helfen Kindern bei erster Fremdsprache

Hat mein Kind Sprachtalent? Die Frage bewegt Eltern, wenn ihr Kind die erste Fremdsprache lernt. Wenn aber davon anfangs nichts zu hören ist, werden sie nervös. Dabei gibt es eine ganz einfache Erklärung. » mehr

Hörspiele helfen Kindern bei Sprech-Blockade

23.01.2020

Hörspiele helfen Kindern bei Sprech-Blockade

Hat mein Kind Sprachtalent? Die Frage bewegt Eltern, wenn ihr Kind die erste Fremdsprache lernt. Wenn aber davon anfangs nichts zu hören ist, werden sie nervös. Dabei gibt es eine ganz einfache Erklärung. » mehr

Hans-Joachim Simon

23.01.2020

Spielzeug soll nachhaltiger werden

Spielsachen können sehr kurzlebig sein. Sie gehen schnell kaputt oder werden den Kindern langweilig. Jetzt will die Branche nachhaltiger werden. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 03. 2018
14:30 Uhr



^