Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Wortloses Spiel ist für die Entwicklung von Babys wichtig

Spielen fördert die Entwicklung: Eltern sollten daher mit ihren Kindern schon im Babyalter erste Spielformen ausprobieren. Diese können auch nonverbal sein. Ein paar Vorschläge.



Mutter mit ihrem Kind
Erste Spiele: Wenn das Baby lächelt, können die Eltern zurücklächeln.   Foto: Patrick Pleul

Dass Kinder spielen, ist ein wichtiger Baustein ihrer Entwicklung. Sie lernen dabei, sie experimentieren und loten Grenzen und Risiken aus. Eltern können schon Babys zum spielerischen Lernen anregen.

Es beginnt damit, das nonverbale Verhalten des Säuglings in den ersten Lebensmonaten zu beobachten und darauf zu reagieren - wenn ein Baby zum Beispiel die Eltern anlächelt, lächeln diese zurück. Auch Verstecken spielen gehört zu diesen ersten Spielen, erläutert der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte .

Auch wenn das Spiel von Kindern für Erwachsene nicht immer gleich Sinn ergibt: Gerade unstrukturiertes Spielen, das keinem Schema oder System folgt, ist wichtig. Es kann Kinder zusammenbringen und ihnen die Chance geben, Freundschaften zu knüpfen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 11. 2018
13:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Entwicklung Säuglinge und Kleinkinder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Stechpalme mit Früchten

05.12.2019

Vergiftungsgefahr durch Adventsgestecke

Stechpalmen sind beliebt als Deko in der Adventszeit. Vor allem die roten Beeren machen sich gut als Farbtupfer. Doch hier ist Vorsicht geboten. » mehr

Kind greift nach Schnuller

04.12.2019

Schnuller frühzeitig abgewöhnen

Viele Babys lieben ihren Schnuller. Doch zu langes Nuckeln kann zu Zahnfehlstellungen führen. Tipps, worauf Eltern achten sollten, und wie man den kleinen Tröster abschaffen kann. » mehr

Kind im Bett

03.12.2019

Wenn das Kind nicht mehr durchschläft

Das Kind hatte schon prima durchgeschlafen. Doch plötzlich wird ausgerechnet abends total munter. Es wirkt aufgekratzt und schläft auch den Rest der Nacht nicht mehr durch. Muss man sich sorgen? » mehr

Fieberthermometer

25.11.2019

Niedrige Temperatur beim Baby nicht immer harmlos

Erhöhte Temperatur bei Säuglingen ist für Eltern meist ein Alarmsignal. Umgekehrt können aber auch niedrigere Werte auf dem Thermometer Anlass für einen Arztbesuch sein. » mehr

Männlichkeit im Wandel

19.11.2019

Von Machos, Alphatieren und sorgenden Vätern

Ein Psychiater begeistert mit Vorträgen über das Patriarchat, ein Schauspieler eckt an, weil er ein Baby im Tragetuch trägt. Das Männerbild unserer Gesellschaft ist ins Wanken geraten - und die Positionen liegen weit aus... » mehr

Auch wenn es Eltern nervt: Bei mäkeligen Kinder entspannt bleiben

08.11.2019

Eltern bleiben am Tisch besser entspannt

Brokkoli ess ich nicht, Kartoffeln will ich nicht, iiih Suppe. Wenn Kinder an jedem Essen herummäkeln, lässt das Mama und Papa schon mal verzweifeln. Das müssen sie aber nicht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 11. 2018
13:19 Uhr



^