Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Niedrige Temperatur beim Baby nicht immer harmlos

Erhöhte Temperatur bei Säuglingen ist für Eltern meist ein Alarmsignal. Umgekehrt können aber auch niedrigere Werte auf dem Thermometer Anlass für einen Arztbesuch sein.



Fieberthermometer
Regelmäßiges Messen hilft Eltern, ein gutes Gefühl für die Körpertemperatur ihres Babys zu bekommen.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Hat ihr Baby eine niedrige Körpertemperatur, sollten Eltern ihm zunächst wärmere Kleidung anziehen oder die Heizung aufdrehen. Bleibt die Körpertemperatur trotz dieser Maßnahmen niedrig, sollten Eltern einen Arzt aufsuchen.

Das rät der Berufsverband für Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Gesunde Kinder haben in der Regel eine Körpertemperatur zwischen 36,5 und 37,5 Grad. Die Haut am Rücken fühlt sich dann üblicherweise warm, aber nicht verschwitzt an.

Eine niedrigere Temperatur dagegen kann zum Beispiel auf Unterzuckerung oder andere Stoffwechselprobleme hindeuten. Auch Atembeschwerden können eine Ursache sein.

Ganz selten sinke die Körpertemperatur von Säuglingen auch bei schweren Infektionen. Das ist etwa bei einer Hirnhautentzündung oder einer Blutvergiftung möglich.

Eltern sollten dem Berufsverband zufolge sofort medizinische Hilfe holen, wenn das Baby zusätzlich blasse, feuchte, fleckige Haut hat, sich schlecht füttern lässt, lethargisch wirkt, schnell atmet sowie kalte Hände und Füße hat.

Grundsätzlich gilt: Babys können ihre Körpertemperatur schlechter regulieren als Erwachsene. Sie reagieren deshalb besonders empfindlich auf Kälte. Um ein Gefühl für die Temperatur ihres Babys zu bekommen, empfiehlt es sich für Eltern, sie im gesunden Zustand mehrmals am Tag zu messen (www.kinderaerzte-im-netz.de).

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
16:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arztbesuche Hirnhautentzündung Infektionskrankheiten Kinderärzte Sepsis Säuglinge und Kleinkinder Ärzte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Impfpass

28.10.2019

Glastest als Hinweis auf Meningokokken

Kleine Kinder sind im Winter ständig krank - und meistens sind die Infekte harmlos. Eltern sollten aber genau hinsehen, warnen Experten. Das gilt vor allem, wenn immer mehr Symptome hinzukommen. » mehr

Kleinkind mit Smartphone

14.05.2020

Wenn das Smartphone die Eltern-Kind-Bindung gefährdet

Hallo, ist da jemand? Gerade die ersten Jahre im Leben eines Kindes sind extrem wichtig für die Bindung zu den Eltern - und auch für die Bindungsfähigkeit im späteren Leben. Wenn Mama oder Papa ständig mit dem Handy hant... » mehr

Weinendes Baby

05.05.2020

Eltern sollten Schreitagebuch für Baby führen

Kaum etwas strapaziert die Nerven von frischgebackenen Eltern mehr als das Schreien ihres Kindes. Umso schlimmer ist es, wenn es häufig und lange brüllt - und sich nicht beruhigen lässt. Was tun? » mehr

Reisen mit Baby

02.08.2019

Sind Reisen während der Elternzeit ratsam?

Kaum ist das Kind geboren, werden die Koffer gepackt. Viele junge Familien nutzen die gemeinsame Elternzeit für ausgiebige Reisen. Doch ist das gut für die Kinder? » mehr

Beim Arzt

16.07.2019

Nicht jedes schreiende Kind ist ein Fall für den Arzt

Wenn das Kind schreit, dann können sich Eltern schon mal verunsichert fühlen. Was hat es? Ist es krank? Die Kinderärztin rät, auf jeden Fall Ruhe bewahren, denn die Verunsicherung überträgt sich auf den Nachwuchs. » mehr

Kind schaut aus dem Fenster

28.02.2020

Wie Eltern auf imaginären Freund ihres Kindes reagieren

Mal ist er eine Pippilotta, mal ein Superheld - auch wenn andere ihn nicht sehen können, ein Fantasiefreund ist für viele Kinder ein treuer Begleiter. Wie sollten Eltern mit ihm umgehen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
16:07 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.