Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

 

Beim Geldanlegen im Ausland auf Bestnoten achten

Auf den ersten Blick wirken viele Geldanlagen im Ausland lukrativ. Denn die Zinsen können unter Umständen höher als bei Banken in Deutschland sein. Aber Vorsicht: Was zunächst gut klingt, kann sich als Risiko erweisen.



Hände mit Münzen
Wer Tages- oder Festgeldangebote im Ausland nutzen möchte, sollte vorher die Zahlungsfähigkeit des Landes prüfen.   Foto: Franziska Gabbert

Über Zinsplattformen im Internet können Anleger auch im Ausland Geld anlegen. Zum Teil bekommen sie bei diesen Tages- und Festgeldangeboten etwas mehr Zinsen als bei den inländischen Banken.

Wer solche Angebote nutzen will, sollte aber darauf achten, wie internationale Ratingagenturen die Zahlungsfähigkeit des jeweiligen Landes bewerten, empfiehlt die Stiftung Warentest. Bei den Warentestern fallen etwa Banken aus Estland , Lettland oder Malta durch das Raster.

Grundsätzlich gilt: Geht ein ausländisches Kreditinstitut pleite oder bekommt seine Lizenz entzogen, haben Anleger einen gesetzlichen Anspruch darauf, dass sie ihr Geld über die ausländische Einlagensicherung zurückbekommen. Bankeinlagen innerhalb der Europäischen Union sind bis zu 100 000 Euro pro Kunde und Bank gesetzlich geschützt. Nach Angaben der Stiftung Warentest kann aber die Gefahr bestehen, dass die Sicherungssysteme mancher Länder nicht stabil genug sind, um Anleger in solchen Fällen zeitnah zu entschädigen. Die Zinsplattformen haben in der Regel nur eine Vermittlerrolle. Sie mischen sich bei der Abwicklung also nicht ein.

Thomas Schlüter vom Bankenverband rät: «Auch wenn es die Einlagensicherung gibt und sich Anleger darauf verlassen können, sollten sie sich auf jeden Fall über die einzelne Bank und deren Rating informieren, bevor sie dort Geld anlegen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 04. 2018
12:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Banken Banken - Deutschland Bankenverbände Einlagensicherung Finanzinvestoren und Anleger Stiftung Warentest Zinsen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Überweisung

20.08.2019

Anruf beim Berater oder Papier-Überweisung kann teuer werden

Die Zinsflaute nagt an den Erträgen der Kreditinstitute. Parken sie Geld bei der EZB, müssen sie zudem Strafzinsen zahlen. Für Bankkunden heißt das: Kostenlos war gestern. Es gibt aber noch Ausnahmen. » mehr

Überziehungszinsen

vor 15 Stunden

Geldinstitut muss Überziehungszinsen hervorheben

Wer sein Konto überzieht, muss Zinsen zahlen. Wie hoch diese ausfallen, muss ein Geldinstitut dem Kunden klar vor Augen führen. » mehr

Münzen

26.06.2019

Festgeld mehr als ein Jahr lohnt selten

Mindestens bis 2020 müssen sich Sparer noch gedulden. Erst dann sollen die Leitzinsen wieder steigen. Wenn danach auch die Sparzinsen wieder angehoben werden, lohnt es sich, langfristig Geld anzulegen. Worauf Sparer acht... » mehr

Online-Transaktion für Wertpapierdepots

15.10.2019

Sparen mit Onlinetransaktion für Wertpapierdepots

Jeder Euro, der für die Ausgaben draufgeht, fließt nicht in den Vermögensaufbau. Anleger sollten die Konditionen von Wertpapierdepots vergleichen - Sparmöglichkeiten gibt es laut Stiftung Warentest. » mehr

Immobilienkredit

21.01.2020

Große Spanne bei Kreditzinsen für Ältere

Die eigene Immobilie erst kurz vor der Rente - warum nicht? Das Alter ist bei der Kreditvergabe jedenfalls in aller Regel keine Hürde, wie ein Vergleich zeigt. Doch die Preisunterschiede sind groß. » mehr

Buchhaltung

30.10.2019

Zahlungsdienste haben Zugriff auf Konten

Alle Konten in einer Liste sehen, online schnell überweisen - und maßgeschneiderte Angebote bekommen? Drittdienste mit Zugriff aufs Konto erleichtern Verbrauchern den Umgang mit Geld. Gibt es Risiken? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 04. 2018
12:44 Uhr



^