Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Viele Gartenpflanzen im Spätsommer nicht mehr düngen

Düngen im heimischen Garten oder auf dem Balkon ist beliebt, kann zur falschen Jahreszeit jedoch zur Gefahr werden. Die Experten der Zeitschrift «Mein schöner Garten» erklären, warum die Düngung im Spätsommer Pflanzen anfälliger für Frostschäden machen kann.



Spätsommer
Ab Hochsommer sollten viele Pflanzen nicht mehr gedüngt werden.   Foto: Kai Remmers/dpa-tmn

Dünger fördert das Wachstum von Garten- und Balkonpflanzen. Das ist schön, aber zur falschen Zeit auch eine Gefahr für das Grün - etwa bei einer Düngung ab Spätsommer.

So raten die Experten der Zeitschrift « Mein schöner Garten », der Versuchung zu widerstehen, Bäumen und Sträuchern im Hochsommer noch eine Portion stickstoffreichen Dünger zu geben. Denn Zweige, die sich dann neu bilden, schaffen es nicht mehr rechtzeitig bis zu den kalten Tagen, aus den anfangs grünen Trieben Holz zu bilden. Das macht sie anfälliger für Frostschäden.

Es gibt auch Ausnahmen, zum Beispiel Rasen. Gibt man ihm im Oktober noch einen speziellen Herbstdünger mit viel Kalium, helfe das dem Rasen sogar, den Winter besser zu überdauern, erläutert die Deutsche Rasengesellschaft .

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 08. 2019
05:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gartenpflanzen Gartentipps Gärten Jahreszeiten Pflanzen und Pflanzenwelt Sträucher Winter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Die Gemeine Nachviole

16.07.2020

Zweijährige Pflanzen im Garten

Wer mehr von einer Gartenpflanze erwartet als die übliche saisonale Wegwerfware bietet, der sollte nun Samen einkaufen. Sogenannte Zweijährige sind dann der Tipp. » mehr

Wollziest

02.01.2020

Immergrüne sind das Salz in der Suppe

Ein wichtiger Bestandteil wird gerne mit «das Salz in der Suppe» bezeichnet. Immergrüne sind das für einen Garten - ohne sie fehlt oft Struktur. Und im Winter Farbe. » mehr

Rittersporn

24.06.2020

Wie der Rittersporn im Garten überlebt

Schöne Blumen wollen Hobbygärtner haben. Aber sie sollen bitte keine Zicken machen und gut gedeihen. Daher wird auf den Rittersporn trotz seiner Pracht oft verzichtet. So geht es besser mit ihm. » mehr

Tellerhortensien

24.06.2020

Tricks für prächtige Hortensien

Hortensien galten lange Zeit als spießig, jetzt findet man sie in jedem Blumenladen - zu nicht gerade günstigen Preisen pro Einzelblüte. Dabei wachsen sie prächtig im Garten - und blühen sogar blau. » mehr

Wolfgang Palme

03.10.2019

Wann muss ich den Garten winterfest machen?

Im Spätherbst versetzen viele Hobbygärtner ihr Revier in Winterschlaf - am besten aber so wenig wie möglich. Denn nicht alles schläft ein: Es kann sogar noch Gemüse angebaut werden. » mehr

Blumen gießen

29.10.2019

So kommen Zimmerpflanzen gut durch die Winterpause

Zu viel Wärme und Gießwasser sind für viele Zimmerpflanzen im Winter nicht gut - denn sie sollten nun eine Ruhepause einlegen. Ausgenommen davon ist nur eine kleine Gruppe Zimmergrün mit einer fernen Heimat. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 08. 2019
05:44 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.