Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Leiblicher Vater von Kuckuckskind hat Umgangsrecht

Der biologische Vater eines Kindes, das bei einem Seitensprung gezeugt wurde, darf das Kind regelmäßig sehen. Es muss aber eine Grundbedingung erfüllt sein, wie eine Gerichtsentscheidung zeigt.



Frau mit Säugling
Der leibliche Vater eines Ehebruch-Kindes hat auch ein Umgangsrecht. Das hat das OLG Brandenburg entschieden.   Foto: Patrick Pleul

Auch wenn er als Fehltritt der Ehefrau nur als «Störenfried» unter den Eheleuten gilt - der leibliche Vater kann ein Umgangsrecht mit seinem einjährigen Kind haben. Allerdings muss es dem Wohl des Kindes dienen.

Auf ein entsprechendes Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg (Az: 13 WF 303/17) weist die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin.

Im konkreten Fall hatte ein leiblicher Vater Umgang mit seinem einjährigen Kind beantragt. Die verheiratete Mutter lehnte dies ab, weil ihr Mann und damit der rechtliche Vater das Kind wie sein eigenes betreue und versorge. Er habe ihr den Ehebruch verziehen und würde durch den regelmäßigen Kontakt immer nur an den Fehltritt erinnert werden.

Es diene aber der Entwicklung des Kindes, wenn Kontakt zu der außerhalb der sozialen Familie stehendenden Person möglich sei, urteilte das Gericht. So bekäme es Klarheit über die Familienverhältnisse und auch über Fragen, die die eigene Herkunft betreffen. Insgesamt überwögen die Vorteile die Nachteile. Ansonsten könne ein leiblicher Vater generell als «Störenfried» der behüteten rechtlichen Familie angesehen werden, so das Urteil des Gerichts.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 03. 2019
12:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Biologie Ehebruch Gerichtsurteile Umgangsrecht Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Sorgerechtsstreitigkeiten

19.06.2019

Schlechter Einfluss? Umgang wird nicht eingeschränkt

Sorgerechtsstreitigkeiten sind oftmals erbitterte Kämpfe. Richter müssen in diesen Situationen herausfinden, was für das Kindswohl am zuträglichsten ist. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat in einem aktuellen Fall entsc... » mehr

Ein kleines Mädchen hält sich die Ohren zu

14.10.2019

So gelingt ein guter Umgang mit dem Ex-Partner

Wenn zwei sich streiten, weint der Dritte: Das gilt oft für Kinder, deren Eltern sich trennen. Doch wie lässt sich eine Schlammschlacht verhindern? » mehr

Justitia

09.04.2019

Elternbeirat übt Kritik - Kind darf trotzdem in Kita bleiben

Weil ein Elternbeiratsmitglied Kritik am Träger einer Kita geübt hat, wurde dessen Kind aus der Einrichtung geworfen. Der Beiratsvorsitzende zog vor Gericht. » mehr

Internet Shopping

01.10.2019

Hilfe, mein Kind hat online groß eingekauft

Manchmal passiert es aus Versehen, manchmal können Kinder einfach der Verlockung nicht widerstehen - und schon ist die Online-Bestellung abgeschickt. Wie sollten Eltern reagieren? » mehr

Familienrecht

11.03.2019

Wunsch des Kindes entscheidet über Hortwechsel

Welche Rolle spielt der Wunsch des Kindes bei einem Hortwechsel? Der vorliegende Fall zeigt, dass dieser bei Uneinigkeit der Eltern entscheidend sein kann. » mehr

Vater und Sohn beim Lernen

13.09.2019

Rollentausch gegen Zoff beim Lernen

Viele Kinder lernen nicht gerne. Dürfen sie dagegen mit ihrem Wissen glänzen, sieht die Sache schon ganz anders aus. Das können Eltern nutzen - indem sie selbst zum Schüler werden. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 03. 2019
12:44 Uhr



^