Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusWohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-GalerieKommunalwahl 2020

 

Gute Obstbäume haben mehrere Seitentriebe

Solange im Herbst und Winter der Boden nicht gefroren ist, kann man Obst-Sträucher und -bäume in den Garten setzen. Gute Qualität im Handel erkennt man auch an der Anzahl der Seitentriebe.



Pflanzzeit Herbst
Gute Qualität eines Obstbaumes im Handel erkennt man unter anderem an der Anzahl der Seitentriebe.   Foto: Ingo Wagner/dpa/dpa-tmn

Gute Qualität im Pflanzenhandel ist zählbar: Wer einen zweijährigen Obstbaum kauft, sollte darauf achten, dass dieser mindestens vier bis sechs Seitentriebe in einer Höhe von 70 bis 100 Zentimeter aufweisen.

Das zeichne gutes Pflanzmaterial unter den Spindelbüschen aus, erläutert die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Ein Spindelbusch ist eine Wuchsform aus einem geraden durchgängigen Stamm, der wie ein Rückgrat wirkt. Von ihm gehen fast waagrecht die Fruchtäste ab. Er bleibt im Vergleich zum klassischen Obstbaum eher klein.

Wählt man als Wuchsform den Hochstamm - also die übliche Baumform - sollte er in diesem Alter vier bis sechs Seitentriebe in einer Höhe von 1,80 Metern haben, rät die Gartenakademie weiter.

Für eine gute Qualität spricht auch, wenn das Gewächs eine hohe Veredelung hat. Das bedeutet, dass der Punkt, an dem die beiden Pflanzenteile verbunden wurden, rund 20 Zentimeter über dem Wurzelhals liegt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
16:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Herbst Winter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Kaltkeimer

23.01.2020

Kaltkeimer im Januar aussäen und herausstellen

Sie brauchen einen Kälteschock, bevor sie austreiben: Frostkeimer wie die Aster säen Hobbygärtner eigentlich im Herbst aus. Doch der milde Winter lässt ihnen diesmal mehr Spielraum. » mehr

Bunte Gehölze für den kargen Garten

26.12.2019

Bunte Gehölze für die dunkle Jahreszeit

Gerade in der dunklen Jahreszeit freuen sich viele Menschen über Farbe im Garten. Ein Blickfang können bunte, strukturreiche oder dornige Gehölze sein. » mehr

Amaryllis

19.12.2019

Amaryllis ist keine einmalige Weihnachtsdeko

Im Advent ist die Blütezeit der Amaryllis. Danach muss man die Zwiebelblume aber nicht entsorgen. Richtig gepflegt, blüht sie beim nächsten Weihnachtsfest erneut. » mehr

Gießen nicht vergessen

12.12.2019

Immergrüne Gartenpflanzen im Winter gießen

Im Winter ruht der Garten - der ganze Garten? Nein. Wer seine Blätter behält oder Nadeln trägt, verdunstet bei Sonnenschein weiterhin Wasser. Und braucht folglich Nachschub. » mehr

Blumenzwiebeln

10.12.2019

Schadet tiefer Frost den Blumenzwiebeln?

Schadet große Winterkälte den Blumenzwiebeln im Gartenboden? Sie wurden ja bereits im noch warmen Herbst gesetzt. » mehr

Ein Hobbygärtner beim Setzen einer Pflanze

13.11.2019

Wann setzt man nun am besten Gehölze?

Die einen sagen Herbst, die anderen Frühjahr: Über den Zeitpunkt, wann Bäume und Sträucher in den Gartenboden gesetzt werden, gehen die Meinungen auseinander. Was sagen Profis? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
16:37 Uhr



^