Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

Enkelkind geht verloren: Was Großeltern tun sollten

Ob Volksfest oder Einkaufsbummel - es gibt viele Situationen, in denen Kinder schnell verloren gehen. Auch Großeltern können diese Erfahrung machen. Wie reagieren sie dann am besten?



Telefon. Polizei. Symbolfoto.
Telefon. Polizei. Symbolfoto.   Foto: Sebastian Gollnow

Es ist der Horror aller Großeltern: Eben noch stand das Enkelkind neben einem, und plötzlich ist es verschwunden. Weil so etwas passieren kann, rät Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA), dem Kind Adresse und Telefonnummer der Eltern in die Kleidung zu stecken.

So wissen Fremde, wohin sie sich wenden müssen, wenn ihnen das Kind begegnet. Ist man zu zweit, sollte in der Situation einer an der Stelle bleiben, wo das Kind verloren gegangen ist. Denn eventuell findet es dahin zurück. Der andere sollte die Umgebung absuchen und laut nach dem Kind rufen. Meist ist es in der unmittelbaren Nähe und schaut sich einfach ein wenig um.

Auf einem Rummel, im Einkaufszentrum oder Fußballstadion sollten Großeltern außerdem umgehend die Information verständigen. Die Mitarbeiter können das Kind ausrufen. Findet es sich nicht bald wieder an, verständigt man die Polizei. «Da darf man nicht scheu sein», sagt Sowinski. Besser dann noch mal anrufen und Bescheid geben, dass das Kind wieder aufgetaucht ist. Meldet sich jemand bei der Polizei, weil er das Kind gefunden hat, wissen die Beamten so gleich, wohin es gehört.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
04:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fußballstadien Omas Opas Polizei Volksfeste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Besuch bei den Großeltern

09.10.2020

Großeltern sollten über Kontakt zu Enkeln selbst entscheiden

Gerade ältere Menschen mussten in der Corona-Zeit auf persönlichen Kontakt zu ihren Lieben verzichten. Ein Virologe plädiert dafür, dass man ihnen hier mehr Selbstbestimmung zugestehen sollte. » mehr

Die Hand einer alten Frau und Spielzeug

18.09.2020

Kindern Alzheimer verständlich machen

Ist ein Familienangehöriger an Alzheimer erkrankt, bedeutet das für alle eine große Herausforderung. Auch Kinder macht es betroffen, wenn Oma oder Opa nach und nach alles vergessen. » mehr

Mit Oma und Opa in den Ferien

28.08.2020

So bleibt der Kontakt zu Kindern und Enkeln eng

Die Kinder und ihre Familien leben in einer anderen Stadt. Dennoch will man sich als Oma oder Opa einbringen und seine Enkel aufwachsen sehen. Das gelingt auch - etwas Organisation vorausgesetzt. » mehr

Mann mit Kindern

31.07.2020

Dürfen Kinder zwischendurch Geschenke bekommen?

Unser Kind kriegt keine Geschenke zwischendurch - oder doch? Ein Richtig oder Falsch gibt es in dieser Frage nicht. Mit ein paar Tipps fällt Eltern die Entscheidungsfindung aber leichter. » mehr

Umgang mit Demenz

24.01.2020

Wie erklärt man dem Kind, dass Opa oder Oma dement werden?

Erste Zeichen von Demenz bei Oma oder Opa können Enkel sehr verunsichern. Eltern sollten dann schnell mit ihren Kindern reden. Ein Erziehungsexperte erklärt, wie das geht. » mehr

Großvater hilft bei Hausaufgaben

13.01.2020

Was Großeltern für ihre Enkel tun

«Heute holt dich die Oma von der Kita ab.» Fast die Hälfte der Großeltern hilft so oder so ähnlich im Familienleben mit. Doch natürlich ist das eine Frage des Alters. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 09. 2018
04:39 Uhr



^