Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

 

Wie das Comeback mit der Jugendliebe gelingt

Die Vorstellung ist romantisch: Nach langer Zeit trifft man seine Jugendliebe wieder, die alten Gefühlen entfachen neu - es könnte alles so schön sein. Doch die alte neue Liebe kann ihre Tücken haben.



Neue alte Liebe
Wer die Jugendliebe wiedertrifft, fängt selten bei Null an.   Foto: Zerocreatives/Westend61

Die erste Liebe ist und bleibt ein Leben lang etwas Spezielles. Das erste Mal flattern scheinbar Schmetterlinge im Bauch, der erste Kuss und der erste Sex sind unvergesslich.

Laut Angaben des Internetportals Elite Partner ist für 28 Prozent der Männer und 21 Prozent der Frauen diese Phase ihres Lebens etwas ganz Besonderes. Kein Wunder, dass es Menschen, die nach Jahrzehnten plötzlich wieder ihrer Jugendliebe gegenüberstehen, schon mal komisch zumute wird - und sie sich vielleicht sogar wieder neu verlieben.

Doch welche Chance hat eine solche Liebe? Beide Menschen haben sich weiter entwickelt und viel erlebt. Und schließlich ist die Beziehung zu der Jugendliebe schon einmal gescheitert.

«Plakativ kann man sagen: Alte Liebe rostet nicht», sagt hierzu der Diplom-Psychologe Rudolf Stroß aus Bergisch Gladbach. Schließlich ändert sich an der grundsätzlichen Persönlichkeit eines erwachsenen Menschen im Laufe der Jahre nichts. Wer sich vor 20 Jahren gut verstanden hat, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nun wieder schnell einen Draht zueinander finden. Hinzu kommt die gemeinsame Vergangenheit, es lässt sich wunderbar in Erinnerungen versinken.

Generell gilt laut Stroß, sich möglichst unbefangen und neugierig auf den anderen einzulassen. Man sollte weder zu sehr in der Vergangenheit schwelgen, noch negative Punkte in der Gegenwart überbewerten. Schließlich hat an jedem der Zahn der Zeit genagt. Das können Äußerlichkeiten sein, wenn etwa von der einstigen Lockenpracht nicht mehr viel übrig geblieben ist. Außerdem hat jeder sein Leben gelebt und entsprechende Erfahrungen gemacht, die ihn geprägt haben.

An einer Desillusionierung kommt daher niemand vorbei. «Man ist ja in seinen Vorstellungen wieder bei früher», erklärt die Psychologin Bettina Gorißen aus Bad Homburg ein mögliches Problem. Doch die Vergangenheit ist vergangen, die Realität sieht anders aus. Zum Beispiel, wenn es nicht verkraftete Kränkungen gibt oder die Trennung sehr unschön verlaufen ist. Oder es handelte sich schon damals um eine kranke Beziehung. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich nun ein gesundes, haltbares Miteinander entwickelt, ist denkbar gering.

Dies alles kann spätestens nach der ersten Verliebtheitsphase ein Problem werden. Denn das ist der Nachteil: Man ist deutlich voreingenommener als in Beziehungen mit Menschen ohne gemeinsame Vergangenheit. Schnell wird der andere zum Beispiel bei der ersten Kränkung wieder innerlich in eine Schublade gesteckt, weil man sich an frühere Kränkungen erinnert. Aus dieser Schublade kommt er nur schwer wieder raus.

Wenn einer der beiden Partner merkt, dass er gewisse Erlebnisse aus der Beziehung in der Jugendzeit doch nicht verarbeitet hat, sollte er dies auf jeden Fall ansprechen. Er sollte sagen, dass ihn das immer noch beschäftigt und fragen, wie denn der andere die Situation damals erlebt hat. Ansonsten kann es sein, dass der Schmerz immer wieder hochkommt und die Schmetterlinge im Bauch langsam vergiftet.

Doch insgesamt haben solche Beziehungen die gleichen Chancen auf Bestand wie die von Paaren, die das erste Mal zusammenkommen. «Vielleicht ist ihr Zusammensein von Anfang an sogar intimer als bei anderen Paaren», sagt Gorißen. Wie hoch das Verbundenheitsgefühl dank der gemeinsam verbrachten Jugend ist, hängt von mehreren Umständen ab. Natürlich ist es etwas anderes, ob man miteinander zwei Monate oder vier Jahre verbracht hat. Wichtig ist es auch, wie eng damals die Beziehung und ob man in die Familie des anderen eingebunden war.

Veröffentlicht am:
03. 08. 2018
05:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Diplompsychologen Emotion und Gefühl Geschichte Jugendlieben Romantik Schmetterlinge Verliebt sein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Wolfgang Krüger

11.10.2019

Raus aus dem Flirtmodus am Arbeitsplatz

Eine Liebesbeziehung unter Kollegen oder mit dem Chef - für manche ein Tabu, für andere ein Klischee und doch gelebte Realität. Wie sollten Paare damit umgehen? » mehr

Volle Fahrt voraus

vor 12 Stunden

Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Im Ruhestand die Beine hochlegen und mal halblang machen - das klingt vernünftig. Und etwas langweilig. Dürfen ältere Menschen nicht auch noch ein bisschen verrückt sein? » mehr

Eric Hegmann

02.10.2019

Warum man im Internet anders datet

Sie suchen online einen Partner - und ein Match schreibt Sie einfach nicht an? Oder man fühlt sich beim Date wie beim hundertsten Vorstellungsgespräch? Das Muster lässt sich durchbrechen. » mehr

Kind mit Großeltern

08.11.2019

Wie Oma und Opa Trennungskindern helfen können

Wenn sich Eltern trennen, beginnen unruhige Zeiten für ihre Kinder. Die Großeltern können dann Halt bieten - mit gewissen Grenzen. Denn Beziehungsretter sollen und können sie nicht sein. » mehr

Mit Musik Erinnerungen wecken

20.09.2019

Mit Musik Erinnerungen wecken

Die Zahl der Menschen, die an Demenz erkranken nimmt zu. Doch Musik kann bestimmte Erinnerungen wieder zu Tage fördern. Berliner Hirnforscher haben sogar eine Erklärung für die erstaunliche Wirkung von Liedern parat. » mehr

Einsamkeit

17.07.2019

Helfen Soziale Netzwerke gegen Einsamkeit?

Wir sind mit mehr Menschen in Kontakt denn je: Soziale Netzwerke verbinden Menschen weltweit. Doch hilft das gegen Einsamkeit? Telefonseelsorger berichten über ihre Erfahrungen. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
03. 08. 2018
05:12 Uhr



^