Topthemen: Zentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauHofer Filmtage 2017Gerch

Garten & Natur

Schwertfarn mag abgestandenes Wasser

Die meisten Pflanzen freuen sich über frisches Wasser. Nicht so der Schwertfarn: Die krautige Pflanze bevorzugt eher abgestandenes Wasser - und das aus gutem Grund.



Schwertfarn
Damit Schwertfarn prächtig wächst, sollte man ihm alle zwei Wochen etwas Volldünger geben.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Schwertfarn sollte als Zimmerpflanze nicht mit frischem Wasser aus dem Hahn gegossen werden. Am besten verträgt er nach Angaben der Experten des Blumenbüros abgestandenes Wasser, das außerdem weich sein sollte.

Damit ist Wasser gemeint, das wenig Kalk enthält. In Regionen, in denen das Leitungswasser hart ist, kann zum Beispiel gesammeltes Regenwasser genutzt werden. Der Schwertfarn mag es zusätzlich, wöchentlich einmal abgeduscht zu werden.

Wie viel Wasser Schwertfarn braucht, hängt von der Zimmertemperatur ab. Ist es mindestens 18 Grad warm, sollte das Substrat stets gleichmäßig feucht sein. Bei weniger als 16 Grad kann die oberste Erdschicht auch leicht abtrocknen, erklären die Experten. Alle 14 Tage sollte dem Wasser etwas flüssiger Volldünger beigemischt werden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 10. 2017
04:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Wasser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Kalanchoë

04.10.2017

Die Kalanchoë braucht nach dem Sommer weniger Wasser

Bitte nur alle zwei Wochen: die Kalanchoë speichert Wasser in ihren Blättern. Daher muss sie im Winter weniger gegossen werden. » mehr

Unkraut ausreißen

28.07.2017

Unkraut auf Hofeinfahrt ohne chemische Mittel vernichten

In den Ritzen von Pflastern und an den Wegesrändern macht sich Unkraut besonders häufig breit. Dort sind chemische Mittel tabu. Gut, dass es umweltschonende Alternativen gibt. » mehr

Aloe

26.07.2017

Aloe-Pflanzen mögen einen warmen Standort

In ihren Blättern können Aloe-Pflanzen vergleichsweise viel Wasser speichern. Das sichert ihnen in ihrer Heimat, der Wüste Nordafrikas, das Überleben. Für den eher faulen Hobbygärtner ist dies ein Glücksfall - denn er mu... » mehr

Petunien

13.07.2017

Petunien mögen nicht jedes Wasser

Sie gehören zu den Stars auf dem Balkon: Petunien erfreuen den Hobbygärtner mit ihrer üppigen Blütenpracht. Dafür muss er sie regelmäßig gießen - in den richtigen Intervallen und mit dem richtigen Wasser. » mehr

Basilikum

16.06.2017

Basilikum braucht viel Wasser

Basilikum ist zwar super lecker, aber im Topf nicht ganz einfach zu halten. Spezielle Töpfe oder die richtige Gießtechnik schaffen verhelfen den Basilikum zu langem Leben. » mehr

Halbgefüllte Sorte 'Tachete'

02.03.2017

Aurikel gehört in den Bauerngarten

Die Aurikel ist ein besonderes Primel-Gewächs. Viele Exemplare sehen aus, als wären sie in Wachs getaucht und mit Mehl bestäubt worden. Und die Blütenfarben der Nachkommen mischen sich bunt. Dafür reagiert die Frühlingsp... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 10. 2017
04:30 Uhr



^