Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

 

So gehen Kinder nach Ferienende wieder früh ins Bett

In den Ferien dürfen auch jüngere Kinder schon mal etwas länger aufbleiben. Aber wie lässt sich verhindern, dass der Schlafrhythmus zu Schulbeginn gestört ist? Erziehungsexperten geben Tipps.



Einschlafen
Nach den Ferien wollen Schulkinder oft nicht mehr pünktlich ins Bett.   Foto: Jens Kalaene/dpa

In den Ferien gehen es Eltern und Kinder meist lockerer an: Der Nachwuchs ist abends oft auf bis in die Puppen. Doch mit Schulbeginn heißt es wieder zeitig: «Ab ins Bett!» Was tun, wenn die Kinder da nicht mehr mitspielen?

«Gerade bei jüngeren Kindern sollten Eltern schon ein paar Tage bevor die Ferien enden das frühe Zubettgehen üben, damit die ganze Familie wieder in den Rhythmus kommt», empfiehlt Dorothea Jung von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung . Sonst kämen die Kleinen früh nicht aus dem Bett.

Älteren Kindern sollte man schon in einem Gespräch klarmachen, dass sie ihren Schlaf brauchen, wenn sie morgens um 6.00 Uhr fit sein müssen. Und wenn sie nicht hören, helfe nur fühlen.

«Das Kind kann selbst die Erfahrung machen, wie es ist, am Morgen unausgeschlafen zu sein», rät Jung zu einem Stückchen Gelassenheit. Man kenne das ja schließlich von sich selbst, dass man ebenfalls einige Tage nach dem Urlaub benötigt, um wieder in den Alltags-Rhythmus zu kommen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 06. 2019
04:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eltern Elternberatung Erziehungsberatung Erziehungsexperten Schulanfang Schulen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Hand ausgerutscht

07.06.2019

Was tun, wenn Eltern die Hand ausgerutscht ist?

Mama und Papa sind nicht perfekt. Vielen rutscht in stressigen Situationen schon mal die Hand aus. Meist ein Zeichen, dass die Eltern an ihre eigenen Grenzen gestoßen sind. Wie kann man damit umgehen? » mehr

Im Tattoo-Studio

03.05.2019

Wenn Eltern das Tattoo bei ihrem Kind ablehnen

Für den Jugendlichen ist das Tattoo ein lange gehegter Wunsch, für die Eltern eine unverständliche Marotte. Sollten sie die Körpermodifikation dennoch gestatten? » mehr

Alkohol bei Jugendlichen

10.05.2019

Was tun, wenn das Kind das erste Mal betrunken heim kommt?

Kommt das Kind zum ersten Mal sturzbetrunken nach Hause, sind viele Eltern entsetzt und reagieren emotional. Doch ruhiges, überlegtes Handeln ist in dieser Situation der bessere Ratgeber. » mehr

Kita-Frust

05.07.2019

Wenn das Kind nicht mehr in die Kita gehen will

Auch der Alltag im Kindergarten verläuft nicht immer harmonisch. Meist ist nichts schlimmes vorgefallen, wenn ein Kind plötzlich nicht mehr gern in die Kita geht. Eltern sollten auf behutsame Ursachensuche gehen. » mehr

Im Kinderclub

28.06.2019

Ist es okay, mein Kind im Kinderclub abzugeben?

Einige Hotels haben sich auf Paare mit Kindern eingestellt und bieten sogenannte Kinderclubs an. Müssen Eltern ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie die Kleinen dort abgeben? » mehr

Weinen und schreien

31.05.2019

Wenn das Kind den Laden zusammenschreit

Nicht umsonst nennt man den Kassenbereich im Supermarkt auch Quengelecke - hier locken Produkte vor allem Kinder noch einmal an. Wenn die Kleinen brüllen und einen Kauf durchsetzen wollen, müssen Eltern stark bleiben. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 06. 2019
04:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".