Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

 

Rentenfaktor: Anhaltspunkt für die spätere Rente

Neben der gesetzlichen Rente kann der Abschluss einer privaten Rentenversicherung als weitere Sicherheit im Alter dienen. Hierbei spielt der Rentenfaktor eine wichtige Rolle, der als Orientierung für die spätere Rente gilt.



Geld und Rentenbescheid
Mit Abschluss eines Altersvorsorgevertrages steht gleichzeitig auch der Rentenfaktor fest. Dieser ist ein wichtiger Baustein für die Bestimmung der späteren Rente. Foto: Hans Wiedl  

Wie hoch wird die private Zusatzrente einmal ausfallen? Diese Frage stellt sich jedem Kunden bei Abschluss eines entsprechenden Altersvorsorgevertrages.

«In den Verkaufsgesprächen der Versicherungsvermittler ist dann oft von einem Rentenfaktor die Rede», erklärt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stuttgart. Dieser ist entscheidend für die Berechnung der späteren Rente. In der Regel gibt er an, wie hoch die monatliche Rente pro 10 000 Euro gesparten Kapital ist.

Die Stiftung Warentest zeigt dies an einem Beispiel: Beträgt das angesparte Kapital 120 000 Euro, liegt die spätere Rente bei einem garantierten Rentenfaktor von 40 bei 480 Euro (120 000 Euro x 40 : 10 000 Euro). «Das scheint zunächst einmal eine gewisse Sicherheit zu bieten», sagt Nauhauser. «Denn dahinter steckt die Botschaft: Das angesparte Kapital wird zu Mindestkonditionen in eine Rente umgewandelt.»

Seiner Ansicht nach sollten sich Verbraucher von dem Rentenfaktor aber nicht blenden lassen: «In dem Faktor steckt das heutige Niedrigzinsniveau. Niemand würde auf die Idee kommen, sich das langfristig zu sichern», weiß der Verbraucherschützer aus Erfahrung. «Und leben die Kunden der Versicherer länger als geplant, reduziert das laufend die jährlichen Überschüsse.» Doch das ist oft schon in den sinkenden Überschussbeteiligungen berücksichtigt.

Verbraucher sollten den Verkaufstricks der Vermittler mit Skepsis begegnen. Bis zum Rentenbeginn ist Altersvorsorge reiner Vermögensaufbau. Und hierbei zählt, ob die Anlage zum Verbraucher passt. Und angesichts der Niedrigzinsen, ob sie geringe Kosten hat. Das kann sich am Ende mehr auszahlen als ein anfänglich in Aussicht gestellter hoher Rentenfaktor.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2016
14:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gesetzliche Rente Renten Stiftung Warentest
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Rentenabschläge ausrechnen

06.05.2020

Wie Sonderzahlungen Renten-Abzüge ausgleichen

Wer früher als vorgesehen die gesetzliche Rente in Anspruch nehmen möchte, kann dadurch entstehende Abzüge ausgleichen - durch Sonderzahlungen. » mehr

Deutsche Rentenversicherung

29.04.2020

Rentenversicherung bietet Beratung zur Altersvorsorge

Für die meisten zählt die gesetzliche Rente zu den wichtigsten Einnahmequellen im Alter. Sie kann durch zusätzliche Altersvorsorge ergänzt werden. Beratung dazu gibt es auch bei der Rentenversicherung. » mehr

Private Rentenversicherung

12.11.2019

Was bringt der Abschluss einer privaten Rentenversicherung?

Die gesetzliche Rente allein wird bei vielen Menschen im Alter nicht reichen. Zeit, etwas für die Altersvorsorge zu tun! Doch ein Neuabschluss einer privaten Rentenversicherung lohnt derzeit kaum. » mehr

Steuererklärung

04.03.2020

Rentenversicherung hilft Senioren bei Steuererklärung

Die Abgabe der Steuererklärung stellt eine komplexe Angelegenheit dar. Auch viele Rentner müssen sie abgeben. Was viele nicht wissen: Die Rentenversicherung hilft Senioren dabei. » mehr

Rentenkonto prüfen lassen

22.01.2020

Rentenkonto auf Vollständigkeit prüfen lassen

Um die Rente später auch in der richtigen Höhe zu erhalten, sollten Versicherte ihr Rentenkonto prüfen lassen. Fehler lassen sich oft noch korrigieren. » mehr

Krankenkassen

25.12.2019

Als Rentner in die Pflicht-Krankenversicherung wechseln

Zurück in die Pflichtversicherung? Das können Rentner, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Die Krankenkasse prüft dann die Vorversicherungszeit. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2016
14:26 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.