Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

 

Schildläuse und Flöhe vom Lorbeerbaum spülen

Schädlinge wie der Lorbeerblattfloh sind häufig ungebetene Gäste im heimischen Garten. Wie kann man sie loswerden, ohne gleich die Chemiekeule zu schwingen?



Lorbeerbaum
Der Lorbeerbaum (Laurus nobilis) ist anfällig für Schädlinge.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Der Lorbeerblattfloh und die Napfschildläuse befallen häufig den Lorbeer. Beide lassen sich aber gut bekämpfen.

Die Tierchen einfach mit einem Wasserstrahl von den Blättern spülen, rät der der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Oder man kratzt die Tiere vom Laub direkt ab. Alternativ entfernt man die betroffenen Blätter und schneidet stärker befallene Triebe direkt zurück.

Den Befall mit dem Lorbeerblattfloh und seinen Larven erkennt man an den jüngeren Blättern. Sie rollen sich ein und haben auffallende Deformationen. Die betroffenen Stellen werden auch gelblich. Später sterben die Blätter ab und trocknen ein.

Außerdem scheidet der Lorbeerblattfloh Honigtau aus. Auf den Blättern bildet er eine klebrige Schicht, auf der sich in der Folge häufig Schwarze Rußtaupilze ansiedeln. Den gleichen Schaden verursachen Napfschildläuse.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2019
12:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Larven Schädlinge Schädlingsbekämpfung Tiere und Tierwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Untersetzereiner einer Zimmerpflanzen

06.02.2020

Feine Schicht Sand schützt vor Trauermücken

Sie gelten als ein Anzeichen für sterbende Zimmerpflanzen: Trauermücken. Dabei sollten Hobbygärtner ihre Pflanzen trotz der kleinen Schädlinge nicht gleich aufgeben und Gegenmaßnahmen einleiten. » mehr

Pflanzen für Insekten

02.09.2019

Gärtnern wie die Natur es vormacht

Naturnahes Gärtnern ist einer der ganz großen Trends. Man will Vögel und Insekten anlocken. Damit das gelingt, setzt die Gartenbranche zum Beispiel auf Fortbildung ihrer Käufer. » mehr

Blattläuse

03.02.2020

Frühe Blattlaus-Plage droht

Ein milder Winter ist gut für Schädlinge wie die Blattlaus. Wie Hobbygärtner sich rüsten sollten. » mehr

Blattläuse

23.01.2020

Schädlinge im Garten sind doch nichts Böses

Wer braucht schon Löwenzahn, Läuse und Schnecken im Garten? In einem ausgewogenen Verhältnis schaden sie aber auch nicht, argumentiert die Buchautorin Sigrid Tinz. Sie rät zu mehr Gelassenheit. » mehr

Nistkasten

17.12.2019

Nistkästen im Winter nicht leeren

Viele Hobbygärtner sind zu reinlich. Etwas weniger aufzuräumen, ist meist besser für die natürliche Vielfalt und die Tierwelt. So auch im Fall der Nistkästen für Vögel. » mehr

Schädlinge im Kirschbaum

24.04.2019

Schädling vernichtet Kirschernte

Die Kirschessigfliege stammt aus Asien und ist seit 2011 ein großes Problem. Durch ihre rasante Vermehrung kann sie die Ernte eines ganzen Baums vernichten. Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft gibt Tipps zum Sch... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2019
12:13 Uhr



^