Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Wie sich gute Aktien finden lassen

Geldanlage ist eine Vertrauenssache. Das gilt vor allem bei vermeintlich heißen Aktien-Tipps. Denn nicht immer sind die «Kursraketen» oder «unentdeckten Perlen» ihr Geld wirklich Wert.



Aktienkurs
Vermeintliche Experten versprechen oft goße Gewinne mit Aktien. Doch solche Aussagen sind nichts als Werbung. Anleger sollten sich daran nicht orientieren.   Foto: Frank Rumpenhorst

Drei Aktien, mit denen Sie reich werden!» oder «Lesen Sie hier, auf welche aussichtsreichen Wertpapiere unsere Experten setzen!» - Werbeslogans wie diese findet man vor allem im Internet oder Börsenbriefen recht häufig.

Oft werden Verbraucher auch angerufen und mit vermeintlich heißen Tipps behelligt. Stellt sich die Frage: Kann man solchen Aussagen glauben? «Eher nicht», sagt Wolf Brandes, Teamleiter des Marktwächters Finanzen bei der Verbraucherzentrale Hessen. «Bei solchen Angeboten kommen eher Zweifel auf.» Worauf Anleger achten sollten:

Sind Aktientipps generell riskant?

Wolf Brandes: Wenn man in Aktien investiert, sind das chancenreiche, aber auch riskante Anlagen. Denn Aktien - auch von großen Konzernen - können zwischenzeitlich fallen. Allerdings gibt es durchaus auch Gewinnpotenzial: 20 oder 30 Prozent Kurssteigerungen sind möglich.

Ob das jetzt in dem konkreten Einzelfall für diese beworbene Aktie aber realistisch ist, kann man nur sehr schwer erkennen. Das muss ich einfach als reißerische Werbung abtun und darf mich bei meiner Geldanlage davon nicht beeinflussen lassen. Das sind eher Lockvogelangebote. Unerlaubte Telefonwerbung ist zudem verboten.

Auf welche Tipps kann ich mich denn verlassen?

Wolf Brandes: Eines muss Ihnen klar sein: Es gibt keine heißen, garantierten Aktientipps. Das ist in der Regel eine Masche von unseriösen oder betrügerischen Anbietern, die Anlegern suggeriert, jemand habe einen vermeintlich sicheren Tipp. Oft wird auch zeitlicher Druck aufgebaut. Darauf sollte man aber auf keinen Fall hereinfallen. Lassen Sie sich nicht zu solchen Geschäften überreden, auch wenn das noch so überzeugend klingt. Da muss man einen kühlen Kopf bewahren.

Was macht seröse Geldanlage aus?

Wolf Brandes: Wichtig ist immer eine Zweitmeinung. Wenn Sie zu einer Finanzberatung gehen, müssen Sie bedenken, dass das ein Verkaufsgespräch ist. Am besten ist es, wenn Sie noch jemanden haben, der Ihnen nichts verkaufen will und sich aber trotzdem ein wenig auskennt.

Grundsätzlich muss man sich vor der Geldanlage immer eine Menge Frage stellen: Wie viel Vermögen habe ich? Wie sieht das Einkommen aus? Was will ich in den nächsten 15 Jahren erreichen: Familie, Beruf, Immobilie? Welches Risiko vertrage ich?

Am Ende geht es grob gesprochen um die Aufteilung in langfristige Investments mit einem gewissen Risiko wie etwa Aktienindexfonds und sichere Anlagen mit Einlagensicherung wie Tages- oder Festgeldkonten, die aber derzeit eine schlechte Verzinsung haben.

Veröffentlicht am:
09. 05. 2018
05:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktien Brände Börsenbriefe Perlen und Perlenschmuck Vermögensanlage
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Geld anlegen

19.09.2019

Worauf Sie bei Dividendenaktien achten sollten

Seit der vergangenen EZB-Entscheidung steht fest: Auch in naher Zukunft erhalten Sparer kaum Zinsen. Doch die Renditechancen und das Risiko variieren stark - je nach Anlage. Was gilt bei Dividenden? » mehr

Goldbarren

18.09.2019

Wie rentabel sind Mischfonds im Depot?

Anleger können mit einem Mischfonds Geld in verschiedene Anlageklassen streuen. Das macht das Portfolio vielfältig - aber nicht unbedingt lukrativ. » mehr

ETF

11.09.2019

Wie viel Risiko in ETFs steckt

Geht es um Anlageempfehlungen an der Börse, fallen schnell drei Buchstaben: ETF. Doch der Markt ist groß, und auch diese Anlage birgt Fallstricke. Was Verbraucher wissen sollten. » mehr

Aktienfonds mit geringem Risiko

03.09.2019

Breite Geldanlage senkt Risiken

Viele Sparer scheuen sich, ihr Geld in Aktien anzulegen. Zu hoch scheint ihnen das Risiko. Doch wer die Anteile breit streut, kann mit guten Erträgen rechnen. So geht's. » mehr

Sparbuch

13.08.2019

Welche Sparformen bei Anlegern derzeit hoch im Kurs stehen

Der anhaltende Niedrigzins macht es Sparern schwer. Eine hohe Rendite lässt sich derzeit wohl nur mit Aktien erzielen. Doch hier kann das Risiko ebenfalls hoch sein. Wie legen Verbraucher ihr Geld also am liebsten an? Ei... » mehr

Wenn Managementkosten die Rendite senken

07.08.2019

Wenn Managementkosten die Rendite senken

Besser sein als der Markt? Aktiv gemanagten Aktienfonds soll dies durch kluges Verwalten glücken. Finanzexperten beobachten, ob und zu welchem Preis das gelingt - und geben eine einhellige Empfehlung. » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
09. 05. 2018
05:09 Uhr



^