Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Weiße Farbe am Obstbaum hält Tiere vom Knabbern ab

Zum Winterende gefährden zwei Dinge Obstbäume im Garten: Schwankende Temperaturen lassen die Stämme reißen, und hungernde Wildtiere knabbern die Rinde ab. Gegen beides hilft ein Anstrich mit weißer Farbe.



Weiße Farbe am Obstbaum
Weiße Farbe schützt den Baum vor Frostrissen und knabbernden Wildtieren.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Wildtiere leiden im Winter oft Hunger - und knabbern Obstbäume an. Gerade die Rinde von Apfelbäumen ist für Kaninchen eine Delikatesse, aber auch Pflaumen und Kirschen sind zum Beispiel betroffen.

Wie kann ich meine Pflanzen schützen?

Die Experten der Zeitschrift «Mein schöner Garten» (online) raten zu einem Anstrich des Stamms mit weißer Farbe. Um die Wirkung des Knabberschutzes zu verstärken, kann der Anstrich mit 100 Milliliter feinem Quarzsand und Hornmehl je Liter vermenge werden.

Das sieht aber nicht schön aus. Gibt es eine Alternative?

Alternativ lassen sich junge Bäume mit einem engmaschigen Draht oder einer Kunststoffmanschette vor dem Verbiss schützen. Um größere Obstgehölze kommen Schilfrohrmatten. Die Bayerische Gartenakademie rät auch dazu, Fichten- oder Tannenwedel um den Stamm binden. Oder es bleiben einfach Zweige nach dem winterlichen Baumschnitt auf dem Boden um den Baum liegen. Sie lenken die Tiere von dem Stamm ab. Mit Plastikfolien sollte man die Stämme nicht schützen. In ihnen kommen die Bäume zum Schwitzen.

Welche Methode ist besser?

Der weiße Anstrich hat einen weiteren Vorteil - er schützt die Gehölze auch vor Temperaturschwankungen , die besonders zum Winterende hin vorkommen. An sonnigen Tagen bei zugleich kalter Witterung kann die Rinde der Stämme von jungen Bäumen reißen. Denn dann heizt die Sonne die Stämme auf, an der sonnenabgewandten Seite aber bleiben sie gefroren, erläutert die Bayerische Gartenakademie. Der Temperaturunterschied im Holz führt zu Frostrissen. Durch diese Risse können dann Schaderreger wie Obstbaumkrebs, Kragenfäule, Rotpustel, Rindenbrand und Welkepilze eindringen. Die Experten raten daher, glatte oder vorher abgebürstete Stämme mit weißer Farbe anzustreichen. Diese sorgt dafür, dass die Sonne die Stämme nicht so stark erwärmt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 01. 2018
13:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Die Bayerische Farbe Gärten Wildtiere
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, melden Sie sich bitte an.

Benutzername
Passwort
     

Noch kein Konto? Jetzt Registrieren
Mehr zum Thema
Winterlinge

14.02.2018

Winterblüher bringen Farbe in den Garten

Gehören sie zu jenen Menschen, die sich trotz kalter Temperaturen nach Farbe und Blütenduft im Garten sehnen? Dann sind diese Winterblüher eine Option. » mehr

Apfelbaum im Winter

12.12.2017

Weiße Farbe schützt Baumstämme vor Temperaturschwankung

Mancher hat sich vielleicht schon mal gefragt, warum im Winter einige Baumstämme weiß angestrichen sind. Schön sieht es ja nicht gerade aus. Welchen Nutzen das Weißen hat, erklären Experten der Bayerischen Gartenakademie... » mehr

Frost im Garten

28.02.2018

Nach der Kältewelle: Pflege für die Pflanzen im Garten

Die Wettervorhersagen klingen gut: Es wird wieder wärmer in Deutschland. Teilweise sind zweistellige Temperaturen vorhergesagt, andernorts droht noch überfrierende Nässe. Für den Garten bedeutet das eine auf die Witterun... » mehr

Rote Rinde

09.11.2017

Blätter und Blüten weg: Im Winter wirken farbenfrohe Rinden

Die Rinde der Bäume fällt meist nicht auf, zu ausladend und prächtig ist das Laub während des Frühlings und des Sommers. Manche Gattungen und Arten aber werden zu echten Hinguckern, wenn sie sich ihres Blätterkleides ent... » mehr

Pflanztipps für die dunklen Ecken

19.02.2018

Empfindliche Farne im Frühjahr pflanzen

Farne eignen sich optimal, um schattige Ecken im Garten zu begrünen. Viele hier heimische Arten gelten als robust und pflegeleicht. Doch es gibt auch sensible Farnpflanzen. Sie setzt man am besten in den kommenden Wochen... » mehr

Misteln

06.02.2018

Misteln zum Winterende aus Baum entfernen

Wenn die Bäume kahl sind, fallen sie auf: Wie große Vogelnester wirken Misteln hoch oben in der Krone. Sie siedeln sich auf den Pflanzen an und bedienen sich am Wasser und den Nährstoffen. Alten Gehölzen kann das zum Ver... » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 01. 2018
13:05 Uhr



^