Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

 

Naschgemüse im Herbst durch Feuerdorn ersetzen

Der Feuerdorn ist sehr vielseitig. Im Herbst, wenn seine Früchte reif sind, bringt er viel Farbe in den Garten. Seine Beeren lassen sich aber auch zu einigen Leckereien verarbeiten.



Feuerdorn
Die bunten Früchte des Feuerdorns lassen sich ernten und in der Küche verarbeiten.   Foto: Pflanzenfreude.de

Der Feuerdorn ist im Herbst nicht nur optisch eine Bereicherung für den Garten. Wenn Tomaten, Paprika und Himbeeren längst abgeerntet sind, wird er zum Ersatz im Naschgarten. Die roten Beeren lassen sich wie Sanddorn einkochen, etwa zu Marmelade. Darauf weist das Blumenbüro hin.

Feuerdorn bildet ab Sommerende leuchtend gelbe bis knallrote Beeren aus. Er bietet sich aufgrund der dornigen Zweige und seiner immergrünen Blätter im Garten außerdem als Hecke an. Der Strauch wird bis zu sechs Meter hoch. Er kann in den Boden, aber auch in Töpfe gesetzt werden und hier über ein Klettergerüst nach oben geleitet werden.

Der Feuerdorn bekommt einen vollsonnigen Platz, aber auch im Schatten fühlt er sich wohl. Die Gartenexperten empfehlen einen nährstoffreichen, gut durchlässigen Boden und regelmäßige Wassergaben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 09. 2018
13:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Essen Farbe Herbst Himbeeren Marmelade Paprika Sanddorn Sträucher Tomaten Töpfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Saatguttüte als Kennzeichnung an einem Beet

03.03.2020

Aussaaten am Gartenbeet kennzeichnen lohnt sich

Die Aussaat von Kräutern und Gemüse beginnt - erst noch im Haus, schon bald aber auch in den Gartenbeeten. Es ist sinnvoll, die Flächen dort zu beschriften. » mehr

Sanddorn

26.09.2019

Wildobsthecken nützen Mensch und Tier

Apfel, Kirsche und Zwetschge hat doch jeder im Garten. Wie wäre es mal mit Weißdorn oder Lenzbeere? Auch diese Wildobstgehölze werfen Essbares ab und bieten Tieren einen Lebensraum. » mehr

Umtopfen einer Planze

17.10.2019

Tiefe und breitere Balkonkästen bieten Frostschutz

Auch im Herbst bepflanzen viele Hobbygärtner ihre Balkone und Terrassen. Gerade wenn es kälter wird, ist es besonders wichtig, die Pflanzen vor Frost zu schützen. » mehr

In den Garten setzen

26.03.2020

Verblühte Frühblüher im Topf in den Garten setzen

Viele Narzissen und Tulpen im Topf sind Wegwerfware. Sie können aber auch ein zweites, teils sehr langes Leben haben. » mehr

Ein Hobbygärtner beim Setzen einer Pflanze

13.11.2019

Wann setzt man nun am besten Gehölze?

Die einen sagen Herbst, die anderen Frühjahr: Über den Zeitpunkt, wann Bäume und Sträucher in den Gartenboden gesetzt werden, gehen die Meinungen auseinander. Was sagen Profis? » mehr

Aroniabeeren

25.04.2019

Superfood Aronia im Garten anbauen

Viele kleine Blüten überziehen die Aronia-Sträucher im Mai - das ist der Auftakt für das Superfood im Garten. Von nun an bilden sich die unzähligen gesunden Früchte, die vom August an dann im Mund landen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 09. 2018
13:27 Uhr



^