Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Mit schlaflosen Babys wieder aufstehen

Wenn Babys überreizt oder übermüdet sind, ist es schwierig, sie zum Schlafen zu bringen. Doch was hilft, wenn das richtige Einschlaf-Fenster verpasst wurde?



Baby will nicht schlafen
Wenn Eltern das Baby nicht zum Schlafen bringen können, hilft es, gemeinsam aufzustehen.   Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Wer Schlafprobleme hat, kennt das: Wenn man nachts um drei aufwacht, dauert es schon mal ein oder zwei Stunden, bis man wieder einschläft. Bei Babys ist das ähnlich, erklärt der Kölner Schlafmediziner und Kinderarzt Alfred Wiater in der Zeitschrift «Eltern» (Ausgabe 2/2020).

Sobald die kleinen Racker den müden Punkt verpasst oder überschritten haben, haben Eltern meist keine Chance mehr, sie zum Schlafen zu bringen. Dann könne es laut Wiater sinnvoll sein, gemeinsam mit dem Kind aufzustehen und etwa eine Stunde lang gemeinsam etwas Ruhiges zu machen. Anschließend kann man erneut versuchen, das Kind hinzulegen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2020
11:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kinderärzte Schlafmedizinerinnen und Schlafmediziner Schlafstörungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Panik in der Nacht

14.04.2020

Das steckt hinter dem Nachtschreck

Sie schreien, toben und wüten: Kinder, die einen Nachtschreck erleben, sind häufig völlig außer sich. Und das, ohne wirklich wach zu sein. Was steckt hinter dem Phänomen? Und wie geht man damit um? » mehr

Prof. Peter Young

03.01.2020

So gelingt guter Schlaf im Alter

Wälzen statt Schlummern: Schlafstörungen sind eine Volkskrankheit, auch viele Ältere sind betroffen. Für sie wird es Zeit für einen Wechsel der Gewohnheiten - und ein Ende der Siesta. » mehr

Laus komm' raus

11.09.2019

Läusekontrolle in nassem Haar erfolgreicher

Dass Kinder in der Schule die Köpfe zusammenstecken, ist nicht ungewöhnlich. Doch leider verbreiten sich Läuse dadurch besonders leicht. Wer sich die Krabbeltiere eingefangen hat, leidet besonders nachts. » mehr

Kleinkind mit Smartphone

14.05.2020

Wenn das Smartphone die Eltern-Kind-Bindung gefährdet

Hallo, ist da jemand? Gerade die ersten Jahre im Leben eines Kindes sind extrem wichtig für die Bindung zu den Eltern - und auch für die Bindungsfähigkeit im späteren Leben. Wenn Mama oder Papa ständig mit dem Handy hant... » mehr

Mutter mit Kind

16.04.2020

Expertin: Corona-Krise kann Nutzen für Kinder haben

Schulen und Kitas bleiben weiter zu. Viele Kinder leiden unter der sozialen Isolation. Doch laut einer Expertin kann die Krise auch einen Nutzen für die Entwicklung haben. » mehr

Weinendes Baby

05.05.2020

Eltern sollten Schreitagebuch für Baby führen

Kaum etwas strapaziert die Nerven von frischgebackenen Eltern mehr als das Schreien ihres Kindes. Umso schlimmer ist es, wenn es häufig und lange brüllt - und sich nicht beruhigen lässt. Was tun? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 01. 2020
11:47 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.