Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Schnitt fördert kompakten Wuchs des Lavendels

Gerade steht der Lavendel in voller Blüte. Bis Mitte August verströmen die Pflanzen ihren wunderbaren Duft. Danach wird der Lavendel zurückgeschnitten. Dabei sollten Hobbygärtner nicht zu viel stehen lassen.



Lavendel schneiden
Für einen kräftigen Wuchs, sollte Lavendel im August geschnitten werden.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Ob frische Wäsche oder Sommerurlaub in der Provence: Der Duft von Lavendel ruft wohl bei jedem eine Erinnerung wach. Für einen kräftigen, buschigen Wuchs empfiehlt der Bundesverband Deutscher Gartenfreund (BDG), den Lavendel im August zu schneiden.

Lavendel (Lavandula officinalis) wird wie folgt geschnitten: Es werden nicht nur Blütenstiele gekürzt, sondern auch die Triebe um etwa ein Drittel.

Um einen neuen Austrieb zu fördern, sollte der Hobbygärtner den Lavendel nach dem Schneiden über vier Wochen einmal pro Woche mit einem Kräuterdünger versorgen. Danach das Düngen in jedem Fall einstellen, denn Lavendel bevorzugt magere Böden.

Der Lavendel-Duft gefällt nicht nur Menschen: Die Mittelmeerpflanze zieht auch Bienen und Schmetterlinge an. Sie lieben seinen besonders zuckerhaltigen Nektar, erklärt der BDG.

Und wer bei der nächsten Grillparty glänzen möchte, wirft ein paar Lavendelzweige in die Glut. Das verleiht dem Fleisch ein ganz besonderes Aroma.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 07. 2017
04:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Düfte Lavendel Schnitte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Parma-Veilchen

21.03.2018

Veilchenblüte ist perfekter Partner für die Rose

Neben der stolzen Rose bestehen nicht viele Pflanzen - das Veilchen aber schon. Die beiden teilen sich die Aufmerksamkeit im Beet gut auf. Als Erstes ist das Veilchen dran - das mit einer hübschen Blüte und teils intensi... » mehr

Blüten der Zaubernuss

18.01.2018

Zaubernuss braucht viel Platz

Sie ist die Attraktion im Winter-Garten: Die Zaubernuss blüht ausgerechnet zur kältesten Zeit. Und nicht nur das, die Blüten duften auch. Wer diese Pflanze ebenfalls in seinem Garten haben möchte, sollte genug Platz habe... » mehr

Mahonienfrüchte am Strauch

28.12.2017

Schatten und den richtigen Schnitt: Was Mahonien benötigen

Auch in der kalten Jahreszeit ist das Laubkleid der Mahonie grün. Die Sträucher wachsen kompakt und eignen sich etwa als Randbegrenzung in Beeten oder im Garten. Vorausgesetzt, Hobbygärtner wählen einen geeigneten Stando... » mehr

Ameisen

17.08.2017

Lassen sich Ameisen mit Kräuterpflanzen vertreiben?

Backpulver und Kreide kennen die meisten als natürliche Mittel gegen Ameisen. Von Kräuterpflanzen haben nicht so viele gehört. Deshalb beantwortet heute ein Gartenexperte die Frage: Vertreiben Lavendel, Thymian und Co. w... » mehr

Der Zottige Ziest

06.07.2017

Ziest ist ausgleichend und zurückhaltend

Der Wollziest ist der perfekte Begleiter zur Rose, der Zottige Ziest umschmeichelt Gräser, und der Purpur-Ziest schmückt den Gehölzrand: Die Gattung Stachys bildet meist krautige Pflanzen, die perfekt in ihrer Umgebung a... » mehr

Gallica-Rose

20.07.2017

Historische Rosen sind gut für Einsteiger

Alte Rosensorten betören Gartenfreunde seit vielen Jahrhunderten mit zarten Blüten, intensivem Duft und klingenden Namen. Dank ihrer über Generationen erprobten Widerstandsfähigkeit sind sie ideal für Einsteiger und Hobb... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 07. 2017
04:35 Uhr



^