Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Rückzugsmöglichkeiten verhindern Streit im Kinderzimmer

Türen knallen und der Klötzchenturm wird mutwillig eingetreten: Ein Zimmer für zwei Kinder bedeutet nicht immer Harmonie. Ein paar Regeln und feste Zeiten können Streithähne aber besänftigen.



Gemeinsames Kinderzimmer
Ein gemeinsames Kinderzimmer hat Vor- und Nachteile. Um Streit zu vermeiden, sollten Rückzugsmöglichkeiten geschaffen werden.   Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Ein gemeinsames Kinderzimmer ist in der Theorie eine tolle Sache. Beide Kids können zusammen spielen, die Spielsachen sind an einem zentralen Ort verräumt.

Doch was, wenn einer den anderen immer aussperrt? Es nicht genug Rückzugsraum für beide gibt? Schilder mit uncharmanten Botschaften an die Tür gehängt werden?

«Da bleibt Eltern oft nur, kreativ zu werden und individuell zugeschnittene Lösungen zu finden», sagt Dana Mundt, Sozialpädagogin bei der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke).

Regeln sind wichtig

Ist das Kinderzimmer recht klein, helfen Raumteiler oder eigene Bereiche wie eine eingezogene Hochebene oder ein Vorhang, den man zuziehen kann. Das kann Konflikte entschärfen. Geht ein Kind schon zur Schule, können feste Zeiten definiert werden, in denen es die Aufgaben ungestört erledigen und das andere Kind woanders spielen kann.

Absprachen und Regeln sind für die Kinder ebenfalls wichtig. Je kleiner sie sind, desto mehr brauchen sie dafür die Anleitung der Eltern. Festgelegt werden sollte zum Beispiel, dass keiner ohne den anderen zu fragen an dessen oder deren Sachen geht. Eigene Räume müssen respektiert werden, auch wenn keine Tür dazwischen ist.

Gemeinsames Zimmer hilft beim Teilen lernen

Allen Streitereien zum Trotz: Ein gemeinsames Kinderzimmer hat auch viele positive Aspekte. Kinder lernen dadurch zu teilen und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Manche schlafen auch besser ein oder durch, wenn sie ihr Geschwisterkind in der Nähe wissen. Außerdem kann es Spaß machen, sich mal gegen die Eltern zu verbünden und den Erwachsenen die Tür vor der Nase zuzumachen.

Dem Alter entsprechend können Eltern ihre Kinder verstärkt in die Gestaltung ihres Zimmers einbeziehen: Wie soll ihr Reich aussehen? Welche Einrichtungswünsche gibt es? Außerdem fällt es Kindern ab dem Schulalter deutlich leichter, sich fair untereinander abzusprechen.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-894810/8

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 07. 2020
05:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erwachsene Individualismus Kinder und Jugendliche Kreativität Spaß
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kunstwerke der Kinder

17.04.2020

Wie gehen Eltern mit den Kunstwerken der Kleinen um?

Wenn einem Kinder stolz Zeichnungen präsentieren, stecken Eltern in der Zwickmühle. Sich über die Fantasie freuen - oder fragen, was das sein soll? Eine Expertin verrät Tricks, wie man schlau reagiert. » mehr

«Komm, spiel mit mir!»

15.07.2020

Kinder mit unsichtbaren Freunden sind kreativ

Sie sitzen mit am Tisch oder sind im Urlaub dabei: die imaginären Freunde von Kindern. Verrückt sind die Kleinen deshalb nicht - sondern besonders kreativ und einfühlsam. » mehr

Gemeinsam spielen am Tisch

23.06.2020

In der Natur oder am Tisch: Warum Spielen wichtig ist

Puzzles und Brettspiele - das war in den vergangenen Wochen besonders gefragt. Kein Wunder, verbrachten Eltern und Kinder doch wegen der Corona-Pandemie viel Zeit zusammen. Es gibt viele Gründe, warum das gemeinsame Spie... » mehr

Elternvertreter in der Zwickmühle

05.08.2020

Als Elternvertreter aktiv: Nützt oder schadet es dem Kind?

Wer Schulkinder hat, kennt diese Situation: Betretenes Schweigen beim Elternabend, wenn der Elternvertreter gewählt werden soll. Was für und gegen diesen Posten spricht. » mehr

Jim Knopf wird 60 Jahre alt

03.08.2020

Erfolgsgeschichte von Insel mit zwei Bergen

Ein Junge freundet sich mit einem Lokomotivführer auf einer Insel an. Die hat zwei Berge, klar. Denn die berühmte Abenteuergeschichte um Jim Knopf und die Insel Lummerland kennt jeder. Nun wird sie 60 Jahre alt. Und wird... » mehr

Cannabis-Konsum

26.06.2020

Cannabis kann Familien zerstören

Die Gefahren des Kiffens für Jugendliche sind wenig bekannt. Die Folgen können Familien aus der Spur werfen und Betroffene zu seelischen und körperlichen Wracks machen. Experten warnen deshalb vor einer leichtfertigen Le... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 07. 2020
05:02 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.