Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

 

Kinder brauchen nicht für alles eine Belohnung

Viele Eltern belohnen ihre Kinder gern. Das sollten sie jedoch nicht bei jeder Gelegenheit tun, wie ein Experte rät. Wenn etwa die Milchzähne ausfallen, ist es besser auf die «Zahnfee» zu verzichten.



Junge mit Zahnlücke
Wenn Kindern die Zähne ausfallen, sollten Eltern sie dafür nicht gleich belohnen. Besser ist es, sich einfach mitzufreuen.   Foto: Ole Spata

Sobald die Milchzähne ausfallen, bringt die Zahnfee nachts ein kleines Geschenk. So ist es mittlerweile bei vielen Familien üblich.

Aber ist es wirklich sinnvoll, Kinder für ganz normale körperliche Veränderungen zu belohnen? «Eingeführt haben Eltern das ja oft, weil es ihnen selbst weh tut, dem Kind etwas wegzunehmen - etwa bei der Schnullerfee», sagt Ulric Ritzer-Sachs. Er arbeitet bei der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Irgendwann wurde diese Idee auch auf andere Bereiche ausgeweitet. Er hält es aber für sinnvoll, die Zahl der mythischen Figuren eher klein zu halten: Weihnachtsmann oder Christkind ja, Zahnfee nicht unbedingt.

Dass ein Kind bleibende Zähne bekommt und groß wird, ist natürlich etwas Schönes, was Eltern würdigen können. «Statt eines Geschenks kann man sich aber auch einfach mitfreuen und gemeinsam ein Döschen für die ausgefallenen Zähne aussuchen gehen.» So entsteht bei den Kindern nicht die Erwartungshaltung, dass bei jedem Entwicklungsschritt eine Belohnung auf sie wartet.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 08. 2018
10:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eltern Kinder und Jugendliche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Schüler beim Unterricht

vor 10 Stunden

So leben Kinder in Deutschland

Knapp jeder sechste Mensch ist Deutschland ist unter 18 Jahre alt. Den meisten Kindern und Jugendlichen geht es ganz gut, zeigt die Statistik. Doch viel hängt von Elternhaus und Schule ab. » mehr

Klassenchat

vor 11 Stunden

Für Klassenchats sollte es feste Regeln geben

Ob für Hausaufgaben-Fragen oder Verabredungen in der Freizeit - in vielen Schulklassen sind Chatgruppen üblich geworden. Eltern sollten mit ihren Kindern über die Nutzung von Messenger-Apps sprechen und deren Funktionswe... » mehr

Kind in Gefahr

19.10.2018

Wenn sich Kinder Gefahren aussetzen nicht gleich schimpfen

Kinder sind entdeckungsfreudig und können Risiken oft schwer einschätzen. Gefährliche Situationen sind somit häufig vorprogrammiert. Wie sollten Eltern reagieren, wenn ihr Nachwuchs sich wiederholt in brenzlige Lagen beg... » mehr

Rückforderung von Bafög

04.10.2018

Eltern müssen Kindern keine Zweitausbildung bezahlen

Die Ausbildung ihres Kindes müssen die Eltern zahlen. Das hat jedoch Grenzen: Möchten Kinder nach der ersten Ausbildung einen ganz anderen Weg einschlagen, müssen sie dafür in der Regel selbst aufkommen. » mehr

Schlafenszeit

17.08.2018

Einschlafen lässt sich bei Kindern nicht beschleunigen

Feste Schlafenszeiten sind bei Kindern häufig nur schwer durchzusetzen. Experten raten dennoch zu festen Abläufen am Abend. Ausnahmen darf es allerdings geben. » mehr

Schwimmunterricht für Grundschulkinder

15.08.2018

Wird Deutschland ein Land der Nichtschwimmer?

Während der Hitzewelle meldete die Polizei beinahe täglich tödliche Badeunfälle. Auch Kinder und Jugendliche sind unter den Opfern. Experten beklagen, dass Schüler in Deutschland zu wenig Schwimmunterricht erhalten. Und ... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 08. 2018
10:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".