Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

 

Unterhalt ist auch nach Entschädigung im Ausland möglich

Manche Länder zahlen bei einer Scheidung eine Entschädigung aus. Damit ist in Deutschland nicht der Anspruch auf Trennungsunterhalt verwirkt. Denn eine Abfindung ist nicht mit Unterhalt gleichzusetzen.



Trennungsunterhalt
Wenn die Liebe zu Ende ist, geht es bei vielen Paaren unter anderem um Fragen wie Trennungsunterhalt.   Foto: Christian Charisius/dpa/dpa-tmn

Wer nach ausländischem Recht bei der Scheidung eine Entschädigung erhält, kann dennoch in Deutschland Trennungsunterhalt verlangen. Einmalige Entschädigungen, wie hier nach dem marokkanischen Recht, werden dabei nicht berücksichtigt. Das hat das Oberlandesgericht Stuttgart entschieden (Az.: 11 WF 19/19) , wie die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins mitteilt.

In dem Fall beantragte der Ehemann im September 2016 in Marokko die Scheidung. Die Ehefrau stellte im Dezember 2016 den Antrag auf Zahlung von Trennungsunterhalt ab Oktober 2016. Bei der Scheidung Ende August 2017 in Marokko sprach das Gericht der Ehefrau eine Abfindung in Höhe von umgerechnet 3400 Euro zu. Außerdem erhielt sie Wohngeld in Höhe von 276 Euro.

Trotz der durch das marokkanische Gericht zugesprochenen Zahlung hat die Frau Anspruch auf Trennungsunterhalt, befand das Gericht in Deutschland.

Bei der Abfindung handele es sich nicht um eine Unterhaltszahlung, sondern vielmehr um eine einmalige Zahlung, die keine Gewährung einer Unterhaltsrente darstellt. Sie beziehe sich im Übrigen auch auf die Zeit nach der Ehescheidung und nicht auf die Zeit der Trennung.

© dpa-infocom, dpa:200703-99-657535/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2020
09:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ehefrauen Ehegatten Familienrecht Oberlandesgericht Stuttgart Scheidung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Scheidungsbeschluss

16.07.2020

Nachname des Kindes wird bei Scheidung nur selten geändert

Wenn der Nachname an den oder die Ex erinnert, müssen geschiedene Eltern damit bei ihrem Kind leben. Denn eine Änderung aus rein formalen Gründen ist nicht leicht durchzusetzen. » mehr

Gerichtsbeschluss

21.07.2020

Mutter und Kind müssen bei Abstammungsgutachten mitwirken

Will ein Mann seine Vaterschaft nachweisen, muss die Abstammung des Kindes geklärt werden. Auch Mutter und Kind haben ihren Teil dazu beizutragen. » mehr

Streit

14.07.2020

Führt die Corona-Krise bei vielen Paaren zum Aus?

Die Krise schweißt zusammen, sollte man meinen. Oder doch nicht? Für viele Ehen könnten der sogenannte Lockdown, Homeoffice und Schulschließungen der letzte große Beziehungstest gewesen sein - und das Aus bedeuten. Aber ... » mehr

Enge Bindung

20.11.2020

Adoption auch gegen den Willen der leiblichen Mutter möglich

Die Adoption eines volljährigen Kindes kann auch gegen den Willen der leiblichen Mutter klappen. Dass sie später vielleicht von ihrem Kind gepflegt werden muss, war den Richtern zu theoretisch. » mehr

Schreibtisch mit Schreibutensilien und Maske.

04.11.2020

Bei Streit entscheidet ein Elternteil über Notbetreuung

Während der Corona-Pandemie kam und kommt es an Schulen immer wieder zu Notbetreuungen. Ob ein Kind dorthin geht, entscheiden die Eltern. Was aber, wenn sie sich nicht einigen können? » mehr

Arbeitsloser Elternteil muss Unterhalt zahlen

28.10.2020

Wann arbeitsloser Elternteil Unterhalt zahlen muss

Auch Arbeitslose müssen unter Umständen Unterhalt für ihr Kind zahlen. Denn wer keinen Job findet, muss nachweisen, dass er sich hinreichend um einen bemüht hat, befand ein Gericht. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 07. 2020
09:32 Uhr



^