Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Wie gießt man den Garten effizienter?

Bei Hitze und Trockenheit verbringen Hobbygärtner viel Zeit mit Gießen. Auch die Wasservorräte gehen dabei schnell zuneige. Wer es allerdings schlau anstellt, spart nicht nur Arbeit, sondern auch einen Teil der kostbaren Ressource.



Nicht von oben herab gießen
Wer Pflanzen von oben herab mit Wasser beregnet, verschwendet unter Umständen einen Teil der wertvollen Ressource.   Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-tmn

Die Folgen der heißen Tage sieht man im Garten: Die Pflanzen leiden unter Trockenheit . Aber die Regentonne leert sich rasant, ohne dass Nachschub kommt. Doch man kann Wasser sparen - und zwar nicht, indem man den Pflanzen Wasser entzieht, sondern indem man es schlauer verteilt.

Verdunstung verringern:

Ein Teil des ausgegossenen Wassers erreicht nie die Wurzeln. Es verdunstet in der Hitze. Daher sollte man nur zu Tageszeiten gießen, an denen es vergleichsweise kühl ist. Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft rät zum frühen Morgen oder späten Abend. Der effizienteste Gießzeitpunkt ist um vier Uhr nachts. Die Verdunstung verringert auch eine Schicht Mulch auf der Erde.

Punktgenau dosieren:

Wenn Wasser direkt über der Pflanze ausgegossen wird, landet es auch auf den Blättern. Dort verdunstet es dann auch, ohne die Wurzeln zu erreichen. Außerdem können die Tropfen im Sonnenschein wie Lupen wirken und für Brandschäden an den Blättern, sorgen, so das Umweltbundesamt. Daher sollte man den Pflanzen direkt am Übergang zum Boden - also am Erdbereich über den Wurzeln - das Wasser geben und es nicht von oben über die ganze Pflanze kippen.

Schluckweise gießen:

«Der Boden kann nur eine bestimmte Menge Flüssigkeit aufnehmen, der Rest fließt einfach ab», erklärt Marianne Scheu-Helgert von der Bayerischen Gartenakademie. Es lohnt sich daher, nicht die gesamte Wassermenge auf einmal zu geben, sondern über zwei bis drei Stunden verteilt. Die Experten rät zum Beispiel für die grundsätzlich durstigen Tomaten: «Für eine brusthohe Pflanze rechnet man zwei bis drei Liter pro Tag, an heißen Sommertagen auch mehr.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
12:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Pflanzen und Pflanzenwelt Umweltbundesamt Wasser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Abkühlung unterm Rasensprenger

09.07.2019

Was eine Wasserknappheit für Gartenbesitzer bedeuten könnte

Die Lausitz könnte noch in diesem Sommer auf dem Trockenen sitzen, wenn es weiter wenig regnet. Wassersparen bekommt damit für Teile Deutschlands eine ganz neue Bedeutung. Das könnte vor allem Gartenbesitzer treffen. » mehr

Olaf Beier

12.09.2019

Hängender Zimmergarten wird zum Hingucker

Viele Pflanzen hängen echt gut ab. Von der Decke baumelnd können sie Blickfang und Raumteiler zugleich sein - oder in der Küche wertvollen Platz schaffen. Beim Gießen jedoch ist Strategie gefragt. » mehr

Die Hebe im Garten

11.09.2019

Hebe nicht in den Vollschatten setzen

Viele Pflanzen zeigen deutlich an, wenn sie falsch gepflegt werden oder den falschen Standort haben. Die Hebe etwa wird blasser und weicher. Was Hobbygärtner dann ändern sollten. » mehr

Der Hauswurz

03.09.2019

Dickblattgewächse nicht fluten

Eigentlich kann man bei den sonst pflegeleichten Dickblattgewächsen kaum etwas falsch machen - es sei denn, man überwässert die Pflanze. Welche Schäden dann drohen. » mehr

Gießen

26.08.2019

Mit glasierten Töpfen Gießwasser sparen

Sonne verdunstet Wasser. Das ist ein Problem für Topfpflanzen. Wichtig sind daher Gefäße, in denen die Feuchtigkeit länger erhalten bleibt. Welches Material sich hierfür am besten eignet. » mehr

Blumenstrauß

13.08.2019

So bleiben Blumensträuße im Sommer länger frisch

Was ist zu tun, damit Blumensträuße viele Tage schön aussehen? Das Blumenbüro gibt Tipps für längere Freude an der Farbpracht für drinnen. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 07. 2019
12:19 Uhr



^