Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

 

Neuseeländer Spinat ? Exot ohne Allüren

Warum nicht mal ein bisschen exotischer: Nicht nur in der Küche machen sich Spinat und Tomaten gut zusammen, sondern auch schon draußen im Garten. Das gilt auch für Neuseeländischen Spinat.



Gemüse-Garten
Sollte noch Platz im Gemüse-Beet sein, lohnt der Anbau von Neuseeländischem Spinat. Er eignet sich auch zum Unterpflanzen.   Foto: Palaterra/Grünes Presseportal/dpa

Lust auf Abwechslung in der Küche? Dann ist der eigene Garten das beste Experimentierfeld. Im Juli ist zum Beispiel Erntezeit für den Neuseeländer Spinat (Tetragonia tetragonioides).

Das spinatähnliche Blattgemüse stammt von den tropischen Küsten Neuseelands und Australiens, gedeiht aber auch hierzulande problemlos, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Verwandt ist er mit der europäischen Melde ? einer fast vergessenen Nutzpflanze, die ebenfalls als Blattgemüse dient.

Der Neuseeländer Spinat bildet bis zu 1,20 Meter lange Triebe, die auf dem Boden kriechen. So wächst er eher breit als hoch und eignet sich daher auch zum Unterpflanzen, zum Beispiel von Tomaten.

Viel Sonne, Wasser und Nährstoffe lassen das Blattgemüse bestens gedeihen. Der BDG empfiehlt neben reichlichen Kompostgaben, alle zwei Wochen mit Stickstoff zu düngen. Das bekommt auch den Tomaten gut.

Geerntet werden die Triebspitzen und die jungen Blätter. Durch das Abernten der Spitzen treibt die Pflanze immer wieder neu aus ? oft kann der Hobbygärtner bis zum ersten Frost ernten.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 07. 2017
04:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blattgemüse Spinat Tomaten
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Wechsel der Gemüsearten

21.03.2018

Auf eine Tomate im Gemüsebeet sollte keine Tomate folgen

Mit dem Start der Gartensaison freuen sich wieder viele Hobbygärtner auf das selbstangebaute Gemüse. Damit die Ernte jedoch üppig ausfällt, gilt diese Regel: Nie sollte zwei Jahre hintereinander an gleicher Stelle dassel... » mehr

Junge Tomatenpflanzen

01.03.2018

Trendfrucht Pepino unter Glasscheibe vorziehen

Sie sehen aus wie große Stachelbeeren, sind aber verwandt mit Tomaten: Die aus Südamerika stammenden Pepinofrüchte werden auch in Deutschland immer beliebter. Hobby-Gärtner beginnen am besten jetzt mit der Aussaat. » mehr

Blattspinat im Garten anbauen

10.08.2017

Blattspinat erhält zweite Chance

Spinat ist vor allem wegen seiner gesunden Eigenschaften beliebt. Wer das Gewächs selbst anpflanzen will, hat dafür zweimal im Jahr Zeit. Doch was gibt es bei der Saat im August zu beachten, und wie überwintert der Spina... » mehr

Feldsalat im Gewächshaus

11.10.2017

Feldsalat kann im Gewächshaus auf Tomaten folgen

Kurz vor Saisonende schnell noch frischen Feldsalat ziehen? Das geht im Gewächshaus. Doch nur bestimmte Sorten sind dafür gut geeignet. » mehr

Tomaten nachreifen lassen

05.10.2017

Grüne Tomaten drinnen nachreifen lassen

Die Temperaturen sinken, die Sonnenstunden werden immer weniger - es ist Herbst. Grüne Tomaten werden am Strauch jetzt vermutlich nicht mehr reif. Im Haus aber schon! » mehr

Starkzehrer Tomate

13.04.2017

Lohnt sich Mehrfelderwirtschaft im heimischen Gemüsebeet?

Wer Fruchtfolgen beachtet, schützt sich auf längere Sicht vor Schädlingen und kann bessere Ernten einfahren, zumindest in der Landwirtschaft. Für den eigenen Garten gelten etwas andere Regeln. Experten empfehlen verschie... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 07. 2017
04:45 Uhr



^