Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Schlechter Einfluss? Umgang wird nicht eingeschränkt

Sorgerechtsstreitigkeiten sind oftmals erbitterte Kämpfe. Richter müssen in diesen Situationen herausfinden, was für das Kindswohl am zuträglichsten ist. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat in einem aktuellen Fall entschieden.



Sorgerechtsstreitigkeiten
Das Gericht hat entschieden: Hat ein Elternteil das Gefühl, dass der Ex-Partner das Kind negativ beeinflusst, rechtfertigt das keine Einschränkung des Sorgerechts.   Foto: Rolf Vennenbernd

Hat ein Elternteil das Gefühl, dass der Ex-Partner das Kind negativ beeinflusst, rechtfertigt das keine Einschränkung des Sorgerechts.

Das zeigt ein Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf (Az.: 8 UF 53/17). Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin.

Im konkreten Fall hatten die geschiedenen Eltern das Sorgerecht aufgeteilt. Ein Kind lebte bei der Mutter, eins beim Vater. Das beim Vater lebende Kind lehnte allerdings den Kontakt zur Mutter ab. Das bei der Mutter lebende Kind besuchte alle zwei Wochen am Wochenende den Vater und verbrachte die Hälfte der Ferien bei ihm. Auf Antrag der Mutter schränkte das Amtsgericht den Ferienumgang ein. Es befürchtete einen schlechten Einfluss des Vaters auf das Kind. Dagegen beschwerte sich der Vater.

Das Oberlandesgericht gab ihm Recht und setzte die alte Umgangsregelung wieder ein. Es lägen keine triftigen, das Kindeswohl nachhaltig betreffenden Gründe vor. Gerichte könnten in solchen Fällen den streitenden Eltern lediglich Auflagen erteilen. Etwa, dass Fragen des Umgangs nur über das Jugendamt zu besprechen sind und nicht mit den Kindern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 06. 2019
15:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amtsgerichte Eltern Emotion und Gefühl Familienrecht Gerichtsurteile Mütter Oberlandesgericht Düsseldorf Oberlandesgerichte Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kind mit Eltern

02.09.2019

Wann getrennte Mutter mit Kind den Wohnort wechseln darf

Nach der Trennung vom Vater wollte eine Mutter mit dem Kind in einen mehr als 200 Kilometer entfernten Ort ziehen. Das hat ein Gericht untersagt. Aber warum? » mehr

Elternteil mit Kind

16.10.2019

Alleiniges Sorgerecht bei Vollmacht unnötig

Manchmal hat ein Elternteil die Sorge, dass der Ex-Partner zu sehr in die Kindererziehung reinreden könnte. Doch die Hürde, vorbeugend ein alleiniges Sorgerecht zu erwirken, ist sehr hoch. » mehr

Kinder beim Essen

06.12.2019

Das Kind schmeißt immer wieder den Teller runter - was tun?

Das Kind sitzt am Tisch in seinem Hochstuhl und schmeißt ständig Teller oder Löffel auf den Boden. Vielleicht ist es ja nur eine Phase, aber Eltern treibt es oft in den Wahnsinn. Was tun? » mehr

Taschengeld

08.07.2019

Taschengeld für Ehepartner zählt zum Einkommen

Wer in einer Ehe nicht berufstätig ist, kann durchaus ein Einkommen haben - etwa ein Taschengeld vom Partner. Das wiederum ist zu berücksichtigen, wenn Unterhaltszahlungen berechnet werden. » mehr

Auch wenn es Eltern nervt: Bei mäkeligen Kinder entspannt bleiben

08.11.2019

Eltern bleiben am Tisch besser entspannt

Brokkoli ess ich nicht, Kartoffeln will ich nicht, iiih Suppe. Wenn Kinder an jedem Essen herummäkeln, lässt das Mama und Papa schon mal verzweifeln. Das müssen sie aber nicht. » mehr

Baby

07.11.2019

Räucherlachs und Möhrensticks sind nichts für Babys

Wenn Mama und Papa am Esstisch schlemmen, wollen sie schon mal das Baby am Genuss teilhaben lassen. Doch auch Ministückchen von Rohem, Geräuchertem oder Hartem können dem Baby schaden. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 06. 2019
15:22 Uhr



^