Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

 

Urlaub als Pflegende: Finanzielle Unterstützung beantragen

Pflegende Angehörige brauchen von Zeit zu Zeit etwas Abstand von der Pflegesituation und sollten sich einen Urlaub gönnen. Es gilt, sich rechtzeitig über Möglichkeiten einer Ersatzpflegekraft zu informieren.



Roland Kaiser live in Coburg
Pflegende Angehörige brauchen irgendwann auch Urlaub und Erholung.   Foto: Henning Rosenbusch

Wer einen Angehörigen pflegt, investiert viel Energie und Fürsorge. Ein Urlaub ist da eine willkommene Gelegenheit zum Kraft tanken. Den Pflegebedürftigen möchte man während seiner Abwesenheit aber auch gut versorgt wissen.

Bei der Pflegekasse lässt sich dafür finanzielle Unterstützung beantragen. Darauf weist die Unabhängige Patientenberatung (UPD) hin.

Ab Pflegegrad 2 übernimmt die Pflegekasse für einen bestimmten Maximalzeitraum und bis zu einem gewissen Maximalbetrag Kosten für eine Kurzzeitpflege im Pflegeheim oder für eine Ersatzpflegekraft, die sich im häuslichen Umfeld um den Angehörigen kümmert.

Für die Kurzzeitpflege gilt: Sie lässt sich beantragen, wenn eine häusliche oder teilstationäre Pflege nicht mehr ausreicht. Für bis zu acht Wochen pro Kalenderjahr kann man sie in Anspruch nehmen, die Pflegekasse übernimmt bis zu 1612 Euro pro Jahr. Und wer die Mittel aus der Verhinderungspflege nicht ausschöpft, kann diesen Betrag auf maximal 3224 Euro verdoppeln.

Bei einer Verhinderungspflege kümmert sich eine Ersatzpflegekraft um den Angehörigen. Voraussetzung neben dem Pflegegrad 2 ist, dass diese Person mindestens seit einem halben Jahr in ihrem häuslichen Umfeld gepflegt wurde. Diese Form der Pflege wird für sechs Wochen pro Jahr von der Pflegekasse bewilligt - oder stundenweise. Dafür werden bis zu 1612 Euro pro Jahr erstattet. Und wer das Kurzzeitpflege-Budget nicht ausschöpft, kann die Summe auf bis zu 2418 Euro aufstocken.

Gut zu wissen: Bei der Kurzzeitpflege sollten sich Pflegende mit ausreichend Vorlauf um eine Einrichtung kümmern, rät die UPD. Sie muss zudem im Voraus beantragt werden. Bei der Verhinderungspflege geht das auch nachträglich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
05:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Pflegebedürftige Pflegeheime Pflegeversicherungen und Pflegekassen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Pflegeheim

14.10.2019

Pflegeexperte: Sexuelle Übergriffe im Heim ansprechen

Übergriffe gibt es in Altenheimen weit mehr als bekannt werden. Um schlimme Fälle wie in Ulm zu verhindern, braucht es Rückgrat aller Beteiligten, meint ein Experte. » mehr

Pflege

01.10.2019

Wie Pflegeheime künftig bewertet werden

Rund 700.000 Menschen leben in Deutschlands Pflegeheimen - Tendenz steigend. Ob ein Heim seine Bewohner aber besser oder schlechter betreut, ist von außen nur schwer zu beurteilen. Nun sollen aussagekräftige Informatione... » mehr

Pflege

24.09.2019

Pflegeheimbewohner müssen immer höheren Eigenanteil zahlen

Unterkunft, Verpflegung, Investitionskosten und ein Beitrag zur Pflege: Mehrere tausend Euro kostet ein Platz im Pflegeheim pro Monat. Und der Eigenanteil steigt weiter. » mehr

Senioren-Pflege

20.08.2019

Wen man wann bei Ärger im Heim ansprechen kann

Ob Personalmangel oder unerfüllte Erwartungen: Es gibt mehrere Gründe, weshalb es im Pflegeheim zu Problemen zwischen Personal und Bewohnern kommt. An wen sollte man sich als Pflegebedürftiger wenden? » mehr

Treppe und Rollstuhl

07.01.2020

Private Pflegeversicherung zahlt nicht für Treppenlift

Hilfe im Ernstfall, damit der finanzielle Schaden nicht zu hoch ist - das versprechen private Pflegeversicherungen. Allerdings hat die Unterstützung Grenzen, wie ein Gerichtsurteil zeigt. » mehr

Pflege

06.12.2019

Kostenloser Pflegekurs kann Angehörige unterstützen

Wenn man weiß wie, geht vieles leichter: Das gilt auch bei der Pflege Angehöriger. Mit den richtigen Handgriffen kann man eine Person etwa leichter in einen Rollstuhl heben - dazu gibt es Kurse. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2019
05:32 Uhr



^